Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Schalke

Schalke im DFB-Pokal ausgeschieden

18.12.2012 | 22:59 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Der FC Schalke 04 ist aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Im Achtelfinale verloren die Königsblauen mit 1:2 gegen Mainz 05.
Der FC Schalke 04 ist aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Im Achtelfinale verloren die Königsblauen mit 1:2 gegen Mainz 05.Foto: dpa

Der FC Schalke 04 hat ich DFB-Pokal-Achtelfinale mit 1:2 gegen Mainz 05 verloren.

Klicken Sie sich durch unserer Fotostrecke.

DerWesten

Fotostrecken aus dem Ressort
60 ehemalige Schalker
Bildgalerie
Traditionself
Knappen gegen HSV 0:0
Bildgalerie
Nullnummer
Schalke spielt nur Remis
Bildgalerie
Schalke
Glücklicher Sieg für S04
Bildgalerie
Schalke
Heimpleite für Schalke
Bildgalerie
Schalke
Populärste Fotostrecken
Trauer um Udo Jürgens
Bildgalerie
Udo Jürgens
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Verbeek sieht 1:1 in Bochum
Bildgalerie
VfL
X-Mas Party Schmelzwerk
Bildgalerie
Fotostrecke
Neueste Fotostrecken
Portas-Cup 2014
Bildgalerie
Portas-Cup 2014
Sportfreunde Niederwenigern verloren das Spiel
Bildgalerie
Fußball Kreisliga A
Niederlage an der Kohlenbahn
Bildgalerie
Fußball Kreisliga A
Abschluss "Weihnachtsdorf"
Bildgalerie
Langenberg
Krippe von St. Maximilian
Bildgalerie
Fotostrecke
Kommentare


Funktionen
Aus dem Ressort
Heldts Schalke-Visionen finden bei Huntelaar Gehör
Kommentar
Mit Huntelaars Vertragsverlängerung hat Heldt wieder einen Leistungsträger binden können. Der Manager will Schalke noch weiter nach vorne bringen.
Di Matteo zieht „sehr positive“ Schalke-Bilanz
S04-Zwischenfazit
Schalkes Trainer ist mit dem Ergebnis seiner ersten zweieinhalb Monate auf Schalke zufrieden. Das 0:0 gegen den HSV trübte den Eindruck nicht.
Huntelaar hat Pläne mit S04 - Heldt an ManCity-Spieler dran
Personalplanung
Schalke beschert die Fans mit der Vertragsverlängerung von Klaas-Jan Huntelaar. Di Matteo wünscht neue Spieler - Heldt hat einen in England gefunden.
Schalke will Avdijaj verleihen - Santana hat Mitleid mit BVB
Splitter
In der Winterpause wird sich das Schalke-Aufgebot noch einmal verändern. In unseren Splittern geht es zudem um den BVB und ein Ehemaligentreffen.
Schalke-Trainer Di Matteo wünscht sich neue Spieler
Stimmen
Manager Horst Heldt ließ sich aber nicht in die Karten schauen. "Wir werden uns in Ruhe austauschen", sagte er nach dem 0:0 gegen den Hamburger SV.