Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes verlängert Vertrag bis 2020

Bleibt ein Schalker: Kapitän Benedikt Höwedes.
Bleibt ein Schalker: Kapitän Benedikt Höwedes.
Foto: firo
Was wir bereits wissen
  • Benedikt Höwedes bleibt bis 2020 auf Schalke.
  • Der Weltmeister verlängerte seinen Vertrag vorzeitig.
  • "Ich habe den Vertrag mit pochendem Herzen unterschrieben", so der Schalke-Kapitän.

Gelsenkirchen.. Benedikt Höwedes bleibt bis zum 30. Juni 2020 beim FC Schalke 04. Die Königsblauen verkündeten die vorzeitige Vertragsverlängerung bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Eine Ausstiegsklausel ist nicht im neuen Kontrakt enthalten. "Ich habe den Vertrag mit pochendem Herzen unterschrieben. Die Kohle geht, die Kumpel bleiben", erklärte Höwedes. Im Sommer 2015 hatte Höwedes zwei lukrative Angebote abgelehnt.

Wenn er seinen Vertrag bis 2020 erfüllt, wäre er 32 Jahre alt und insgesamt 19 Jahre lang bei den Königsblauen. Angedacht ist, dass Höwedes nach seiner Karriere in die Vereinsarbeit eingebunden wird. "Mehrfach habe ich gesagt", schrieb Höwedes via Facebook, "dass ich für keinen anderen Bundesliga-Verein spielen werde. In einer Zeit der ICH-AGs möchte ich für das WIR stehen. Für Verlässlichkeit. Für Treue. Diese Worte verteidige ich auf und neben dem Platz. Der FC Schalke 04 ist ein einzigartiger Verein. In einer einzigartigen Region. Mit einzigartigen Menschen, die jedes Spiel zum Heimspiel machen. Lasst uns unsere Ideale auch in der Zukunft vertreten. Gerne gehe ich als Kapitän voran."