Marc Wilmots ärgert sich über Schalke: "Das ist schlechter Stil"

Sauer: Belgiens "Bondscoach" und Schalke-Legende Marc Wilmots.
Sauer: Belgiens "Bondscoach" und Schalke-Legende Marc Wilmots.
Foto: imago
Den FC Schalke 04 trainiert künftig André Breitenreiter - Vereinslegende Marc Wilmots ist über den Zeitpunkt der Bekanntgabe erzürnt.

Gelsenkirchen.. Mit der Verpflichtung von Trainer André Breitenreiter hat der FC Schalke 04 eine Vereinslegende verärgert. Belgiens "Bondscoach" Marc Wilmots, ganz lange einer der Top-Kandidaten auf die Nachfolge von Roberto Di Matteo, reagierte erzürnt auf den Zeitpunkt. "Das ist Wahnsinn und ganz schlechter Stil", sagte Wilmots dem "kicker". Am Freitagabend unterlag Wilmots mit Belgien in der EM-Qualifikation in Wales dann auch noch mit 0:1.

Marc Wilmots führte Gespräche mit dem FC Schalke 04

Breitenreiter Während er mit dem Team beim Abschlussessen saß, erreichte ihn die zuerst von WAZ.de verbreitete Meldung. "Wir hatten extra wegen der wichtigen Länderspiele jedes weitere Gespräch mit Schalke auf die Zeit nach dem 12. Juni verschoben - daran habe ich mich immer gehalten", erklärte Wilmots dem "kicker".

Und weiter: "Es stimmt, dass wir vergangene Woche Gespräche mit Schalke geführt haben. Aber danach war schnell klar, dass wir konzeptionell nur schwer zusammenkommen. Weil ich mich aber um die Nationalmannschaft kümmern muss, haben wir jedes weitere Gespräch vertagt." (PM/aer)