Hrubesch holt drei Schalke-Spieler - Auch Goretzka nominiert

Olympia-Kandidaten: Max Meyer (l.) und Leon Goretzka (r.) vom FC Schalke 04.
Olympia-Kandidaten: Max Meyer (l.) und Leon Goretzka (r.) vom FC Schalke 04.
Foto: firo Sportphoto / Christian Kaspar-Bartke
Was wir bereits wissen
  • Drei Spieler des FC Schalke 04 stehen im Aufgebot der deutschen U21.
  • Trainer Horst Hrubesch nominierte auch Julian Weigl (BVB), Janik Haberer (Bochum) und Mahmoud Dahoud (Mönchengladbach).
  • Deutschland trifft in der EM-Qualifikation auf die Färöer-Inseln und Russland.

Frankfurt.. Die deutsche U21-Nationalmannschaft trifft am 24. März in Frankfurt auf die Färöer-Inseln und tritt am 29. März in Rostow am Don gegen Russland an. Für diese EM-Qualifikationsspiele hat Trainer Horst Hrubesch 23 Spieler nominiert - darunter aus dem Westen drei Profis des FC Schalke 04 sowie auch Julian Weigl (Borussia Dortmund) und Janik Haberer (VfL Bochum). Erstmals dabei ist Mahmoud Dahoud von Borussia Mönchengladbach.

Die Nominierung von U21-Kapitän Goretzka ist etwas überraschend, da Goretzka nach einer Schultereckgelenkssprengung erst am Mittwoch ins Training zurückkehrte. (aer)

Das U21-Aufgebot

Tor: Timon Wellenreuther (RCD Mallorca), Jannik Huth (FSV Mainz 05), Marvin Schwäbe (VfL Osnabrück)

Olympia Abwehr: Yannick Gerhardt (1. FC Köln), Lukas Klostermann (RB Leipzig), Niklas Stark (Hertha BSC), Niklas Süle (1899 Hoffenheim), Jeremy Toljan (1899 Hoffenheim), Mitchell Weiser (Hertha BSC)

Mittelfeld: Leon Goretzka (FC Schalke 04), Max Meyer (FC Schalke 04), Maxi Arnold (VfL Wolfsburg), Julian Brandt (Leverkusen), Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach), Serge Gnabry (West Bromwich Albion), Janik Haberer (VfL Bochum), Joshua Kimmich (FC Bayern), Levin Öztunali (Werder Bremen), Marc Stendera (Eintracht Frankfurt), Julian Weigl (Borussia Dortmund)

Sturm: Leroy Sané (FC Schalke 04), Davie Selke (RB Leipzig), Timo Werner (VfB Stuttgart).