Das aktuelle Wetter NRW 18°C
Heidel

Nur noch Schalkes Aufsichtsrat muss Heidel-Deal zustimmen

16.02.2016 | 12:36 Uhr
Nur noch Schalkes Aufsichtsrat muss Heidel-Deal zustimmen
Christian Heidel soll beim FC Schalke 04 der Nachfolger von Horst Heldt werden.Foto: firo

Mainz.  Der FSV Mainz 05 gibt Manager Christian Heidel vorzeitig frei. Nur noch der Aufsichtsrat des FC Schalke 04 könnte am Sonntag den Heidel-Deal stoppen.

Christian Heidel sprach immer von "vier Dingen", die erfüllt sein müssen, damit er als Manager vom FSV Mainz 05 zum FC Schalke 04 wechseln kann: "Ein Klub muss mich wollen, ich muss wollen und die beiden Gremien des Klubs müssen wollen." Drei von vier Häkchen hat Heidel inzwischen gesetzt: Die Schalker haben Heidel ein Angebot vorgelegt. Er selbst will, da er sich auf die Herausforderung im Ruhrgebiet freut. Und seit Montagabend hat auch das entscheidende Gremium des FSV Mainz 05 zugestimmt. Nach SWR-Informationen gab der Vorstand der Mainzer Heidel die Freigabe. Das ist nötig, da Heidel bis zum 30. Juni 2017 unter Vertrag steht.

Matip-Ersatz
Suche nach Matip-Ersatz wird Heidels erster Job auf Schalke

Joel Matips Abschied vom FC Schalke 04 dürfte am Montag verkündet werden. Nach Ersatz wird nicht mehr Horst Heldt suchen, sondern Nachfolger Heidel.

Die Gründe für die Zustimmung sind einfach: Nach 24 Jahren beim FSV wollen die Mainzer ihrem langjährigen Manager diesen Wunsch nicht verwehren. Zudem hat Heidel Mainz einen Nachfolger besorgt - und er hinterlässt einen bestens aufgestellten Verein mit einer talentierten Mannschaft. Rouven Schröder, momentan noch bei Werder Bremen, soll Heidel beerben. Er könnte bereits ab April eingearbeitet werden und direkt verfolgen, ob Trainer Martin Schmidt sein Team in die Europa League führt.

Acht Mitglieder des Schalker Aufsichtsrats müssen zustimmen

Scheitern könnte der Heidel-Deal nur noch an einem Veto des Schalker Aufsichtsrats. Das elfköpfige Gremium tagt am Sonntag vor dem Heimspiel gegen den VfB Stuttgart (17.30 Uhr, live in unserem Ticker). Acht Mitglieder des Gremiums müssen einer Berufung Heidels zustimmen. Ist dies der Fall, wird Heidels Verpflichtung am Montag oder Dienstag verkündet.

Andreas Ernst

Kommentare
17.02.2016
10:57
Nur noch Schalkes Aufsichtsrat muss Heidel-Deal zustimmen
von royal04 | #12

Sicherlich wäre es wünschenswert, dass Christian Heidel nach Zustimmung des AR am Besten am nächsten Tag seine Arbeit aufnehmen würde. Er hat aber in...
Weiterlesen

3 Antworten
Nur noch Schalkes Aufsichtsrat muss Heidel-Deal zustimmen
von suedtribuehne | #12-1

@royal, ich weiß ja nicht was an der meldung: mainz gibt heidel VORZEITIG frei so mißverständlich ist? geh doch mal davon aus, dass es auch mal ne positive meldung gibt.das hat ja schon pippi langstrupf züge: ich mache mir die welt, so wie sie mir gefällt. du witterst hinter jede ecke ne falle zum nachteil von S04, denk mal, alles wird gut.

Nur noch Schalkes Aufsichtsrat muss Heidel-Deal zustimmen
von royal04 | #12-2

Mainz gibt Heidel vorzeitig frei heißt, dass sie trotz Vertrag bis 2017 im Sommer (also vorzeitig) gehen lassen. Das ist tatsächlich wenig missverständlich, obwohl, du beweist ja doch das Gegenteil. Und es wird auch nicht besser wenn man das groß schreibt.
Nix für ungut aber mit dir kann ich wirklich nicht diskutieren, du hast dich zu oft mit deinen abenteuerlichen Kommentaren disqualifiziert.

Nur noch Schalkes Aufsichtsrat muss Heidel-Deal zustimmen
von royal04 | #12-3

Im Übrigen wäre es wirklich gut und ich fänd es auch folgerichtig, wenn es so kommen würde, dass er sofort anfangen kann. Dann kommt hoffentlich mal Ruhe rein.
Ich hatte ja auch nur angemerkt, dass da noch mehr zugehört, z. B. dass der Nachfolger von Christian Heidel auch bereits direkt seine Arbeit aufnehmen kann.
Mit der Ruhe ist das auch so eine Sache: Ich befürchte, dass einige "Experten" hier in ihren Kommentaren einfach nur den Namen Heldt gegen Heidel tauschen und so weitermachen wie bisher..........leider..........

Funktionen
Fotos und Videos
article
11569363
Nur noch Schalkes Aufsichtsrat muss Heidel-Deal zustimmen
Nur noch Schalkes Aufsichtsrat muss Heidel-Deal zustimmen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/nur-noch-schalkes-aufsichtsrat-muss-heidel-deal-zustimmen-id11569363.html
2016-02-16 12:36
Schalke,Sport,Fußball,Bundesliga,Christian Heidel
S04