Das aktuelle Wetter NRW 4°C
FC Schalke 04

Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt

26.06.2012 | 22:30 Uhr
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
Jose Manuel Jurado konnte sich mit seinem ehemaligen Klub Atletico Madrid nicht übers Gehalt einigen.

Gelsenkirchen.  Schalke bleibt vorerst weiter auf Jose Manuel Jurado sitzen. Der Verkauf des teuren Spaniers zu Atletico Madrid ist zumindest zunächst geplatzt, obwohl die beiden Klubs die Ablösesumme bereits ausgehandelt hatten. Aber Jurado konnte sich mit Atletico nicht aufs Gehalt einigen.

Rückschlag für Schalke 04 bei den Planungen für die neue Saison: Die angestrebte Rückkehr von Jose Manuel Jurado zu Atletico Madrid hat sich zumindest vorerst zerschlagen. „Der Transfer ist geplatzt“, bestätigte Schalkes Manager Horst Heldt auf Anfrage der WAZ. Während die Ablösesumme mit Atletico bereits fest ausgehandelt war, konnte sich Jurado mit seinem ehemaligen Klub nicht übers Gehalt einigen.

Der einst von Felix Magath für 13 Millionen Euro verpflichtete Jurado hatte nach zwei unbefriedigenden Jahren selbst den Wechsel-Wunsch geäußert. Und weil er mit einem Jahresgehalt von geschätzt rund 4 Millionen Euro einer der Großverdiener im Kader ist, würde ein Verkauf Schalke einen zweistelligen Millionenbetrag an Spielraum einbringen (Ablösesumme plus Gehalt).

Schalke kommt damit bei den Planungen nicht voran, weil sich der Klub selbst einen Transferstopp auferlegt hat, bis die Gehaltsliste durch Abgänge erheblich entlastet wird. Immerhin wurde am Dienstag der noch zwei Jahre laufende Vertrag mit Peer Kluge aufgelöst, der zu Hertha BSC Berlin wechselt. Kluge ist nach Raúl (Al-Sadd) , Kenia (Ziel unbekannt), Sarpei (Ziel unbekannt), Schober (Karriereende) und den bisherigen Leihgaben Gavranovic (FC Zürich), Deac (CFR Cluj), Moravek (FC Augsburg) und Zambrano (St. Pauli) und bereits der neunte Abgang im Schalker Profikader.

Schalke möchte noch einen Offensivspieler für die linke Seite verpflichten. Als Wunschkandidat gilt der bisherige Leverkusener Tranquillo Barnetta, der aber u.a. von Lazio Rom umworben wird.

Manfred Hendriock



Kommentare
27.06.2012
22:10
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von FiffiNo3 | #18

Jurado wird der neue Streit. Wetten? Für vier Mio in der zweiten Spielen? Gerne!

27.06.2012
14:16
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von lightmyfire | #17

Schuld an die Schieflage der Finanzen war der zu starke und schnelle Wunsch nach eigenen Titeln und die Ausrichtung war auf die polarisierneden Sterne des Südens gerichtet. Dabei wurden von S04 zu viele Fehleinkäufe getätigt, die nicht passten und daher Schalke "zwingen," immer europäisch mitzuspielen. Die erwarteten 50 Mio. Einnahmen aus der Mittelstandsanleihe wurden leider auch nicht erreicht sondern 35 Mio. Die Polarisierung pflegt der FCB in beiden Richtungen und Rummenigge erklärte auf eine Anfrage mal: "Wir hatten überlegt, ob wir uns mehr um die bemühen sollen, die uns nicht mögen aber wir haben uns dagegen entschieden. Die Menschen sollen doch am Arbeitsplatz über uns diskutieren. Das kommt unserer Marke zugute."

Der Nachbar BVB tappte auch einmal in diese Falle und aus der Not gehorchend entwickelte er eine eigene Strategie. Auch wenn diese wie das im Fußball üblich ist keinen Erfolg garantiert, so bleibt diese für sich betrachtet als Erfolg bestehen

27.06.2012
12:50
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von 13jahredede | #16

Tja, da müsst Ihr Schalker jetzt durch, neben sehr guten Einkäufen, waren eben auch teure Flops dabei von F.M dabei.
Kenne zwar keine Internas, aber vermute mal, dass er nirgendwo anders die Hälfte zur Zeit bekommt, und die spanischen Restvereine, können nun auch nicht mehr Schulden machen wie sie wollen, weil sie keine Darlehen erhalten.
Passiert anderen auch und wird weiter passieren, der wird seinen Vertrag aussitzen.

Drüber ärgern lohnt nicht, passiert ist passiert.

Glück auf

27.06.2012
12:19
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von heiland | #15

so, jetzt hat schalke den nächsten "streit"an der backe.
aber jurado ist wenigstens ein weltklassemann?, wer hat soetwas schon ausser bayern ?
bayern ist ja auch ein gradmesser für schalke, da will man hin, langfristig.
es wird FM die schuld gegeben, aber da er schalke versprochen hatte sie zum meister zu machen haben die verantwortlichen alles geglaubt was der schaumschläger sagte.
schalker die gewarnt haben wurden als miesepeter verunglimpft.
als auch der vorstand und aufsichtsrat merkte dass das nicht gut geht hat man die notbremse gezogen.
nun müssen der verein damit leben, zahlen und fröhlich sein !!

aber in der CL werden ja viele mios eingenommen, da ist dann genug geld da und man hat doch in der vergangenheit so einige kracher geholt !!!

27.06.2012
12:10
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von lightmyfire | #14

Die damalige Aussage von Jurado: "Magath hatte mir ein Angebot gemacht, dass ich nicht ablehnen konnte" hat einen Wert: 4 Mill. Euro und da kommt S 04 nur schwer heraus und muss den Vertrag erfüllen, wenn er darauf besteht und sich kein Verein findet, der dass Gehalt bezahlt.

27.06.2012
11:44
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von crasher29 | #13

@#10 renibert

Klar, da gibt es Internas und Auflagen. Ich möchte dich mal freundlich auf folgenden Artikel verweisen: http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/schalke-04-erhaelt-lizenz-ohne-auflagen-id6572862.html

Darin steht, dass kein Verein für die nächste Saison Auflagen erhalten hat und dass Schalke im Gegensatz zu Berlin auch keine weiteren Bedingungen erfüllen musste, um die Lizenz zu bekommen.

Das nächste mal vielleicht erst recherchieren und dann versuchen zu Hetzen ;-)

3 Antworten
Klar, da gibt es Internas und Auflagen.
von renibert | #13-1

..so schreibst Du es doch selbst. Das die nicht im Detail ausgebreitet werden, da sind wir uns also einig. Ich versuche nicht zu "hetzen", es drängt sich nur der Verdacht auf, dass erst verkauft - Platz geschafft werden muss - ehe sie neu verpflichten, wollen/können/dürfen. Welche dieser drei Verben tatsächlich zutreffen, das wissen nur Tönnies, Peters und Heldt.

Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von crasher29 | #13-2

"Von wegen "selbst auferlegtem Transferstopp", eine andere Ausdrucksweise für Auflagen des DFB, gegen die man sonst verstoßen würde."

Mag sein, dass ich diesen Satz dann missverstanden habe, weil ich dachte, damit wäre gemeint, dass Schalke Auflagen hat, die erfüllt werden müssen. Aus deiner Antwort lese ich jetzt eher, dass gemeint war, dass Schalke erst verkaufen muss, damit sie beim nächsten Mal keine Auflagen bekommen. Mit der Aussage könnte ich dann leben, weil das kann ja durchaus so sein...

Genau so meinte ich das,
von renibert | #13-3

so wollte ich es verstanden wissen. Aber ich habe mich auch etwas unglücklich ausgedrückt; das hätte auch provozierend wirken können. Finde ich gut, dass zumindest wir beiden uns sachlich auseinandersetzen können-

27.06.2012
11:27
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von Ralf74 | #12

Altlasten von Felix M....ja so ist das nun mal! Schimpft hier nicht auf FM sondern auf die, die ihm diese Macht eingeräumt haben. Das hat Schalke um Jahre zurück geworfen. Und wird auch noch teure Auswirkungen haben(siehe Jurado).

27.06.2012
09:39
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von ReinholdP | #11

VinceK4...am besten mit einer Waffe zwingen...oder???,
Nee Freund, da gibt Internas, die wir nicht kennen, und wenn über einem drüber hinweg verhandelt wird, sollte man das Gehalt mit einbeziehen, .....wenn morgen dein Chef dich auf Montage schickt und zusätzlich sagt, dass du von 2,5 Mio auf 1 Mio Gehalt herunter gesetzt wirst...und du noch 1 Jahr Recht auf 2,5 Mio hast, wehrst du dich auch. Aber jetzt zu Jurado selbst, ich sehe den auch mindestens gleichgut wie Barnetta. Für mich hat Jurado zuwenig Chancen erhalten...sich einen Stammplatz zu sichern.
Was bei Jurado leider wohl der Fall ist, er ist viel zu unbeständig, auch in seinem Zweikampfverhalten. Wenn das Problem abzustellen ist, dann wird er ein Weltklassemann. Jetzt habe ich aber auch Vertrauen zu Heldt, darum ...ich warte nur ab.

27.06.2012
08:37
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von renibert | #10

Ein weiterer Beweis dafür, wie es um die Finanzen in Schalke bestellt sein muss. Von wegen "selbst auferlegtem Transferstopp", eine andere Ausdrucksweise für Auflagen des DFB, gegen die man sonst verstoßen würde. Warum hat Huntelaar bislang nicht verlängert? Weil eine Prolongation auch mit höheren Bezügen einhergehen müsste. Das Gehaltsgefüge insgesamt ist immer noch knapp unter dem des FC Bayern und rührt noch aus der Zeit von Felix Magaths Regentschaft her.

Der zieht in Wolfsburg "andere Saiten" auf. Der lässt sich nicht von Mandžukić und dessen Berater "erpressen": Der Unterschied zu Mandžukić besteht nur darin, dass Jurado keine überragenden Leistungen bringt und noch nie in der Bundesliga für Schalke erbracht hat. Jetzt stell sich die "Chinesenfrage": wat nu?

So wie es sich hier liest will er seinen Vertrag "aussitzen" und weiter kassieren für NICHTS.

27.06.2012
08:30
Jurado-Verkauf von Schalke zu Atletico geplatzt
von schalkerhesse | #9

So viel Talent und kann es nicht abrufen. Ein Jammer eigentlich. Nur dumm ist er nicht, er will jetzt bei Schalke bleiben und sein gutes Geld mit Bankhocken verdienen. Dann läuft irgendwann sein Vertrag aus, er ist dann ablösefrei und es wird sich sicherlich ein Türkischer, Russischer oder Chinesischer Verein melden. Von denen kann er dann ein sattes Handgeld bekommen und kann mit seinen dann 28 Jahren eine verpatzen Karriere wegen keine Lust zurückblicken. Ein größerer Jammer ist, dass der Verein in den Planungen nicht weiterkommt.

Aus dem Ressort
S04-Manager Heldt hat viel richtig gemacht, aber nicht alles
Kommentar
Schalkes Manager Horst Heldt ist gegen die Kritiker in die Offensive gegangen. Mit seiner Erfolgsbilanz wirbt er um Vertrauen im königsblauen Umfeld. Zwei Haken gibt es trotzdem an seiner Rechnung. Ein Kommentar.
Auf Schalke kommt nach der Pleite auch noch Pech dazu
Kommentar
Joel Matip musste operiert werden und verlängert damit die Liste der verletzten Spieler bei S04. Das müsste dennoch nicht weiter dramatisch für die Königsblauen sein, wenn ihre zweite Reihe nicht auffallend unzureichend besetzt wäre. So aber ist dieser Ausfall schwer zu verkraften. Ein Kommentar.
Matips Ausfall ist ein weiterer Schlag für Schalke
Verletzung
Der Abwehrspieler, der nach wochenlanger Pause gegen Wolfsburg ein kurzes Comeback gefeiert hatte, musste nun doch operiert werden. Er wird den Königsblauen für den Rest der Hinrunde fehlen. Indes kontert Manager Horst Heldt die Kritik an seiner Person.
Heldt über Jones: "Stand bei jedem Trainer vor dem Rauswurf"
Splitter
Zwei Tage nach dem Tweet des Ex-Schalkers Jermaine Jones reagierte der kritisierte Horst Heldt. "Er stand bei jedem Trainer vor dem Rausschmiss", sagte der Manager. In den Schalke-Splittern geht es außerdem um den Afrika-Cup, eine noch ausstehende Ablösesumme, Joel Matip und Kyriakos Papadopoulos.
Schalke-Manager Heldt findet Kritik unfair - und kontert
Heldt
Schalke-Manager Horst Heldt hat am Donnerstag auf die heftige Kritik der vergangenen Tage reagiert. Im Rahmen einer Pressekonferenz ging er in die Offensive. "Ich weiß, was zu machen ist", sagte Heldt und zählte dann seine zahlreichen Erfolge in seiner Karriere als Funktionär auf.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?