Schalke-Manager Heldt stellt 15-seitigen Verhaltenskodex auf

Schalke-Manager Horst Heldt gibt seinen Profis in der kommenden Saison eine Menge Benimm-Regeln mit an die Hand.
Schalke-Manager Horst Heldt gibt seinen Profis in der kommenden Saison eine Menge Benimm-Regeln mit an die Hand.
Foto: Maja Hitij
Was wir bereits wissen
Die Mannschaft des FC Schalke soll künftig straffer geführt werden. Dafür hat sich Horst Heldt Regeln einfallen lassen, was erlaubt ist und was nicht.

Gelsenkirchen.. Es war ein hektischer Tag auf Schalke. Ein Termin jagte den nächsten – der ganz normale Betrieb, wenn es wieder losgeht mit dem Training in der Fußball-Bundesliga. In Zweiergruppen absolvierten die Profis auf Laufbändern hinter verschlossenen Türen ihren obligatorischen Laktattest, der sich bis in die Abendstunden zog. Der neue Chef-Trainer André Breitenreiter will die Ergebnisse schon an diesem Donnerstag vorliegen haben. Denn dann findet um 10 Uhr das erste Training auf dem Platz statt – und Breitenreiter möchte wissen, ob einer der Profis im Urlaub geschludert hat. Man weiß ja nie...

Trainingsauftakt In der vergangenen Saison waren die Schalker eine der laufschwächsten Mannschaften in der Bundesliga, aber ab sofort soll alles anders und vor allem besser werden. Der Trainer, der vom Absteiger SC Paderborn kam, will alles auf den Prüfstand stellen. Zu viel ist schief gelaufen unter seinem Vorgänger Roberto Di Matteo.

Was ist neu?

Die erste Änderung wird schon an diesem Donnerstag sichtbar: Es wird wieder auf dem Haupttrainingsplatz an der Geschäftsstelle trainiert, und die Fans dürfen zuschauen – Di Matteo hatte die Spieler zum Schluss nur noch im alten Parkstadion versteckt. Die Profis sollen nach dem Training auch wieder Autogramme geben und sich volksnah präsentieren – Schalke sucht wieder den Schulterschluss mit den zuletzt so verärgerten Fans. „Die Nähe zu den Fans wird uns wichtig sein“, sagt Breitenreiter.

Düsseldorf-Verbot Zudem soll die Mannschaft straffer geführt werden. Manager Horst Heldt hat einen Verhaltenskodex aufgestellt: „Auf 15 Seiten ist in mehreren Sprachen detailliert festgehalten, was erlaubt ist, und was nicht.“ Ein Punkt: Neuzugänge müssen ihren Wohnsitz in einem Umkreis von maximal 30 Kilometern Entfernung von Gelsenkirchen nehmen – Düsseldorf ist damit tabu. Auch Heldt will sich eine Wohnung im Dunstkreis der Arena suchen, hat aber noch keine gefunden.

Wer ist neu?

Schalke hat bisher drei neue Spieler verpflichtet: Mittelfeldspieler Johannes Geis kommt vom FSV Mainz 05,der brasilianischen Rechtsverteidiger Junior Caicara von Ludogorets Razgad. Zudem erhielt Torwart Michael Gspurning aus der eigenen zweiten Mannschaft einen Profivertrag. Weitere neue Spieler werden aber noch kommen, zumindest ein junger Torwart und ein Stürmer.

Geis Auch im Trainerstab gibt es neue Gesichter: Breitenreiter hat aus Paderborn seinen Assistenten Volkan Bulut (33), Torwarttrainer Simon Henzler (38) und Athletiktrainer Tobias Stock (35) mitgebracht.

Wer fehlt noch?

Höwedes, Uchida und Giefer sind noch verletzt, Matip und Platte können auf dem Platz nur ein Reha-Training absolvieren. Huntelaar, Nastasic, Kolasinac, Meyer und Geis haben nach Länderspieleinsätzen noch Urlaub, Farfan, Sané und Kehrer sind immer noch beziehungsweise schon wieder mit ihren Nationalteams unterwegs. Und Felipe Santana absolvierte am Mittwoch den Medizincheck beim 1. FC Köln – der frühere Dortmunder dürfte Abgang Nummer zehn werden. Zwar haben die im Mai suspendierten Boateng und Sam noch keinen neuen Verein gefunden, aber eine Rückkehr hat Schalke ausgeschlossen.