Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Schalke

Nummer 7 - Heldt sieht für Schalke-Talent Meyer keine Bürde

27.06.2013 | 18:14 Uhr
Trägt die Nummer 7: Schalke-Talent Max Meyer.Foto: Joachim Kleine-Büning/WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.  Max Meyer trägt beim FC Schalke 04 in der kommenden Saison die Nummer 7 - wie vorher Stan Libuda und Raúl. „Wir haben es jetzt ein Jahr nicht vergeben, und ich bin der Meinung, wenn es einer bekommt, dann Max Meyer. Die Nummer soll keine Bürde sein, sondern eine Auszeichnung“, sagt Manager Horst Heldt.

Rückennummern sagen manchmal mehr als 1000 Worte. Und deshalb hat Schalkes Riesentalent Max Meyer auch erst einmal geschluckt, als er zu Beginn der neuen Saison das Trikot mit der legendären „7“ zugeteilt bekam. Denn Erbe verpflichtet: Legendär wurde die Nummer auf Schalke natürlich in den Siebziger Jahren zu Zeiten von Flügelflitzer Stan Libuda. Erst mehrere Fußball-Generationen später wurde das mit soviel Ehrfurcht bestaunte Trikot mit Leben ausgefüllt, als es den Königsblauen gelang, Weltstar Raùl nach Gelsenkirchen zu locken. Dies ist aber auch schon wieder jüngere Geschichte, seitdem hängt das Trikot wieder unbenutzt im Schrank.

FC Schalke 04
Schalke-Talent Meyer erbt Trikotnummer 7 von Raul

Über ein Jahr wurde die Rückennummer 7 auf Schalke nicht mehr vergeben. Nun hat sie einen neuen Würdenträger gefunden: Nachwuchstalent Max Meyer erbt ab sofort die Nummer der Schalker Legenden. Der Revierklub sendet damit ein deutliches Signal.

Nun also soll es ein Spieler mit Riesen-Vorschlusslorbeeren wieder ausfüllen. Und Manager Horst Heldt ist sich sicher, mit dem 17-jährigen, der sich bereits in der vergangenen Saison bei den Profis in den Blickpunkt gespielt hatte, die richtige Wahl getroffen zu haben: „Wir haben es jetzt ein Jahr nicht vergeben, und ich bin der Meinung, wenn es einer bekommt, dann Max Meyer. Er ist total ehrgeizig, ein hochkarätiger Spieler, kommt aus der eigenen Jugend und ist ein würdiger Nachfolger. Die Nummer soll keine Bürde sein, sondern eine Auszeichnung.“ Und wie war die Reaktion des Spielers? „Er hat sie mit Respekt entgegen genommen“, meinte Heldt mit einem Schmunzeln.

Am 27. Juli kommt Raúl mit Al-Sadd in die Arena

Ein symbolischer Anlass zur Nummern-Übergabe böte der 27. Juli, wenn Raùl mit Al-Sadd zum Abschiedsspiel in die Arena kommt. Der Spanier dürfte mit seiner Nachfolge-Wahl auch zufrieden sein.

Trainingsauftakt bei den Knappen

Ralf Wilhelm



Kommentare
Aus dem Ressort
Boatengs Leistung ist für Effenberg nicht startelfwürdig
Boateng-Kritik
Stefan Effenberg sieht als Sky-Experte immer genau hin, was bei den Bundesligaklubs passiert. Kevin-Prince Boatengs Leistung beim Pokalaus in Dresden hat dem Ex-Nationalspieler nicht nur missfallen, er spricht dem Schalke-Star sogar die Startelf-Berechtigung und den Führungsspieler-Status ab.
Vier Schalke-Ultras zu Freiheitsstrafen verurteilt
Ultras
Mit einer gefährlichen Pyroshow hatte sich die Ultragruppe "Hugos" in der Schalker Arena aus dem Fanblock verabschiedet. Nun wurden vier der Ultras verurteilt vom Schöffengericht Gelsenkirchen verurteilt - wegen gefährlicher Körperverletzung zwischen sechs und 18 Monaten.
Schalke-Manager Heldt schließt einen Panik-Kauf aus
Schalke-Splitter
Der FC Schalke 04 will als Konsequenz aus der Pokal-Blamage in Dresden keineswegs auf dem Transfermarkt tätig werden. "Wir werden nicht die Nerven verlieren", sagte Manager Horst Heldt am Donnerstag. In unseren Schalke-Splittern geht es außerdem um Hannover 96 und Felix Magath.
Schalke-Projekt "Sportakademie" soll im Januar starten
Schalke-Sportakademie
Der FC Schalke 04 will in einer Zusammenarbeit mit der Universität St. Gallen künftige Führungskräfte ausbilden. Das Projekt "S04-Sportakademie" soll im Januar starten. Schalke denkt dabei an ehemalige Profis, die nach der Karriere im Sportmanagement anstreben.
Vor Bundesligastart gerät Schalke-Star Boateng in die Kritik
Boateng
Der Anführer rennt im Moment nur hinterher: Auch Schalke-Star Kevin-Prince Boateng ging bei der Pokal-Blamage in Dresden mit unter. Die Bosse der Königsblauen wollen Boateng nicht zum Sündenbock stempeln - Manager Horst Heldt ist die Fokussierung auf Boateng ohnehin zu viel.
Umfrage
Kevin-Prince Boateng trägt seit einem Jahr das Trikot des FC Schalke 04. Hat er die Erwartungen erfüllt?

Kevin-Prince Boateng trägt seit einem Jahr das Trikot des FC Schalke 04. Hat er die Erwartungen erfüllt?

 
Fotos und Videos
In Dresden ist Endstation für S04
Bildgalerie
Pokalaus
Spurs besiegen Schalke
Bildgalerie
Generalprobe
Bochum holt 1:1 gegen S04
Bildgalerie
Testspiel
Auf Schalke wird gezecht
Bildgalerie
Schalke-Tag