Das aktuelle Wetter NRW 8°C
FC Schalke 04

Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt

26.06.2012 | 22:30 Uhr
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
Jose Manuel Jurado konnte sich mit seinem ehemaligen Klub Atletico Madrid nicht übers Gehalt einigen.

Gelsenkirchen.  Schalke bleibt vorerst weiter auf Jose Manuel Jurado sitzen. Der Verkauf des teuren Spaniers zu Atletico Madrid ist zumindest zunächst geplatzt, obwohl die beiden Klubs die Ablösesumme bereits ausgehandelt hatten. Aber Jurado konnte sich mit Atletico nicht aufs Gehalt einigen.

Rückschlag für Schalke 04 bei den Planungen für die neue Saison: Die angestrebte Rückkehr von Jose Manuel Jurado zu Atletico Madrid hat sich zumindest vorerst zerschlagen. „Der Transfer ist geplatzt“, bestätigte Schalkes Manager Horst Heldt auf Anfrage der WAZ. Während die Ablösesumme mit Atletico bereits fest ausgehandelt war, konnte sich Jurado mit seinem ehemaligen Klub nicht übers Gehalt einigen.

Der einst von Felix Magath für 13 Millionen Euro verpflichtete Jurado hatte nach zwei unbefriedigenden Jahren selbst den Wechsel-Wunsch geäußert. Und weil er mit einem Jahresgehalt von geschätzt rund 4 Millionen Euro einer der Großverdiener im Kader ist, würde ein Verkauf Schalke einen zweistelligen Millionenbetrag an Spielraum einbringen (Ablösesumme plus Gehalt).

Schalke kommt damit bei den Planungen nicht voran, weil sich der Klub selbst einen Transferstopp auferlegt hat, bis die Gehaltsliste durch Abgänge erheblich entlastet wird. Immerhin wurde am Dienstag der noch zwei Jahre laufende Vertrag mit Peer Kluge aufgelöst, der zu Hertha BSC Berlin wechselt. Kluge ist nach Raúl (Al-Sadd) , Kenia (Ziel unbekannt), Sarpei (Ziel unbekannt), Schober (Karriereende) und den bisherigen Leihgaben Gavranovic (FC Zürich), Deac (CFR Cluj), Moravek (FC Augsburg) und Zambrano (St. Pauli) und bereits der neunte Abgang im Schalker Profikader.

Schalke möchte noch einen Offensivspieler für die linke Seite verpflichten. Als Wunschkandidat gilt der bisherige Leverkusener Tranquillo Barnetta, der aber u.a. von Lazio Rom umworben wird.

Manfred Hendriock

Kommentare
27.06.2012
22:10
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von FiffiNo3 | #18

Jurado wird der neue Streit. Wetten? Für vier Mio in der zweiten Spielen? Gerne!

Funktionen
Aus dem Ressort
Schalke 04 will Mitarbeiterin loswerden
Gericht
51-Jährige hatte erfolgreich gegen Verdachtskündigung geklagt. Jetzt kündigte Schalke erneut, diesmal aus betriebsbedingten Gründen.
Keller und Di Matteo - der große Schalke-Trainer-Vergleich
Trainer-Vergleich
Ex-Schalke-Torwart Timo Hildebrand verteidigte Ex-Trainer Jens Keller. Wir haben Keller mit dem aktuellen Coach Roberto Di Matteo verglichen.
Schalke friert die Champions-League-Prämien ein
Strafenkatalog
Mit "kurzfristigen Entscheidungen" drohte Schalke-Manager Horst Heldt nach dem 0:2 in Mainz. Wir listen den Maßnahmenkatalog der Königsblauen auf.
Flächenbrand bei Schalke 04 - Europa League ist in Gefahr
Schalke-Talfahrt
Durch die Niederlage in Mainz rücken auf Schalke alle in die Verantwortung. Aber die Suche nach den Gründen für die Krise beginnt bei den Spielern.
Schalke trainiert in Klosterpforte - auch Verletzte dabei
Trainingslager
Der Team-Gedanke ist Schalkes Trainer Roberto Di Matteo beim Trainingslager in Marienfeld wichtig; auch deshalb sind verletzte Spieler mitgefahren.
Fotos und Videos
Schalke im Trainingslager
Bildgalerie
Schalke
Schalker Talfahrt geht weiter
Bildgalerie
Bundesliga
Schwache Schalker bei 0:0
Bildgalerie
Schalke
Torlos in Augsburg
Bildgalerie
Schalke
article
6813965
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/jurado-verkauf-von-schalke-zu-atletico-geplatzt-id6813965.html
2012-06-26 22:30
FC Schalke 04,Königsblauen,S04,Jurado,Atletico Madrid
S04