Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Schalke

Schalke schlägt Raúl

Zur Zoomansicht 06.01.2013 | 18:19 Uhr
Beim Wiedersehen mit Raul hat Schalke 04 einige Gastgeschenke verteilt. Der Fußball-Bundesligist mühte sich im ersten Testspiel des Jahres gegen den Al-Sadd Sports Club aus Doha, für den der 35 Jahre alte Spanier seit Sommer spielt, zu einem mageren 3:2 (2:2).
Beim Wiedersehen mit Raul hat Schalke 04 einige Gastgeschenke verteilt. Der Fußball-Bundesligist mühte sich im ersten Testspiel des Jahres gegen den Al-Sadd Sports Club aus Doha, für den der 35 Jahre alte Spanier seit Sommer spielt, zu einem mageren 3:2 (2:2).Foto: Bongarts/Getty Images

Beim Wiedersehen mit Raúl hat Schalke einige Gastgeschenke verteilt. Die Knappen gewannen mit 3:2.

DerWesten

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
Schalke feiert Zittersieg
Bildgalerie
Schalke
Erster Sieg für Di Matteo
Bildgalerie
Schalke
Jens Kellers Karriere in Bildern
Bildgalerie
Fußball
Schalke verliert in Hoffenheim
Bildgalerie
Schalke
Schalke patzt gegen Maribor
Bildgalerie
S04
Populärste Fotostrecken
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
Oscar de la Renta ist tot
Bildgalerie
Designer
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Neueste Fotostrecken
Viadukt Wengern wird 100
Bildgalerie
Radwegausbau
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Wolf Codera in Hattingen
Bildgalerie
Session Possible
Ein Jahr nach Spatenstich
Bildgalerie
Lennetalbrücke
Indoor-Cycling-Spendenmarathon
Bildgalerie
Spendenaktion
Facebook
Kommentare
07.01.2013
09:05
Schalke schlägt Raúl
von renibert | #1

Hat Heldt eine Schlägertruppe organisieren müssen um gegen einen 35jährigen Mann gewalttätig zu werden?

Umfrage
Wer ist der perfekte

Wer ist der perfekte "Zehner" für den FC Schalke 04?

 
Aus dem Ressort
So schnappte Schalkes Choupo-Moting Huntelaar den Ball weg
Splitter
Die Schalker Elfmeterspezialisten Eric Maxim Choupo-Moting und Klaas-Jan Huntelaar diskutierten in der Nachspielzeit leidenschaftlich, bevor "Choupo" schließlich souverän das Tor zum 4:3-Erfolg im Spiel gegen Sporting Lissabon erzielte. Wir haben gefragt: Was war da los?
Warum Obasi Schalke-Trainer Di Matteo umarmte
Obasi
Am 4:3-Erfolg des FC Schalke 04 im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon hatte Chinedu Obasi einen entscheidenden Anteil. Der Nigerianer war an drei Toren beteiligt, obwohl er erst zum ersten Mal in dieser Saison von Beginn an spielte. Obasis Vertrag läuft am Saisonende aus.
Sky go verärgert Fußball-Fans an Champions-League-Abend
Fernsehen
Nutzer von Sky Go hatten am Dienstagabend Frust statt Freude angesichts der Champions League-Begegnungen von Schalke 04 und dem FC Bayern München: Bereits in der ersten Halbzeit verschlechterte sich die Bildqualität. In der zweiten Halbzeit war dann Sendeschluss auf Sky Go.
Heldt lacht über Schalker Elfmetergeschenk zum 4:3
Stimmen
Schalke 04 bekam den 4:3 (1:1)-Erfolg im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon geschenkt. Eric Maxim Choupo-Moting verwandelte in der 93. Minute einen Elfmeter, den Schiedsrichter Karasev nie hätte pfeifen dürfen. Manager Horst Heldt kommentierte die Entscheidung mit einem flotten Spruch.
Chinedu Obasi ist Schalkes Matchwinner - Note 2
Einzelkritik
Überraschend stand Chinedu Obasi in der Startelf des FC Schalke 04. Beim 4:3 (1:1) war Obasi an den ersten drei Toren seines Teams beteiligt. Als der Rechtsaußen das Feld verließ, führte seine Mannschaft noch mit 3:1. In unserer Einzelkritik gibt es die Note 2.