Schalke holt wohl U17-Talent Karakas - Sand kommt zu "Asa"

Wechselt wohl zum FC Schalke 04: U17-Nationalspieler Erdinc Karakas.
Wechselt wohl zum FC Schalke 04: U17-Nationalspieler Erdinc Karakas.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Nach "Bild"-Infos kommt Erdinc Karakas vom VfL Bochum zu S04. In unseren Splittern geht es auch um neuen Rasen, das neue Trikot und Gerald Asamoah.
  • Der FC Schalke 04 hat sich offenbar die Dienste von U17-Nationalspieler Erdinc Karakas gesichert. Nach Informationen von "Bild" kommt der Innenverteidiger vom Revierrivalen VfL Bochum. Karakas' Vertrag beim VfL läuft aus. Offenbar wollten mehrere Top-Vereine aus Europa Karakas verpflichten. Berater Güven Tükenmaz sagte zu "Bild": "Er hat sich gegen das Geld entschieden und für die Ausbildung beim besten U19-Trainer Europas."
  • Grün ist nicht nur die Hoffnung, sondern auch die farbliche Basis des neuen Schalker Ausweich-Trikots. Nachdem Schalke schon vor zwei Jahren mit einem grünen Outfit überraschte, gibt es jetzt die neue Version, mit der der Klub erneut seine Verbundenheit zur Heimat zum Ausdruck bringen will: Die Grundtöne - Grün, Weiß und Schwarz - sind allesamt Stadtfarben von Gelsenkirchen. Und im Nacken findet sich zudem das Stadtwappen. Das Ausweichtrikot kommt immer dann zum Einsatz, wenn Schalke aufgrund der Trikotfarben des Gegners nicht in seinem Auswärtstrikot antreten kann. So auch schon beim letzten Saisonspiel am Samstag in Hamburg – Grün ist die Hoffnung...
  • Nein, natürlich wird der Rasen nicht für die schlechten Schalker Leistungen in dieser Saison verantwortlich gemacht, aber vielleicht bringt ein neues Geläuf in der kommenden Spielzeit ja mehr Glück: Auf jeden Fall wurde am Mittwoch der komplette alte Rasen auf dem Haupttrainingsplatz abgetragen. In der Sommerpause kann nun ein neues Grün anwachsen, auf dem Schalke ab Juli dann wieder trainieren kann. Roberto Di Matteo hält seit Wochen fast alle Trainingseinheiten im alten Parkstadion ab – wohl auch, weil dort der Rasen besser ist als auf dem Haupttrainingsplatz.
  • Wenn Gerald Asamoah am 14. November in der Arena sein Abschiedsspiel austrägt, dürfen zwei ehemalige Weggefährten natürlich nicht fehlen: Ebbe Sand und Emile Mpenza, Schalkes Traum-Duo bei der Vier-Minuten-Meisterschaft von 2001, hat seine Teilnahme zugesagt. „Ich freue mich riesig, dass Ebbe und Emile dabei sind“, sagt Asamoah, der auch bereits Zusagen von Kevin Kuranyi, Mike Büskens, Lincoln, Dieter Hecking oder Philipp Lahm hat. Karten für Asas Abschieds-Gala sind bereits erhältlich, u.a. am Schalter des S04-Service-Centers auf dem Vereinsgelände. (we)