Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Schalke

Schalke droht Verlust des Offensiv-Trios - Afellay will weg

13.11.2012 | 12:18 Uhr
Schalke droht Verlust des Offensiv-Trios - Afellay will weg
Vor dem Absprung? Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (v.l.), Lewis Holtby und Ibrahim Afellay pokern.Foto: imago

Gelsenkirchen.  Ibrahim Afellay will am Saisonende zum FC Barcelona zurückkehren. Die Verträge von Lewis Holtby und Klaas-Jan Huntelaar laufen aus. Schalke droht der Verlust eines gefährlichen Offensiv-Trios. Für Manager Horst Heldt bedeutet das viel Arbeit.

Eigentlich läuft beim FC Schalke 04 alles optimal. In der Bundesliga sind die Königsblauen fast perfekt gestartet und stehen auf dem zweiten Tabellenplatz. In der Champions League führen die Schalker ihre Vorrundengruppe an, stehen ebenso vor dem Einzug in die nächste Runde wie im DFB-Pokal. Doch Manager Horst Heldt kann sich keine ruhigen Herbsttage in seinem Büro in der Geschäftsstelle neben dem Schalker Trainingsgelände gönnen. Denn Schalke droht der Verlust eines wichtigen Offensiv-Trios. Die Verträge von Klaas-Jan Huntelaar und Lewis Holtby laufen aus - und beide kokettieren mit einem Wechsel. Ibrahim Afellay will zum FC Barcelona zurückkehren.

Afellays festgeschriebene Ablösesumme beträgt 100 Millionen Euro

Das bestätigte der niederländische Nationalspieler in einem Gespräch mit "OnsOranje", einer Fan-Seite der "Elftal". "Es ist mein Ziel, zum FC Barcelona zurückzukehren", sagte Afellay. Die festgeschriebene Ablösesumme für den 26-Jährigen beträgt 100 Millionen Euro. Auch deshalb hatte sich Horst Heldt ohnehin kaum Chancen auf eine Weiterverpflichtung ausgerechnet. "Wenn wir eine Chance haben", sagte Heldt, "dann nur auf der emotionalen Schiene."

Schalke
Holtby lässt im Vertrags-Poker sein Herz entscheiden

U21-Kapitän Lewis Holtby rettet dem FC Schalke 04 in letzter Sekunde den 2:1-Sieg über Werder Bremen und bittet danach um Zeit für seine persönliche...

Eine emotionale Entscheidung hat auch Lewis Holtby angekündigt. Der 22-Jährige hat die freie Auswahl. Er kann seinen Vertrag bei den Königsblauen verlängern - oder auf die Insel wechseln. Holtbys Vater ist Engländer - und die Premier League ist der große Traum des Nationalspielers.  „Es sind Möglichkeiten da, die mein Berater zur Zeit abarbeitet. Der kümmert sich um die ganzen Klauseln. Aber am Ende wird es eine Entscheidung des Herzens, und da warte ich auf meine innere Stimme“, sagte Holtby nach dem 2:1-Erfolg über Werder Bremen am Samstag. Holtby kann wählen - offenbar zwischen Schalke, Arsenal und Liverpool. Im Winter will Holtby seine Entscheidung verkünden.

Huntelaar will Titel holen

Das gilt auch für Klaas-Jan Huntelaar. Der Vertragspoker mit dem Torjäger zieht sich schon lange hin. Im September gab der 29-jährige Huntelaar zu: "Normalerweise wird mein nächster Vertrag der wichtigste sein." Er lässt sich Zeit, weil sich in den englischen Wochen kaum Termine finden, um über den neuen Vertrag zu sprechen. Und natürlich auch, weil er abwarten will, ob Schalke das Achtelfinale der Champions League erreicht - und so in den kommenden Jahren die Mannschaft so verstärken kann, dass Schalke dauerhaft um den Titel mitspielen kann. Schon nach dem Abgang von Raúl forderte der "Hunter", dass Horst Heldt "neue Stars" nach Schalke holt.

Ein Meistertitel fehlt Huntelaar noch in seiner Pokalsammlung - obwohl er schon bei Ajax Amsterdam, Real Madrid und dem AC Mailand spielte.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Schalke droht Verlust des Offensiv-Trios - Afellay will weg
    Seite 2: 21 Spieler stehen bisher für die Saison 2013/2014 unter Vertrag

1 | 2

Kommentare
14.11.2012
15:45
Schalke droht Verlust des Offensiv-Trios - Afellay will weg
von DerMaas | #35

Aber immerhin wird hier im Gegensatz zur Printversion der Name Afellay richtig geschrieben.

Funktionen
Aus dem Ressort
Schalke will wohl Weiser - Twente kommt zur Saisoneröffnung
Schalke-Splitter
Schalke sucht einen Rechtsverteidiger - außerdem geht es in unseren Splittern um Ralf Fährmann, Timon Wellenreuther und die Saisoneröffnung.
Jobst rechnet mit einer Befragung im Fifa-Skandal
Fifa-Skandal
Nach der Vergabe der WM-Turniere für 2018 und 2022 verließ der heutige Schalker Marketingvorstand Alexander Jobst den Weltfußballverband Fifa.
Schalke verleiht Avdijaj noch ein Jahr an Sturm Graz
Avdijaj
Schalkes Supertalent Donis Avdijaj spielt ein weiteres Jahr in der österreichischen Bundesliga. Im Winter könnte S04 den Stürmer aber zurückholen.
Belgier fürchten Wilmots-Abgang - Diskussion über Nachfolger
Wilmots
Marc Wilmots soll Trainer des FC Schalke 04 werden - deshalb hat in Belgien bereits die Diskussion über einen möglichen neuen "Bondscoach" begonnen.
Neue Schalke-Profis dürfen wohl nicht nach Düsseldorf ziehen
Düsseldorf-Verbot
Keine "Wohlfühloase" mehr: Neue Schalke-Spieler dürfen offenbar nicht mehr nach Düsseldorf ziehen, wie Manager Horst Heldt in "Bild" verkündete.
Fotos und Videos
article
7288362
Schalke droht Verlust des Offensiv-Trios - Afellay will weg
Schalke droht Verlust des Offensiv-Trios - Afellay will weg
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/schalke-droht-verlust-des-offensiv-trios-afellay-will-weg-id7288362.html
2012-11-13 12:18
Schalke,Schalke 04,FC Schalke 04,Afellay,Ibrahim Afellay
S04