Jeder Torschuss auf das Schalke-Tor war Fährmanns Beute - Note 2. Die Einzelkritik gegen Mainz

Ralf Fährmann.
Ralf Fährmann.
Foto: firo
  • Schalke siegt 1:0 beim FSV Mainz 05
  • Vor allem in der ersten Hälfte war S04-Keeper Ralf Fährmann bärenstark
  • Note 2 auch für Siegtorschütze Sead Kolasinac

Mainz. Ralf Fährmann: Rettete zwischen der 37. und 39. Minute dreimal zur Ecke - die dritte Parade gegen Latza war echt stark. Was auf sein Tor kam, wurde seine Beute. Note 2

Thilo Kehrer: Hat sich in wenigen Wochen als rechter Verteidiger richtig festgespielt. Nur wenige Flüchtigkeitsfehler in Abwehr und Angriff. Note 3

Benedikt Höwedes: Organisierte die Abwehr und hatte es im Zweikampf sehr oft mit dem unbequemen Cordoba zu tun - beide Aufgaben löste er gut. Note 2,5

Holger Badstuber: Ersetzte den kurzfristig erkrankten Nastasic im Abwehrzentrum. Hatte wenig Anpassungsprobleme und nur einige Unsicherheiten in Halbzeit eins. Note 3

Sead Kolasinac: Nach 50 Minuten drosch er den Ball humorlos zur Schalker 1:0-Führung ins lange Eck - der Verteidiger ist auch in der Offensive eine Waffe. Bis dahin war er zwar engagiert, brachte seine Zuspiele aber nicht präzise an den Mann. Note 2

Benjamin Stambouli: War in der ersten Halbzeit mit herausragenden 88 Prozent gewonnener Zweikämpfe ein wichtiger Stabilisator im Mittelfeld. Wenn er gebraucht wurde, war er da. Note 3

Leon Goretzka: Der zuletzt so überragende Mittelfeldspieler hatte sich vor dem Spiel mit einer Erkältung herumgeplagt - nach 45 Minuten engagierten, aber glücklosen Minuten nahm ihn Trainer Weinzierl aus dem Spiel. Note 4

Alessandro Schöpf: Bei der Rotation auf der rechten Seite bekam er diesmal den Vorzug vor Caligiuri. Rückte später ins Zentrum und hatte hier etwas bessere Szenen (ein Torschuss in der 71. Minute). Note 4

Max Meyer: Ist im Moment ein Teilzeit-Arbeiter. Nachdem er in Gladbach nach seiner Einwechslung für Schwung sorgte, blieb er diesmal zu oft hängen, wurde von den Mainzern aber auch hart in die Mangel genommen. Note 4

Eric Maxim Choupo-Moting: Hätte kurz nach dem Schalker 1:0 einen Elfmeter bekommen können, als ihn ein Mainzer am Fuß erwischte. Erwischte aber wieder nicht oft den richtigen Zeitpunkt fürs Abspiel. Note 4

Guido Burgstaller: Der Torjäger kann auch Vorlagen: Per Doppelpass legte er Kolasinac den Ball zum 1:0 in die Gasse. Sein Laufpensum als vorderster Angreifer war wieder beeindruckend. Note 3,5

Nabil Bentaleb (ab 46.): Löste nach der Pause Goretzka ab und vergab in der Nachspielzeit das eigentlich sichere 2:0. Note 4

Daniel Caligiuri (ab 62.): Sein Torschuss in der 72. Minute war zu hoch angesetzt. Ohne Note

Franco di Santo (ab 82.): ohne Note

Andere königsblaue News:

War ein Comeback in Mainz geplant? Darum war Coke als 19. Mann im Schalke-Kader mit dabei

Europa zum Greifen nah - 50 Punkte könnten Schalke reichen

Maskenmann Kolasinac schießt Schalke zum wichtigen Sieg in Mainz

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE