Manager-Kandidat Christian Heidel umgarnt den Schalker Aufsichtsrat

Mainz-Manager Christian Heidel soll ab dem 1. Juli 2016 der neue starke Mann beim FC Schalke 04 werden.
Mainz-Manager Christian Heidel soll ab dem 1. Juli 2016 der neue starke Mann beim FC Schalke 04 werden.
Was wir bereits wissen
  • Christian Heidel soll der neue starke Mann beim FC Schalke 04 werden.
  • Der Aufsichtsrat der Schalker muss die Verpflichtung des Mainzer Managers mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der Stimmen absegnen.
  • "Respekt vor den Gremien" sei ihm sehr wichtig, sagte Heidel.

Gelsenkirchen.. Alles ist ausverhandelt: Christian Heidel soll ab 1. Juli 2016 der neue starke Mann beim FC Schalke 04 werden. Nach unseren Informationen hat der derzeitige Manager des FSV Mainz 05 bereits zugesagt, er erhält einen Vier-Jahres-Vertrag bis 2020. Allerdings muss der Aufsichtsrat der Königsblauen den Wechsel mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der Stimmen absegnen. Dass das nicht so selbstverständlich ist, betonte Heidel selbst am Donnerstag.

Heidel "Respekt vor den Gremien" sei für Heidel sehr wichtig. "Soll ich mich hierhin stellen und sagen: ,Jawoll, ich will da hin'? Vielleicht wollen die mich gar nicht", erklärte Heidel bei einer Pressekonferenz am Donnerstag. Der Wechsel stünde noch nicht fest: "Es gibt vier Dinge, die erfüllt sein müssen: Ein Klub muss mich wollen, ich muss wollen und die beiden Gremien des Klubs müssen wollen. Wenn an allen vier Dingen ein Haken wäre, wäre ein Wechsel möglich. Die vier Häkchen sind nicht da."

FC Schalke 04 tritt am 12. Februar beim FSV Mainz 05 an

Zum ersten Mal äußerte sich Heidel zur Arbeit von Horst Heldt: "Mir ist bewusst, dass auch in Schalke jemand tätig ist. Ich finde es nicht in Ordnung, und das würde ich auch niemals machen, über eine Position zu reden, wenn dort jemand tätig ist. Das macht man nicht." Heldt und Heidel mögen sich nicht besonders. "Es gibt Leute, mit denen geht man gerne essen. Und es gibt Leute, da bleibt man lieber zu Hause", sagte Heldt im November 2015 über Heidel.

Am 12. Februar treffen sich Heidel und Heldt in Mainz - dann tritt S04 zum Bundesliga-Spiel in der Coface-Arena an. Es wird damit gerechnet, dass rund um dieses Spiel Vollzug gemeldet wird.