Schalke hat Geis-Angebot abgegeben - Keine Gnade für Boateng

Kickt Johannes Geis bald schon im königsblauen Dress?
Kickt Johannes Geis bald schon im königsblauen Dress?
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Schalke will Johannes Geis vom FSV Mainz 05 verpflichten. Der Mittelfeldspieler weilt im Moment mit der U21 bei der EM in Tschechien.

Gelsenkirchen.. In zwei Wochen bittet der neue Trainer André Breitenreiter zum ersten Training - bis dahin wird sich im Aufgebot des FC Schalke 04 noch einiges tun. Wunschkandidat Nummer eins ist Mittelfeldspieler Johannes Geis vom FSV Mainz 05. "Wir haben ein Angebot abgegeben und hoffe, dass wir das umsetzen können", erklärte Manager Horst Heldt am Montag. Geis weilt momentan mit der U21 bei der Europameisterschaft in Tschechien. Die Mainzer fordern eine zweistellige Millionensumme, wie Manager Christian Heidel mehrfach betonte. Geis ist nach der Absage von Sami Khedira (wechselt zu Juventus Turin) nun auf Platz eins der Wunschliste.

Höwedes Aus dem aktuellen Aufgebot wollen die Königsblauen noch einige Spieler abgeben. Für Sidney Sam und Kevin-Prince Boateng gibt es auch unter Breitenreiter keine Rückkehr ins Team. Sie bleiben suspendiert und sollen so schnell wie möglich verkauft werden. Verkaufskandidat Nummer drei ist Innenverteidiger Felipe Santana, der von Olympiakos Piräus zurückkehrt. Er steht bei den Königsblauen eigentlich noch ein Jahr unter Vertrag. Denkbar ist zudem, dass Talente wie Pascal Itter und Marcel Sobottka den Klub auf Leihbasis verlassen.

Höger und Matip müssen weiter auf Vertragsverlängerung warten

Vertragsgespräche mit Spielern aus dem aktuellen Kader liegen auf Eis. Vor dem grotesken Saisonfinale hatte Heldt mit den Beratern von Marco Höger und Joel Matip über eine Verlängerung der 2016 auslaufenden Verträge gesprochen. Ob und wann die Gespräche wieder aufgenommen werden, ließ Heldt offen. Ein Angebot für Joel Matip aus England liegt entgegen anderer Meldungen von der Insel nicht vor.

  • 22 Spieler stehen für die Saison 2015/2016 unter Vertrag
  • Tor (3): Ralf Fährmann (Vertrag bis 2019), Fabian Giefer (2018), Timon Wellenreuther (2017).
  • Abwehr (9): Matija Nastasic (2019), Atsuto Uchida (2018), Marvin Friedrich (2018), Benedikt Höwedes (2017), Kaan Ayhan (2017), Sead Kolasinac (2017), Dennis Aogo (2017), Joel Matip (2016), Felipe Santana (2016).
  • Mittelfeld (6): Julian Draxler (2018), Leon Goretzka (2018), Max Meyer (2018), Roman Neustädter (2016), Marco Höger (2016), Jefferson Farfan (2016).
  • Sturm (4): Felix Platte (2018), Klaas-Jan Huntelaar (2017), Eric Maxim Choupo-Moting (2017), Leroy Sané (2017).
  • Dazu kommen die Talente Pascal Itter (2017) und Marcel Sobottka (2017), die bisher noch nicht bei den Profis zum Einsatz kamen.
  • Zugänge (1): Felipe Santana (war an Olympiakos Piräus verliehen). Dazu überwies Schalke 9,5 Millionen Euro für Matija Nastasic an Manchester City.
  • Abgänge (7): Jan Kirchhoff (war vom FC Bayern ausgeliehen), Christian Fuchs (Leicester City, ablösefrei), Chinedu Obasi, Tranquillo Barnetta (Ziel unbekannt, Verträge liefen aus), Christian Wetklo (eigene U23), Sidney Sam, Kevin-Prince Boateng (sind suspendiert und sollen verkauft werden). Schalke bekommt 5,5 Millionen Euro für Kyriakos Papadopoulos (wird an Bayer Leverkusen verkauft).
  • Verliehene Spieler (2): Donis Avdijaj (spielt bis 2016 bei Sturm Graz, S04 kann Avdijaj aber im Winter zurückholen), Christian Clemens (bis 2016 beim FSV Mainz 05).
  • Trainer: André Breitenreiter (2017)