Schalke plagen vor Revierderby beim BVB große Personalsorgen

Hat weitere Ausfälle zu beklagen: Schalkes Trainer Roberto Di Matteo.
Hat weitere Ausfälle zu beklagen: Schalkes Trainer Roberto Di Matteo.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Die Liste der Ausfälle wird länger: Beim Training des FC Schalke 04 am Dienstag fehlten Dennis Aogo und Christian Fuchs. Trainer Roberto Di Matteo muss improvisieren.

Gelsenkirchen.. Roberto Di Matteo plagen vor dem Revierderby bei Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr/live in unserem Ticker) große Personalsorgen. Beim Training am Dienstagmorgen musste der Coach des FC Schalke 04 bereits auf Spieler aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen, um seinen Kader aufzustocken.

Während Torwart Michael Gspurning aus der U23 mit dem Team trainierte, absolvierte Keeper Fabian Giefer (Adduktorenzerrung) lediglich Laufeinheiten mit Julian Draxler (Oberschenkel-OP) und Atsuto Uchida (Knieprobleme).

Ohne Aogo, Fuchs und Kirchhoff

Dennis Aogo hatte die Einheit am Montag wegen muskulärer Beschwerden abbrechen müssen. Er fehlte am Dienstagmorgen ebenso wie Christian Fuchs (Grippe) und Jan Kirchhoff (Achillessehnenbeschwerden).

Di Matteo bildete im Trainingsspiel eine Abwehrkette mit Benedikt Höwedes, Roman Neustädter und Matija Nastasic. Joel Matip muss indes wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel rund zwei Wochen pausieren. Auch er fällt am Samstag in Dortmund aus. Schalke

Huntelaar fit fürs Derby

Eine gute Nachricht: Klaas-Jan Huntelaar, der sich im Champions-League-Spiel gegen Real Madrid (0:2) eine Schienbeinprellung zugezogen hatte, absolvierte auch am Dienstagmorgen die komplette Einheit. Der Stürmer scheint also für das Derby fit zu sein.