Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Schalke

Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael

13.01.2013 | 20:40 Uhr
Funktionen
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
Der Poker um Ex-Hertha-Spielmacher Raffael läuft.

Gelsenkirchen.   Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 muss die Rückrunden-Generalprobe an diesem Montag beim Zweitligisten SC Paderborn noch ohne die erhoffte Verstärkung bestreiten: Mit Dynamo Kiew läuft der Poker um Ex-Hertha-Spielmacher Raffael. Nene von Paris St. Germain gab Schalke einen Korb.

Noch ohne die erhoffte Verstärkung muss Schalke 04 an diesem Montag (18 Uhr) beim Zweitligisten SC Paderborn die Generalprobe für die Rückrunde bestreiten. Manager Horst Heldt brachte die Gespräche am Wochenende noch nicht zum Abschluss. Auf Hochtouren läuft vor allem der Poker um Ex-Hertha-Spielmacher Raffael (27), der seit einem halben Jahr bei Dynamo Kiew unter Vertrag steht. Dynamo-Präsident Igor Surkis bestätigte dem ukrainischen Sport-Portal Sport-Express: "Schalke hat uns verständlich gemacht, dass sie ihn für ein halbes Jahr mit Kaufoption ausleihen möchten." Es sei aber noch keine Entscheidung gefallen, zumal auch andere Bundesligisten um den Brasilianer mitbieten würden. Raffael war vor der Saison für neun Millionen Euro von Hertha BSC in die Ukraine gewechselt. Er wäre für Schalke aber nicht in der Champions League spielberechtigt, da er hier bereits für Dynamo im Einsatz war. Schalkes Manager Heldt würde das in Kauf nehmen: "Priorität hat für uns die Bundesliga."

FC Schalke 04
Schalke will sich gegen Paderborn erheblich steigern

Nach der 0:5-Klatsche gegen Bayern München ist das Testspiel gegen SC Paderborn für Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 die letzte ernsthafte...

Nene zieht es nach Katar

Einen Korb hat Schalke von dem brasilianischen Außenstürmer Nene von Paris St. Germain bekommen: Den 31-Jährigen zieht es nach Katar.

So muss Schalke vier Tage vor dem Rückrunden-Start am Freitag gegen Hannover noch auf Verstärkung warten. Das Testspiel heute in Paderborn ist die letzte Chance für das Team von Trainer Jens Keller, um noch einmal Selbstvertrauen zu tanken. An einem Bericht der englischen Zeitung "Sunday People", wonach sich Schalke als Notplan bereits nach Fulhams Trainer Martin Jol erkundigt haben soll, ist aber nach Informationen dieser Zeitung "nichts dran".

Manfred Hendriock

Kommentare
14.01.2013
18:12
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von libudafan | #20

Schon wieder so eine Identifikationsfigur. Hat eigentlich Dede vom BvB schon seine Karriere beendet ? Und Norbert Dickel als Trainer . Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man lachen. Herr Tönnis holen Sie bitte Schalker nach Schalke , z,b Ebbe Sand , Marcello Bordon fallen mir für das Managment ein , vielleicht noch einen Christian STreich als Trainer , aber bitte nicht Jol oder di Mattea . Wenn H,H so sparen mußte , frage ich mich , wie er Hr . Keller als B Jugendtrainer verpflichten konnte. Da gab es im Verein sicher günstigere Lösungen

14.01.2013
17:07
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von Ralfinhio | #19

KLASSE HORST HELDT,WIEDER MAL EINEN ERSATZSPIELER NACH SCHALKE GEHOLT.(WIE OBASI ,BARNETTA ,MARICA )WILST DU DEN KADER AUFBLÄHEN ODER VERSTÄRKEN ??WARUM PACKST DU NICHT DEINE KOFFER UND VERSCHWINDEST ENDLICH ???

14.01.2013
15:04
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von vupaumugi | #18

Raffaels letzte Tat in Deutschland war es, mit Hertha abzusteigen. Und dann in einer Operettenliga unregelmäßig zu spielen. Sollte er jetzt schon wieder gehen wollen, und das für ganze 4 Monate, dann spricht das für keinen bemerkenswert hohen Identifikationsgrad mit seinem Arbeitgeber, wohl aber für Geschäftstüchtigkeit. Fehlt nur noch, daß er, wenn er denn überhaupt fit ist, bei einem Tor als Zeitarbeiter innig das Wappen auf dem Trikot küsst... Raul sollte, wenn denn überhaupt irgendetwas an diesem, zugegeben, verlockenden Gerücht dran sein sollte, den Verantwortlichen für das Ende seines famosen Wirkens auf Schalke die kalte Schulter zeigen. Angeblich war er doch zu alt und so wunderbar durch Holtby zu ersetzen-dann bitte! Oder er lässt HH und CT auf den Knien nach Katar rutschen... und sagt dann ab!

14.01.2013
12:30
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von heindaddel | #17

Schalke fegt weiterhin die Resterampen Europas.

1 Antwort
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von Ralfinhio | #17-1

DIE GANZE LIGA LACHT ÜBER UNS .......

14.01.2013
11:58
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von lightmyfire | #16

Versäumtes nachzuholen ist sehr schwer und ebenso schwer ist es zusagen, ob Raffael
eine Verstärkung ist. Jedenfalls sollte keine Vorverurteilung über diesen evtl.Transfer erfolgen.

Der Vergleich zu Mainz und Freiburg steht hier nicht zur Diskussion und wenn, lässt sich das nur an den Ansprüchen und Möglichkeiten herleiten. Fest steht, dass diese beiden Vereine gut organisiert sind.

14.01.2013
11:41
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von rheinsteiger | #15

ob raffael weiterhilft? keine ahnung!
das ewige lamentieren der bekannten defätistischen gesichter in den medien wirds definitiv aber auch nicht.
dass HH bisher einfach nur ausgemistet hat und versucht hat das gehaltsgefüge wierder einigermassen in die reihe zu bringen, wird immerwieder vergessen. und da kommt keiner und macht nochmal das dicke portmonaie auf...
einfach mal akzeptieren, was passiert und zukunftsorientiert agieren.
und zu den lieben schwarz-gelben freunden hier: für die meisten schalker ist der traum der meisterschaft eh nur ein traum - wir definieren uns nicht über erfolge!

1 Antwort
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von mr_dudeson | #15-1

Danke für diesen nüchternen und absolut realistischen Kommentar. Sie bringen die aktuelle Situation es auf den Punkt!

14.01.2013
11:38
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von softeis_schlecken | #14

Der Neuste Stand ist : Es soll kein Spieler gekauft werden , Jedoch Raul & Raffael bis Sommer 2013 ausgeliehen werden. Bei Raffael ist es praktisch durch ! Er kommt Dienstag, bei Raul laufen die Verhandlungen noch.

1 Antwort
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von Eigenart | #14-1

Woher haben Sie bloß immer Ihre Informationen? Dass Wesley Snijder kommt, wussten sie ja auch ganz sicher.

14.01.2013
11:20
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von schalkerhesse | #13

@# 4:

Ich wollte mich ja hier nicht mehr aktiv beteiligen, aber das treibt mir die Zornesröte ins Gesicht, da ist der Wunsch Vater des Gedanken...ich übersetze mal den Text der Superquelle sinngemäß:

Nicht nur die Fans, sondern auch die Schalker Spieler würden es begrüßen, wenn Raul, der im vergangenen Sommer den Club für Al-Sadd/Qatar verlassen hatte, den verletzten Afellay vorübergehend ersetzen würde.

Ach was?

14.01.2013
10:55
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #12

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

14.01.2013
10:06
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #11

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Schalke pokert mit Kiew um Ex-Herthaner Raffael
von heiland | #11-1

hallo annennerede
was soll das, wir haben seit über 10 jahren keine DM mehr !

zum anderen, schalke hat keine schulden, hat mir mal ein schalkefan geschrieben, schalke hat nur verbindlichkeiten.
sie hätten so viel gebäude,ländereien und grundvermögen welches zu not sofort zu verkaufen wäre !!
dann haben sie auch noch die fans, die kaufen gerne schalkeanleihen mit hohen zinserwartungen !?

zur aktuellen lage.
um ganz oben mitzuspielen hat das schalkemanagment alles getan was möglich ist.
man hat einen erfolgstrainer geholt,14 siege hintereinander mit der jugenmanschaft, einen superstürmer mit visionen weiterverpflichtet, kein anderer verein wollte ihn, und jetzt wird die nächste granate aus kiew geholt.
wenn jetzt die drei an der spitze jetzt nicht merken was auf sie zurollt tun sie mir leid.

einen fehler hat das ganze.
in schalke gibt man den spielern immer wieder ein alibi falls es nicht läuft, dann können sie wie üblich seit jahren sagen, wir sind im neuaufbau !!

Aus dem Ressort
Totalschaden - Schalkes Clemens nach Autounfall wohlauf
Unfall
Christian Clemens Auto wurde am Donnerstag von einer Windböe erfasst und in eine Leitplanke gedrückt. Er kam mit einem leichten Schleudertrauma davon.
Am Ende wird es doch noch eine gute Hinrunde für Schalke 04
Kommentar
Trotz der langen Verletztenliste ist Schalke auf dem besten Weg, die Hinrunde noch mit einem guten Ergebnis abzuschließen. Ein Kommentar.
Bei Schalke stimmt die Mentalität wieder
Analyse
Der Sieg in Paderborn wurde „über den Kampf erarbeitet“, erklärt Schalkes Trainer Di Matteo. Das zeigt, dass die Mentalität der Mannschaft stimmt.
Christian Fuchs ist Schalkes Mann mit den Raketen-Einwürfen
Fuchs
Beim 2:1 der Schalker in Paderborn bereitete Fuchs mit seiner Spezialität den Siegtreffer vor. „Das ist eine Waffe von uns“, meinte Neustädter.
So erklärt Neustädter das S04-Siegtor nach Einwurf-Flanke
Neustädter
Nach einem weiten Einwurf von Christian Fuchs köpfte der Mittelfeldspieler den Siegtreffer zum 2:1 für die Königsblauen im Spiel beim SC Paderborn.
Fotos und Videos