Das aktuelle Wetter NRW 16°C
FC Schalke 04

Offiziell: Sven Hübscher wird Co-Trainer

28.12.2012 | 17:13 Uhr
Offiziell: Sven Hübscher wird Co-Trainer
Ab 2. Januar Co-Trainer der Profis des FC Schalke 04: Sven Hübscher.Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen. Es ist schon seit mehreren Tagen bekannt, und am Freitagmittag hat es Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 auch offiziell bekannt gegeben: Sven Hübscher, der bisher Cheftrainer der U 16 der Königsblauen in der Westfalenliga war, steigt zum Co-Trainer der Profis auf.

„Für mich lag die Besetzung dieser Position aus unseren eigenen Reihen mit Sven Hübscher denkbar nahe“, sagt Cheftrainer Jens Keller, der am 16. Dezember zum Nachfolger von Huub Stevens bestimmt worden ist und bislang nur noch einen Co-Trainer hatte, nämlich Seppo Eichkorn, da Markus Gisdol gemeinsam mit Huub Stevens Abschied nehmen musste. „Er ist ein junger Kerl mit viel Fußballverstand, der gleichzeitig ein Teamplayer ist“, sagt Jens Keller über Sven Hübscher.

Seit März Fußball-Lehrer

Seine neue Aufgabe wird der 33-Jährige, der in Dortmund geboren ist, am 2. Januar antreten. Bereits seit 2000 arbeitet Sven Hübscher beim FC Schalke 04 und war zuletzt unter anderem als Co-Trainer Norbert Elgerts bei den A-Junioren als auch bis zum Ende der vergangenen Saison als Co-Trainer Bernhard Trares’ beim Regionalliga-Team der Königsblauen Mannschaft im Einsatz.

Jens Keller verspricht sich vor allem einiges vom Fachwissen Sven Hübschers, der im März als Drittbester seines Jahrgangs die Lizenz als DFB-Fußball-Lehrer erworben hat. „Ich wünsche und erwarte mir natürlich“, sagt der Cheftrainer der Schalker Profis, „dass er seine guten Ideen in unsere tägliche Arbeit einbringt.“ Als das Angebot kam, brauchte Sven Hübscher übrigens nicht lange zu überlegen – eigentlich gar nicht. „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen“, sagt er.

Andree Hagel



Kommentare
Aus dem Ressort
Schalke denkt über Ziegler nach - Boateng soll spielen
Splitter
Schalke-Manager Horst Heldt denkt darüber nach, noch einen im Moment vereinslosen Abwehrspieler zu verpflichten. Ein Kandidat ist der Schweizer Reto Ziegler. In unseren Schalke-Splittern geht es außerdem um Kevin-Prince Boateng und ein Motivationsvideo von Trainer Jens Keller.
Welchen Anteil BVB-Trainer Jürgen Klopp am Schalke-Remis hat
Neustädter
Der FC Schalke hat seine Kritiker überrascht und Chelsea trotz Not-Abwehr ein Unentschieden abgerungen. Teil dieser Verlegenheits-Defensive war Roman Neustädter. Obwohl Neuling auf der Position des Innenverteidigers, machte er seine Sache mehr als ordentlich. Gelernt hat er das bei Jürgen Klopp.
Motivationsvideos werden Schalke auf Dauer nicht helfen
Kommentar
Fehlstart in der Bundesliga, Traumstart in der Champions League: Der FC Schalke 04 gibt Rätsel auf. Trainer Jens Keller konnte zur Aufklärung lediglich mit einem Motivations-Video vor dem Chelsea-Spiel beitragen. Das wird auf die Dauer zu wenig sein. Ein Kommentar
Liga der Weltmeister wird den Ansprüchen nicht immer gerecht
Kommentar
Mit Bayern München, Borussia Dortmund, Schalke 04 und Bayer Leverkusen sind die gleichen deutschen Klubs in der Champions League vertreten wie im Vorjahr – ihnen haftet diesmal nur das Etikett an, das Weltmeisterland zu repräsentieren. Den hohen Erwartungen können aber nicht alle gerecht werden.
Keller fordert mehr Konstanz beim FC Schalke 04
Analyse
Vor dem Spiel zum Champions-League-Auftakt gegen Chelsea hätte kaum einer gedacht, dass die Schalker am Tag danach von einem tollen Tor und einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen können. Auch Manager Horst Heldt war voll des Lobes nach dem Match in London für seine Königsblauen.
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos
Schalke jubelt nach Huntelaar-Tor
Bildgalerie
Schalke
Gladbach schießt Schalke ab
Bildgalerie
Gladbach-S04
Schalke spielt 1:1 gegen Bayern
Bildgalerie
Schalke
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke