Liverpool will offenbar den Schalker Papadopoulos verpflichten

Wohin geht Kyriakos Papadopoulos? Der Noch-Schalker steht offenbar auf der Wunschliste des FC Liverpool ganz oben.
Wohin geht Kyriakos Papadopoulos? Der Noch-Schalker steht offenbar auf der Wunschliste des FC Liverpool ganz oben.
Foto: Getty Images
Was wir bereits wissen
Der momentan verletzte Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos vom FC Schalke 04 steht offenbar auf der Wunschliste des englischen Traditionsvereins FC Liverpool ganz oben. Papadopoulos soll wohl Jamie Carragher ersetzen.

Gelsenkirchen.. Seit November 2012 fehlt Innenverteidiger Kyriakos Papadopoulos im Aufgebot des FC Schalke 04 wegen einer Knieverletzung. Doch auch nach dem letzten Saisonspiel geht es in den Gesprächen von Schalke-Manager Horst Heldt überwiegend um den 21-jährigen Abwehrspieler. Nach dem 2:1-Erfolg in Freiburg bestätigte Heldt am Samstag erstmals, dass sich interessierte Vereine bei ihm gemeldet haben. Heldt nannte zwar keine Details, bei einem der Klubs dürfte es sich um den FC Liverpool handeln.

Wie die Zeitungen "Liverpool Echo" und "Daily Mirror" berichten, steht der 21-jährige Abwehrspieler auf der Wunschliste des englischen Traditionsvereins ganz oben. Allerdings ist der FC Liverpool offenbar nicht bereit, die festgeschriebene Ablösesumme von 21 Millionen Euro zu bezahlen. Laut "Liverpool Echo" will Teammanager Brandon Rogers 12 Millionen Pfund bieten (etwa 14 Millionen Euro), laut "Daily Mirror" 13,5 Millionen Pfund (etwa 15,7 Millionen Euro).

Jamie Carragher beendet seine Karriere

Liverpool sucht einen Nachfolger für Jamie Carragher (35), der nach 503 Spielen für den LFC seine Karriere beendete. Weitere Kandidaten für die Carragher-Nachfolge sind laut "Liverpool Echo" der 28-jährige walisische Nationalspieler Ashley Williams (Swansea City) und Toby Alderweireld (Ajax Amsterdam). Topkandidat sei allerdings Papadopoulos. Liverpool beendete die Saison in der Premier League auf dem siebten Platz und spielt in der kommenden Saison nicht in einem internationalen Wettbewerb.

FC Schalke 04 Die Schalker qualifizierten sich hingegen für die Champions-League-Play-offs im August. Dann wollte Papadopoulos eigentlich ins Mannschaftstraining zurückkehren. Dass es dazu kommt, ist sehr unwahrscheinlich. Denn der Nachfolger steht schon fest: Vom Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund kommt Felipe Santana wohl für eine Million Euro nach Gelsenkirchen. Der Deal dürfte kurz nach dem Endspiel am Samstag verkündet werden. (aer)

26 Spieler stehen auf Schalke für die Saison 2013/2014 unter Vertrag

Tor: Lars Unnerstall (Vertrag bis 2015), Ralf Fährmann (2015), Timo Hildebrand (2014)

Abwehr: Benedikt Höwedes (2017), Joel Matip (2016), Kyriakos Papadopoulos (2016), Christian Fuchs (2015), Sead Kolasinac (2015), Atsuto Uchida (2015), Kaan Ayhan (2015). Dazu kommen die Rückkehrer Sergio Escudero (2014) und Tim Hoogland (2014).

Mittelfeld: Julian Draxler (2018), Max Meyer (2017), Jefferson Farfan (2016), Marco Höger (2016), Roman Neustädter (2016), Tranquillo Barnetta (2015), Chinedu Obasi (2015), Jermaine Jones (2014), Michel Bastos (2014). Dazu kommen die Rückkehrer Anthony Annan (2014) und Jose Manuel Jurado (2014).

Sturm: Klaas-Jan Huntelaar (2015), Teemu Pukki (2014). Dazu kommt Rückkehrer Philipp Hofmann (2014).

Trainer: Jens Keller (2015)

Die Schalker Zu- und Abgänge

Zugänge: noch keine

Aus der eigenen Jugend stößt hinzu: Kaan Ayhan (Vertrag bis 2015)

Diese ausgeliehenen Spieler kehren zurück: Jose Manuel Jurado (Spartak Moskau), Anthony Annan (CA Osasuna), Tim Hoogland (VfB Stuttgart), Sergio Escudero (FC Getafe), Philipp Hofmann (SC Paderborn)

Abgänge: Raffael (war von Dynamo Kiew ausgeliehen), Ibrahim Afellay (war vom FC Barcelona ausgeliehen), Christoph Moritz (FSV Mainz 05, ablösefrei), Ciprian Marica (Ziel unbekannt), Christoph Metzelder (beendet seine Karriere)

Wer kommen könnte: Felipe Santana (Borussia Dortmund, 1 Mio Euro), Christian Clemens (1. FC Köln, 3 Mio Euro)

Wer gehen könnte: Kyriakos Papadopoulos (FC Liverpool), Lars Unnerstall (Energie Cottbus), Jose Manuel Jurado (Spartak Moskau)