Schalke kann der Gewinner des Spieltags werden

Max Meyer traf vor zwei Wochen gegen Hoffenheim zweimal für Schalke.
Max Meyer traf vor zwei Wochen gegen Hoffenheim zweimal für Schalke.
Foto: Getty Images
Was wir bereits wissen
Bisher hat Schalke 04 in der Rückrunde der aktuellen Saison noch keinen Boden im Kampf um einen Champions-League-Platz gut gemacht - im Gegenteil.

Gelsenkirchen.. So richtig ist Schalke in dieser Rückrunde noch nicht von der Stelle gekommen: Drei Siege, drei Unentschieden und zwei Niederlagen in acht Bundesliga-Spielen lassen noch nicht auf eine fulminante Aufholjagd schließen. Im Gegenteil: Der Rückstand auf die Champions-League-Ränge ist sogar wieder gewachsen. In der Winterpause war Schalke noch punktgleich mit dem Vierten und lag einen Zähler hinter dem Dritten – jetzt beträgt der Rückstand drei beziehungsweise fünf Punkte.

Doch an diesem Wochenende bietet sich die Chance, um richtig Boden gut zu machen: Mit dem Tabellenvierten Bayer Leverkusen kann Schalke im direkten Duell aus eigener Kraft gleichziehen und vom Tabellendritten Borussia Mönchengladbach ist auch nicht unbedingt ein hoher Auswärtssieg im Spiel bei Bayern München zu erwarten. Schalke könnte also der Gewinner des Spieltags werden – wenn es am Samstagabend (18.30 Uhr, live in unserem Ticker) mit dem Sieg gegen Leverkusen klappt.

Schalke-Trainer Di Matteo wird wohl auf Farfan verzichten

Trainer Roberto Di Matteo setzt darauf, dass Schalke zu Hause spielt – nicht ohne Grund: Denn in vier Rückrunden-Heimspielen gelangen drei Siege (nur gegen Bremen nicht). Auswärts ist Schalke längst nicht so stabil. Und da nach dem Duell mit Leverkusen nur noch drei Heimspiele (aber fünf Auswärtsspiele) anstehen, sollte Schalke in der Arena möglichst maximal punkten.

Verzichten wird Di Matteo gegen Bayer wohl noch auf Jefferson Farfan, den Manager Horst Heldt für einen Kurzeinsatz ins Gespräch gebracht hatte. Di Matteo sagte auf Schalke-TV: „Für Farfan kommt es noch ein bisschen zu früh“.