Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Schalke

Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt

26.03.2013 | 19:50 Uhr
Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
Peter Neururer kritisiert Trainer-Diskussionen auf Schalke.Foto: dapd

Gelsenkirchen.  Schalkes ehemaliger Trainer Peter Neururer findet deutliche Worte zu der aktuellen Trainer-Diskussion auf Schalke. Nach der Vertragsverlängerung von Armin Veh bei Eintracht Frankfurt seinen die Diskussion um einen Nachfolger von Jens Keller "zum jetzigen Zeitpunkt unverschämt."

Peter Neururer gratuliert Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt zur Vertragsverlängerung mit Trainer Armin Veh. "Armin Veh ist bei Eintracht Frankfurt dabei, etwas Großartiges aufzubauen, zu etablieren und weiterzuentwickeln", sagte Neururer im exklusiven Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD: "Ich gönne es meinem Freund Heribert Bruchhagen, dass er die Zusammenarbeit mit Armin Veh weiter fortsetzen kann. Ich hoffe, es wird eine erfolgreiche Zeit."

Trainer-Duskussionen "unverschämt"

Klare Worte findet Neururer zur aktuellen Trainersuche beim FC Schalke 04: "Zum jetzigen Zeitpunkt finde die Diskussion um einen Nachfolger von Jens Keller unverschämt. Man soll Jens Keller arbeiten lassen." Augenzwinkernd legt der 57-Jährige nach: "Es ist ja jedem klar, dass ich der richtige Trainer für Schalke wäre, aber davon zu sprechen wäre mit Sicherheit vermessen."

Neururer war von April 1989 bis November 1990 Trainer beim FC Schalke 04 und rettete den Verein damals vor dem Absturz in die Drittklassigkeit.



Kommentare
28.03.2013
19:07
Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
von netman | #6

mal sehen wo Veh in einem Jahr ist.

27.03.2013
16:23
Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
von buntspecht2 | #5

Biedert Neururer sich gerade an ?

27.03.2013
15:47
Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
von mlenza | #4

Die einzigen die eine Trainer Diskussion führen sind die Medien. Von Sky, Sport1 über BILD bis WAZ. Auf Schalke wird stets betont das Keller auf jeden Fall bis Saisonende bleibt. Und dann wird entschieden. Daher verstehe ich diese Aussage von PN nicht.

1 Antwort
Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
von bugi1955 | #4-1

mlenza, danke und genau so ist es! Alle Vorquatscher plappern nur dummes Zeug nach, tun sich wichtig und haben keine Ahnung von S04!. Danke für den hervorragenden Beitrag!
Glück auf!

27.03.2013
11:12
Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
von ulla66 | #3

Armes S04

27.03.2013
08:15
Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
von renibert | #2

Da stimme ich ihm in Gänze zu. S04 wird unprofessionell geführt von einem Fußballlaien aus Versmold und einem Administrator Zwergnase.

2 Antworten
Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
von rheinsteiger | #2-1

mal wieder den text inhaltlich nicht verstanden? neururer kritisiert nicht den verein, sondern die trainer-diskussion! und wer führt die? na, mal weiter überlegen, als vom rechner bis zur trinkhalle - gaaaanz genau: die medien! also einfach die redundante schelte anbringen, wenns passt und nicht nur den eindruck von senilität vermittelt!

Neururer findet Trainer-Diskussionen auf Schalke unverschämt
von druffelpit | #2-2

Wenn ich mich nicht ganz täusche, kommt der "Fußballlaie" aus Rheda-Wiedenbrück und nicht aus Versmold. Aber Geometrie ist wohl auch nicht jedermanns Sache.

26.03.2013
21:16
ACHTUNG, Punkteregelung:
von PaulPanter | #1

Der erste, der diesen Köder schluckt und das kommentiert, kriegt 100 Doofenpunkte (Mist, die muss ich mit jetzt gutschreiben...), der zweite 50, der dritte und jeder danach 30 Doofenpunkte. .Viel Spaß beim Sammeln von Kommentierer-Doofenpunkten!

Und nun LOS!

Aus dem Ressort
Wiedersehen mit "Papa" - Schalke fährt nach Leverkusen
Papadopoulos
Kyriakos Papadopoulos trifft am Samstag zum ersten Mal mit seinem neuen Verein Bayer Leverkusen auf den FC Schalke 04. Vor dem Spiel begründete "Papa" seinen Weggang und schoss gegen Ex-Trainer Jens Keller. Von 2010 bis zum Sommer verteidigte der Grieche für die Königsblauen.
Wiedersehen mit "Papa" - Schalke fährt nach Leverkusen
Papadopoulos
Kyriakos Papadopoulos trifft am Samstag zum ersten Mal mit seinem neuen Verein Bayer Leverkusen auf den FC Schalke 04. Vor dem Spiel begründete "Papa" seinen Weggang und schoss gegen Ex-Trainer Jens Keller. Von 2010 bis zum Sommer verteidigte der Grieche für die Königsblauen.
Bayer-Coach Schmidt hat Respekt vor Schalkes Konterqualität
Schalke-Gegner Leverkusen
Vor dem Spiel am Samstagabend gegen den FC Schalke 04 hat Leverkusens Trainer Roger Schmidt den FC Schalke 04 am Dienstag beim Spiel gegen Lissabon noch einmal persönlich beobachtet. Der 47-Jährige fordert, das eigene Spiel durchzubringen und auf die gefährlichen Konter der Schalker achtzugeben.
Schalke-Manager Heldt warnt Kyriakos Papadopoulos
Papadopoulos
Schalke-Manager Horst Heldt hat verstimmt auf einige Äußerungen des an den nächsten Gegner Bayer Leverkusen verliehenen Kyriakos Papadopoulos reagiert. Der Abwehrspieler hatte in einem Interview Schalkes Ex-Trainer Jens Keller kritisiert.
Schalke sucht den Ersatz für Kevin-Prince Boateng
Vorschau
Kevin-Prince Boateng muss pausieren: In Leverkusen brauchen die Königsblauen von Schalke 04 am Samstag einen neuen zentralen offensiven Mittelfeldspieler. Max Meyer ist nicht automatisch der Nachrücker. Bessere Chancen scheinen Eric Maxim Choupo-Moting und Julian Draxler zu haben.
Umfrage
Wer ist der perfekte

Wer ist der perfekte "Zehner" für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos