Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Schalke

Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve

21.08.2013 | 20:24 Uhr
Auf Höwedes und Co. wartet eine schwierige Aufgabe im Rückspiel in GriechenlandFoto: afp

Gelsenkirchen.  Schalke muss ernsthaft um den Einzug in die Gruppenphase der Champions League bangen und jetzt auch noch eine Strafe der Uefa fürchten: Beim 1:1 im Playoff-Hinspiel gegen PAOK Saloniki randalierten die Zuschauer in der Nordkurve und lieferten sich eine Prügelei mit der Polizei. Hässliche Szenen und ein enttäuschendes Ergebnis: Dieser Abend dürfte für Schalke noch Folgen haben. Das einzige Tor für die Gelsenkirchener erzielte Jefferson Farfan, der kurz vor Schluss mit einer womöglich schweren Verletzung vom Platz getragen werden musste.

Grün ist ja bekanntlich die Farbe der Hoffnung, und so hatte das neue Trikot, das die Schalker in dieser Saison in den internationalen Spielen tragen wollen, durchaus eine gewisse Symbolik. Zumal Schalke in Königsgrün auch den zuvor einzigen Pflichtspielsieg in dieser Saison errungen hatte – wenn auch nur mit 2:0 gegen den Oberligisten Nöttingen im DFB-Pokal.

Startelf-Debüt für Meyer

Eines dieser grünen Leibchen für die Startelf erhielt zur allgemeinen Überraschung der junge Max Meyer – ihn hatte mit Ausnahme von Schalkes Trainer Jens Keller keiner auf der Rechnung. Der 17-Jährige, der erst in einem Monat Volljährig wird, bekam den Vorzug vor Christian Clemens; es war das erste Pflichtspiel überhaupt von Beginn an für Meyer. Da gehört schon eine Menge Mut zu in einem so wichtigen Spiel. Und noch einen Vorteil hatte diese Nominierung dazu: Max Meyer kannte auch Huub Stevens noch nicht so gut aus alten Zeiten. Von den Zuschauern wurde die Rückkehr des Jahrhunderttrainers mit PAOK Saloniki nur beiläufig registriert.

Einzelkritik
Uchida schwächster Schalker gegen Saloniki - Note 4,5

Schalke droht nach dem 1:1 (1:0) im Play-off-Hinspiel gegen PAOK Saloniki das Champions-League-Aus. Die Königsblauen wirkten vor 52.444 Zuschauern mutlos - in unserer Einzelkritik gibt es lediglich für Jefferson Farfan eine 2,5.

Sie bangten mit ihrer eigenen Mannschaft, und dazu hatten sie auch allen Grund, denn den Schalker Spielern waren nach dem Fehlstart in der Bundesliga Nervosität und Unsicherheit deutlich anzumerken. Man musste nur den ebenfalls neu in die Mannschaft gekommenen Joel Matip beobachten, der einmal an der Mittellinie fast den Ball vertändelt hätte – das waren die Nerven.

Immerhin: Während sich Saloniki in der eigenen Hälfte einigelte, führte Schalke die Regie in diesem Geduldsspiel. Nicht immer gekonnt, oftmals mühevoll, aber wenigstens überlegen. Und nach 32 Minuten auch mit einer Führung im Rücken, die etwas mehr Sicherheit gab. Adam Szalai hatte den Ball im Strafraum quer auf Jefferson Farfan gelegt, und der Peruaner zielte mit seinem Schuss präzise ins lange Eck – vom Innenpfosten sprang der Ball zur Schalker 1:0-Führung über die Linie.

Tumult im S04-Block nach dem 1:1

FC Schalke 04
Schalke droht längerer Ausfall von Jefferson Farfan

Für den FC Schalke 04 könnte es noch dicker kommen: Neben Klaas-Jan Huntelaar und Sead Kolasinac müssen die Königsblauen nun möglicherweise auch längere Zeit auf Jefferson Farfan verzichten. Der Peruaner verletzte sich beim 1:1 (1:0) im Playoff-Hinspiel zur Champions League gegen PAOK Saloniki.

Ganz fest vorgenommen hatten sich die Gelsenkirchener, ihre jüngsten Konzentrationsfehler in der Defensive zu minimieren. Und so gab es in der ersten Halbzeit auch nur eine Schrecksekunde, als Christian Fuchs den Ball vor Alexandros Tziolis wegschlagen musste, und der Spanier Lucas den Nachschuss übers Tor setzte (38.).

Torchancen waren Mangelware, aber wer in diesem Millionenspiel ein munteres Spektakel erwartet hatte, der war von vornherein schief gewickelt. Schalke wollte unter allen Umständen die Null halten – diese Bedeutung kennt nicht nur Huub Stevens, die kennt auch Jens Keller. Und deswegen war der Treffer zum 1:1-Ausgleich in der 72. Minute durch Miroslav Stoch so ein harter Schlag ins Kontor: Kein Schalker Spieler hatte den Slowaken richtig angegriffen , so dass der aus 25 Metern Maß nehmen konnte – und Schalke mit dem 1:1 schockte.

Polizei stürmt Schalke-Kurve

Nach diesem Tor drehten die Schalker Fans in der Nordkurve durch: Die Polizei musste aufmarschieren – es kam zu unschönen Szenen, die mit Sicherheit ein Nachspiel haben werden. Schon das Rückspiel nächste Woche in Saloniki findet ohne Zuschauer statt, und nun hatte auch Schalke einen ganz hässlichen Schlusspunkt.

Der Spielverlauf zum Nachlesen:

Schalke - PAOK 1:1

 

Manfred Hendriock



Kommentare
23.08.2013
06:38
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von aminb | #70

Die Schalker sind einfach nur blamabel, wenn die so weiter spielen, sind sie reif für die 2.liga, und schüss.

22.08.2013
14:11
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von kuttekutowski | #69

Wenn alles so stimmt wie bisher -auch von der Polizei- verlautbart wurde, dann ist der Polizeieinsatz ein unfassbarer Skandal!

Die PAOK Fans drohen mit Platzsturm und darauf hin knüppeln 200 Mann im Schalker Block los? So mach ich das demnächst auch: Wenn es nicht nach meinem Gusto läuft, drohe ich einfach, alles kurz und klein zu schlagen. Und erwarte dann, dass die Staatsgewalt mein Anliegen durchsetzt. Un-fass-bar!!

22.08.2013
12:38
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von Anonym1904 | #68

Absoluter SCHEIß was der Polizeileiter vor Ort auf eigene Faust als Aufgabe verrichtet hat!
Provokationen gehören zum Fußball (solange sie nicht rassistisch sind)!
Die S04 Fans singen ja auch Liedchen gegen die BXB Anhänger und die Polizei stürmt die Nordkurve nicht!
Wollen die dem nächst mit Schusswaffen auf die Fans ziehlen?!
Schalke sollte auf jeden Fall klagen!

Und wenn Schalke jetzt deswegen noch eine Strafe bekommen sollte, würde ich, als der Vorstand, klagen!!!

Bei dem Eingriff wurden Kinder, Frauen und alle anderen, die im Weg waren mit Pfefferspray besprüht! Einige liegen wegen dieser Attake im Krankenhaus!

22.08.2013
12:35
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von Prbl | #67

Trainer Jens Keller (Schalke 04): "Wir können mit der Leistung sehr zufrieden sein. Wir haben eine überragende erste Halbzeit gespielt. Wir bekommen einen Schuss aufs Tor, der war drin. Das Ergebnis ist nicht optimal. Aber wir können auswärts immer ein oder zwei Tore schießen."

22.08.2013
12:14
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von lightmyfire | #66

Posetiv denken ist wichtig für das Spiel. Die Überteibungen wie absolut, überragend ect. passen nicht zur Schalker Situation sondern zur Werbung. Dort wird jedes Produkt ob es was wirklich taugt oder nicht als das größte und beste angepriesen. Überragend wäre, wenn Schalke 6 zu 0 Punkte und 7 zu 3 Tore erzielt hätte und das Weiterkommen in der CL,nicht in Frage zu stellen ist. Saisonübergreifend wurde durch diese Mentalität gegen die Fehler nichts unternommen noch wurden sie aufgearbeitet. Das Erreichen des 4.Platzes aus der Vorsaison wurde so hoch angesiedelt damit vergessen werden sollte, dass der 3. Platz am Ende der Vorrunde und am Anfang der Rückrunde durch die gleichen Fehler verspielt wurde. Fehler lassen sich nicht x-beliebig ohne Konsequenzen wiederholen.

22.08.2013
10:14
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von zagallo04 | #65

Medien(insbesondere die regionalen aus dem eigenen Revier!), Polizei und wer noch alles haben scheinbar eine Abgrundtiefe Abneigung gegen unseren Verein. Selbst die ungeliebten Nachbarn gew"hren uns wenigstens international und wenn es gegen die Bauern geht mehr Unterstützung. Dazu fällt mir nur eines unserer Liedche nein: "Wir sind Schalker, wir sind Schalker, keiner mag uns, scheissegal......!

1 Antwort
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #65-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2013
09:35
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von laberrababer | #64

ich als bvb anhänger sage, die erste halbzeit von herne west war gut. ich habe es am sonntag gesehen wie schwierig das spiel gegen braunschweig war, wenn 9 spieler die räume eng machen.
wenn ich hier so einige kommentare lese denke ich, dass hier nur ehemalige bundesligaspieler posten, die selber alles besser gemacht haben mit captagon.
ich glaube auch weiterhin das herne west weiter kommt.

pro revierfußball

22.08.2013
09:26
Die Abwärtsspirale dreht sich
von WhiteKnight64 | #63

Und das sieht man auch an der Sicht des Trainers.

22.08.2013
09:01
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von Schlaumeier38 | #62

In Deutschland ist das ganz normaler Polizei Alltag und in anderen Ländern( Türkei) ist es ein Völkermord (der Einsatz von Pfefferspray) !!! Wo war die Frau Roth??? Ich hab Sie nicht finden können im Schalker Block! Man sollte sich mal an den eigenen Nase anfassen bevor man immer auf die anderen Bösen mit dem Finger zeigt.........!!!!!Aber Zeigen ist einfacher als anfassen....

3 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #62-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von berater99 | #62-2

Der Einsatz von Pfefferspray = Völkermord??? So einen Stuss schreibt man wohl nur wenn man sich mit 3 anderen den Hauptschulabschluss teilt - gell!!?

Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von Schlaumeier38 | #62-3

Bla Bla Bla Herr Professor Dr. Berater! Man kann alles so lesen und deuten wie man es möchte! Wenns eínem nicht passt dann ist es Stuss ne??????Jeder gebildete Mensch versteht was mit dem Völkermord gemeint bzw was für eine Deutung dahinter steht aber Sie sind ja so hoch bzw übergebildet das Sie es nicht einmal verstehen.gell!!!!!!!!!!!!!!!!!???????

22.08.2013
08:16
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von Rudi1953 | #61

Nach dem vierten grottenschlechten Spiel in dieser Saison stellt sich Keller hin und spricht von einer überragenden ersten Halbzeit. Wie soll ein solcher Mann eine Bundesligamannschaft erfolgreich trainieren, wenn er so wenige Ahnung vom Fußball hat? Da rühmt er sich gegen durchschnittliche Griechen mit 70 % Ballbesitzt, sieht aber nicht, dass der Ballbesitz durch unnötiges Paßspiel zwischen Innenverteidigern und Mittelfeldspielern kam und nichts brachte. Ich war von Anfang an gegen Keller als verantwortlichen Trainer und werde in jedem Spiel in meiner Meinung bestätigt. Kein einziger Spieler hat sich unter Keller positiv weiter entwickelt und verbessert. Zusätzlich haben wir mit Hildebrandt, Uchida und Fuchs die schlechtesten Torhüter und Verteidiger der ganzen Liga. In der Bundesliga sind gegen Hannover (A), Leverkusen (H), Mainz (A), Bayern (H) und Hoffenheim (A) keine Siege zu erwarten, zumal Huntelaar, Papa und Farfan verletzt sind. Dann ist Schalke Tabellenletzter.

2 Antworten
Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von buntspecht2 | #61-1

Rudi1953 | #61 Stimmt ich bin fast aus dem Fernsehsessel gefallen.

Schalke muss um Champions League bangen - Polizeieinsatz in Fankurve
von Hajo007 | #61-2

Was soll der Schalker Wackeltrainer denn anderes sagen? Er kämpft um seinen Job, was durch das Verletzungspech noch schwieriger geworden ist. Mehr als Durchhalteparolen und das Prinzip Hoffnung kommt da nicht mehr. Ich bin sicher, dass Heldt und Tönnies schon fieberhaft daran arbeiten, einen geeigneten Nachfolger zu finden.

Aus dem Ressort
Di Matteo lernt den Wahnsinn auf Schalke kennen
Analyse
Nach dem glücklichen 4:3 gegen Sporting Lissabon in der Champions League kommen auch die krassen Fehler beim FC Schalke zur Sprache, die dazu führten, dass eine 3:1-Führung aus der Hand gegeben wurde. „Wir brauchen Zeit“, sagt der neue Trainer Roberto Di Matteo. Am Samstag geht es nach Leverkusen.
So schnappte Schalkes Choupo-Moting Huntelaar den Ball weg
Splitter
Die Schalker Elfmeterspezialisten Eric Maxim Choupo-Moting und Klaas-Jan Huntelaar diskutierten in der Nachspielzeit leidenschaftlich, bevor "Choupo" schließlich souverän das Tor zum 4:3-Erfolg im Spiel gegen Sporting Lissabon erzielte. Wir haben gefragt: Was war da los?
Warum Obasi Schalke-Trainer Di Matteo umarmte
Obasi
Am 4:3-Erfolg des FC Schalke 04 im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon hatte Chinedu Obasi einen entscheidenden Anteil. Der Nigerianer war an drei Toren beteiligt, obwohl er erst zum ersten Mal in dieser Saison von Beginn an spielte. Obasis Vertrag läuft am Saisonende aus.
Sky Go verärgert Fußball-Fans an Champions-League-Abend
Fernsehen
Nutzer von Sky Go hatten am Dienstag Frust statt Freude angesichts der Champions League-Begegnungen von Schalke 04 und dem FC Bayern München: Bereits in der ersten Halbzeit verschlechterte sich die Bildqualität. In der zweiten Halbzeit war dann Sendeschluss. Es war nicht die erste Panne bei Sky Go.
Heldt lacht über Schalker Elfmetergeschenk zum 4:3
Stimmen
Schalke 04 bekam den 4:3 (1:1)-Erfolg im Champions-League-Spiel gegen Sporting Lissabon geschenkt. Eric Maxim Choupo-Moting verwandelte in der 93. Minute einen Elfmeter, den Schiedsrichter Karasev nie hätte pfeifen dürfen. Manager Horst Heldt kommentierte die Entscheidung mit einem flotten Spruch.
Umfrage
Wer ist der perfekte

Wer ist der perfekte "Zehner" für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos