In Katar - Schalke-Team trifft Bayern-Profis

Schalkes Felipe Santana (r.) unterhielt sich in Doha mit Bayern-Stürmer Robert Lewandowski.
Schalkes Felipe Santana (r.) unterhielt sich in Doha mit Bayern-Stürmer Robert Lewandowski.
Foto: Sven Hoppe / dpa
Was wir bereits wissen
In unseren Schalke-Splittern geht es außerdem um Jan Kirchhoff, ein Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit und Geburtstagspartys im Camp.

Doha.. Jan Kirchhoff ist am Samstagabend im Trainingslager in Doha eingetroffen. Am Sonntagvormittag absolvierte er die erste Einheit. Mit Athletiktrainer Ruwen Faller trainierte der 24-Jährige Abwehrspieler individuell. Wegen Achillessehnenbeschwerden war die Leihgabe des FC Bayern München zunächst in Deutschland geblieben.

*

Am Sonntag wollte Roberto Di Matteo Ruhe haben, der Cheftrainer setzte ein Training unter Ausschluss der Öffentlichkeit an. Weder die Journalisten, noch die knapp 30 mitgereisten Fans hatten Zutritt zum Trainingsplatz an der Aspire Academy. „So ganz glücklich sind wir mit der Entscheidung nicht. Schließlich haben wir viel Geld dafür ausgeben, die Mannschaft zu sehen”, sagte ein Fan am Rande des Testspiels gegen Ajax Amsterdam. Kleiner Trost: Fanbetreuer Thomas Kirschner machte mit seiner Delegation am Sonntag einen Ausflug in die Wüste.

*

Trotz der 0:2-Niederlage gegen Ajax Amsterdam gab es am Tag danach etwas zu feiern. Torwart Christian Wetklo und Nachwuchsstürmer Leroy Sané feierten ihren Geburtstag. Oldie Wetklo wurde 35 Jahre alt, Youngster Sanè 19 Jahre.

*

Der große Mann im dunkelblauen Anzug ist ein alter Bekannter. Die niederländische Torwartlegende Edwin van der Sar ist Marketingchef bei Ajax Amsterdam und saß am Samstag beim Testspiel gegen Schalke auf der Tribüne. Der 44-Jährige nahm sich viel Zeit für Fotos mit den Fans. Auch mit den Schalke-Fans. Van der Sar gilt als Erfinder des modernen Torwartspiels und ist, welch Zufall, Vorbild von Manuel Neuer.

*

Als die Schalker Spieler am Samstagvormittag einen Spaziergang über das Gelände der Aspire Academy machten, trafen sie auf die Spieler des FC Bayern München. Vor allem Manuel Neuer, die Nummer eins des FCB, war ein gefragter Gesprächspartner. Felipe Santana nutzte aber auch die Gelegenheit, sich mit Robert Lewandowski auszutauschen. Beide kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit beim BVB.