Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Schalke

Schalke sucht nach Höwedes-Verletzung neuen Abwehrspieler

21.01.2012 | 20:03 Uhr

Gelsenkirchen.  Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes wird wegen eines Jochbeinbruchs vier bis sechs Wochen fehlen. Deshalb denkt Manager Horst Heldt an die Verpflichtung eines Abwehrspielers. "Wir sind dort nicht gut besetzt", sagte Heldt, der aber noch den Verlauf der Höwedes-Operation am Montag abwarten will.

Schalkes Mannschaftsarzt Dr. Thorsten Rarreck hätte sich eigentlich freuen müssen. 3:1 gegen den VfB Stuttgart gewonnen , Borussia Dortmund über- und Bayern München eingeholt, was für ein Tag für die Königsblauen. Doch als Rarreck die Umkleidekabine verließ, lächelte er nicht. Ganz im Gegenteil.

Höwedes über Nacht im Krankenhaus in Recklinghausen

Denn die Schalker Verletztenliste, auf der schon Ralf Fährmann, Peer Kluge, Levan Kenia, Jefferson Farfan und Lewis Holtby stehen, verlängerte sich um zwei Namen. Kapitän Benedikt Höwedes prallte in der 32. Minute mit seinem Mitspieler Marco Höger zusammen, musste minutenlang wegen einer Kopfverletzung behandelt werden , taumelte danach noch ein paar Minuten über den Rasen und musste dann kurz vor der Pause raus. Die bittere Diagnose: Jochbeinbruch. Noch während des Spiels fuhr Höwedes ins Knappschaftskrankenhaus nach Recklinghausen, verbringt dort die Nacht. Am Montag wird der Nationalspieler wohl operiert. Rarreck prognostiziert eine "realistische Pause von vier bis sechs Wochen". Geht alles gut, könnte Höwedes mit Maske auch nach drei Wochen wieder spielen. Davon ist aber erst einmal nicht auszugehen.

Einzelkritik
Schalkes Papadopoulos mit herausragender Leistung

Kyriakos Papadopoulos zeigte beim 3:1-Sieg über den VfB Stuttgart einen starken Auftritt in der Defensive des FC Schalke 04. Der „Fels von Athen“ war kaum zu überwinden. Seine Leistung krönte er mit einem Kopfballtreffer. Die Königsblauen in der Einzelkritik.

Im Spiel gegen Stuttgart kam Christoph Metzelder für Höwedes. Der erfahrene Abwehrspieler zeigte eine ordentliche Leistung, bekam von DerWesten die Note 3 und dürfte am kommenden Samstag (18.30 Uhr, live im DerWesten-Ticker) in Köln wohl auch erste Wahl sein. Dennoch will sich Manager Horst Heldt auf dem Transfermarkt umschauen: "Metze hat das sehr gut gemacht, trotzdem sind wir dort nicht gut besetzt." Für die beiden Innenverteidiger-Posten stehen normalerweise vier Spieler zur Verfügung - neben Höwedes und Metzelder noch Kyriakos Papadopoulos und Joel Matip. Höwedes ist nun verletzt und Matip muss bis zum 1. März den gesperrten Jermaine Jones im defensiven Mittelfeld vertreten. Bleiben nur noch "Metze" und "Papa". Bevor Heldt zuschlägt, will er aber noch den Verlauf der Operation abwarten.

Offenbar Faserriss bei Baumjohann

Operiert werden muss Alexander Baumjohann wohl nicht. Der Mittelfeldspieler humpelte aus der Kabine. "Etwa in der 30. Minute habe ich im Adduktorenbereich etwas gespürt. Ich denke, dass es ein kleiner Faserriss ist", sagte Baumjohann zu DerWesten. Trotz seiner eigenen Verletzung dachte "Baumi" nach dem Spiel vor allem an seinen Kapitän. "gute besserung auch an unseren kapitän benedikt höwedes... ich hoffe er wird schnell wieder fit... schönen abend an alle..", twitterte er.

Schalke schlägt Stuttgart

 

Andreas Ernst



Kommentare
23.01.2012
15:04
Schalke sucht nach Höwedes-Verletzung neuen Abwehrspieler
von EbbesRache | #8

Felix Bastians müsste für schmales Geld für ein halbes Jahr zu haben sein, wenn man denn unbedingt jetzt aktiv werden möchte. Geht im Sommer zu Hertha, Freiburg und Berlin scheinen sich aber nicht so wirklich einig zu werden über einen Winterwechsel, und in Freiburg scheint für ihn die Tür endgültig zu zu sein. Außerdem ist er flexibel einsetzbar.
Fänd ich ok...

22.01.2012
16:01
Schalke sucht nach Höwedes-Verletzung neuen Abwehrspieler
von Arno-Duebel | #7

Assani Lukimya-Mulongoti

22.01.2012
15:37
Immer ruhig bleiben...
von Pontifex | #6

HH schaut sich auf dem Transfermarkt um. Das bedeutet nicht, dass er den nächstbesten Abwehrspieler kauft. Bei einem Transfer achtet man u.a. darauf, wie teuer ein potentieller Neuzugang ist, welche Qualitäten/Erfahrung/Potential er mitbringt und so weiter und so fort.
Meiner Meinung nach sollte HH aber auch mal bei den eigenen Amateuren oder der eigenen Jugend gucken. Aber vielleicht ergibt sich ja auch eine Gelegenheit, Vidic von ManU für eine kleine Mark zu bekommen ;)

22.01.2012
15:02
Schalke sucht nach Höwedes-Verletzung neuen Abwehrspieler
von oldbaer1 | #5

Welcher gute Abwehrspieler ist denn zu haben? Man sollte mit den vorhandenen Spielern auskommen! Andere Vereine haben auch unter etlichen verletzten Stammspielern zu leiden. Warum hat man denn einen großen (und gut bezahlten) Kader, wenn die Spieler ungeeignet sind?

22.01.2012
13:50
Schalke sucht nach Höwedes-Verletzung neuen Abwehrspieler
von uli.1954 | #4

Maltritz wäre eine Alternative.
Oder ein Spieler aus Dortmund*gg...dann klappts auch mit der Meisterschaft.

22.01.2012
12:14
Schalke sucht nach Höwedes-Verletzung neuen Abwehrspieler
von Nordkurve12 | #3

Dante holen !

22.01.2012
10:38
Schalke sucht nach Höwedes-Verletzung neuen Abwehrspieler
von Evald | #2

Sehe ich auch so.
So einfach (und schnell) wird man keinen adäquaten Ersatz für Benny finden, nicht für wenig Geld und nicht für eine kurze Zeit.
Benny spielte zuletzt meist auf der rechten Abwehrseite, dort gibt es auch Höger, Uschida und - nicht zu vergessen - Hoogland, der seine Chance dort nun auch mal langsam nutzen könnte.. Hans S. lasse ich Mal aus dem Spiel, aber auch er kann rechts engesetzt werden.
Also keinen Panikkauf von der Resterampe, diese Spieler gab es zuletzt aucf Schalke en masse.

22.01.2012
02:52
Schalke sucht nach Höwedes-Verletzung neuen Abwehrspieler
von EbbesRache | #1

Nu mal langsam mit den wilden Pferden! Es ist zwar richtig,dass es allmählich eng wird im Abwehrbereich, aber ob man sich deshalb einen neuen Abwehrspieler ans Bein binden muss...
Sagen wir mal so, wenn es einen Spieler gibt,den Heldt ohnehin schon fürs kommende Jahr im Auge hat, der jetzt schon für schmales Geld zu haben wäre, ok.
Allerdings glaube ich an eine solche Geschichte nicht so ganz. Genau für solche Fälle hat man Metzelder doch. Also bitte,das kriegt der schon noch ein paar Wochen hin.
Außerdem gibts ja auch in defensiven Mittelfeld auch noch Lösungen, die es zulassen würden, Matip wieder Innenverteidiger spielen zu lassen, beispielsweise Escudero. Der Knabe wird mE total unterschätzt. Läuferisch und zweikampfstark, und auch nach vorne mit ordentlichem Potential. Also, Geld sparen und gute Besserung an alle Kaputten;-)

Aus dem Ressort
Di Matteo lernt den Wahnsinn auf Schalke kennen
Analyse
Nach dem glücklichen 4:3 gegen Sporting Lissabon in der Champions League kommen auch die krassen Fehler beim FC Schalke zur Sprache, die dazu führten, dass eine 3:1-Führung aus der Hand gegeben wurde. „Wir brauchen Zeit“, sagt der neue Trainer Roberto Di Matteo. Am Samstag geht es nach Leverkusen.
So schnappte Schalkes Choupo-Moting Huntelaar den Ball weg
Splitter
Die Schalker Elfmeterspezialisten Eric Maxim Choupo-Moting und Klaas-Jan Huntelaar diskutierten in der Nachspielzeit leidenschaftlich, bevor "Choupo" schließlich souverän das Tor zum 4:3-Erfolg im Spiel gegen Sporting Lissabon erzielte. Wir haben gefragt: Was war da los?
Warum Obasi Schalke-Trainer Di Matteo umarmte
Obasi
Am 4:3-Erfolg des FC Schalke 04 im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon hatte Chinedu Obasi einen entscheidenden Anteil. Der Nigerianer war an drei Toren beteiligt, obwohl er erst zum ersten Mal in dieser Saison von Beginn an spielte. Obasis Vertrag läuft am Saisonende aus.
Sky Go verärgert Fußball-Fans an Champions-League-Abend
Fernsehen
Nutzer von Sky Go hatten am Dienstag Frust statt Freude angesichts der Champions League-Begegnungen von Schalke 04 und dem FC Bayern München: Bereits in der ersten Halbzeit verschlechterte sich die Bildqualität. In der zweiten Halbzeit war dann Sendeschluss. Es war nicht die erste Panne bei Sky Go.
Heldt lacht über Schalker Elfmetergeschenk zum 4:3
Stimmen
Schalke 04 bekam den 4:3 (1:1)-Erfolg im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon geschenkt. Eric Maxim Choupo-Moting verwandelte in der 93. Minute einen Elfmeter, den Schiedsrichter Karasev nie hätte pfeifen dürfen. Manager Horst Heldt kommentierte die Entscheidung mit einem flotten Spruch.
Umfrage
Wer ist der perfekte

Wer ist der perfekte "Zehner" für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos