Schalke-Kapitän Höwedes kann sich Wechsel nach England vorstellen

Benedikt Höwedes (Mitte) traf mit dem FC Schalke 04 zuletzt im November 2014 in der Champions League auf den FC Chelsea. Die Königsblauen kassierten dabei eine 0:5-Niederlage. Englische Medien bringen Höwedes derzeit mit Premier-League-Klubs in Verbindung.
Benedikt Höwedes (Mitte) traf mit dem FC Schalke 04 zuletzt im November 2014 in der Champions League auf den FC Chelsea. Die Königsblauen kassierten dabei eine 0:5-Niederlage. Englische Medien bringen Höwedes derzeit mit Premier-League-Klubs in Verbindung.
Foto: Sebastian Konopka
Was wir bereits wissen
Benedikt Höwedes hat beim FC Schalke 04 noch einen Vertrag bis 2017. Er kann sich aber "vorstellen, eine neue Erfahrung im Ausland zu sammeln".

Gelsenkirchen.. Für Kapitän Benedikt Höwedes kommt bei einem Weggang vom FC Schalke 04 nur ein Wechsel ins Ausland infrage. "Ich bin ein Freund davon, mit offenen Karten zu spielen", sagte der Fußball-Nationalspieler im Interview der "Sport Bild" (Mittwoch). "Ich fühle mich hier extrem wohl, kann mir aber auch vorstellen, irgendwann im Ausland eine neue Erfahrung zu sammeln, England wäre diesbezüglich ein Ziel."

Laut der englischen Zeitung "Daily Mail" haben sowohl der FC Arsenal als auch Manchester United Interesse an Höwedes bekundet. ManUnited ist auf der Suche nach einem Verteidiger zum Sommer. Trainer Louis van Gaal soll nach übereinstimmenden Medienberichten für die kommende Wechselperiode ein Transferbudget von 150 Millionen Pfund zur Verfügung stehen.

Höwedes ist Schalke "dankbar"

Innerhalb der Liga wolle Höwedes nicht wechseln, sollte er Schalke eines Tages verlassen. "Weil mir der Club zu sehr am Herzen liegt, ich bin ihm sehr dankbar, was ich bisher hier erleben durfte", meinte der Weltmeister, der beim Bundesligisten noch einen bis 2017 datierten Vertrag hat. (we/dpa)