Heldt gönnt sich nach Schalkes 1:0-Sieg entspannten Sofa-Tag

Schalke-Manager Horst Heldt schaut am Samstag ganz entspannt die Bundesliga-Konferenz.
Schalke-Manager Horst Heldt schaut am Samstag ganz entspannt die Bundesliga-Konferenz.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Die Königsblauen feierten sich nach dem hart erkämpften Erfolg über Borussia Mönchengladbach für ihre gute Organisation. Wir haben die Stimmen.

Gelsenkirchen.. Roberto Di Matteo (Trainer FC Schalke 04): "Wir sind sehr glücklich über den Sieg, denn Borussia Mönchengladbach ist eine sehr unbequeme Mannschaft. Wir haben uns in der Vergangenheit immer sehr schwer getan. Wir sind gut organisiert, lassen nicht viel zu - und wir haben das wichtige Tor geschossen, das uns den Sieg gebracht hat. Die Mannschaft hat einen sehr guten Kampfgeist gezeigt, einen totalen Siegeswillen. Mit dem Rückrundenstart können wir sehr zufrieden sein."

Horst Heldt (Manager FC Schalke 04): "Heute ist ein toller Tag für uns. Es ist schön, am Samstag Fußball zu schauen und dabei entspannt auf dem Sofa zu liegen. Borussia Mönchengladbach hatte mehr Ballbesitz, konnte aber wenig damit anfangen. Wir hatten am Ende die Nase vorn, weil wir richtig gut verteidigt haben. Das war der Schlüssel zum Erfolg. Gladbach schaltet schnell um, ist eine gute Kontermannschaft - aber in diese Falle sind wir nicht gelaufen. In den Jahren zuvor und auch im Hinspiel haben wir das leidvoll erleben müssen."

Benedikt Höwedes (Kapitän FC Schalke 04): "Ich bin sehr zufrieden. Wir haben richtig gut gegen den Ball gearbeitet, haben nicht viele Chancen zugelassen. Wir haben uns zwar auch nicht sehr viele erarbeitet, aber eine hat gereicht, um das Spiel 1:0 zu gewinnen. Es ist vielleicht nicht das größte Feuerwerk für die Zuschauer, das wir abbrennen. Aber ich glaube, sie sehen auch, dass sich jeder reingeschmissen hat in jeden Zweikampf, dass füreinander gearbeitet wurde. Das ist das, wofür Schalke steht. Der Sieg gegen einen direkten Konkurrenten war ganz wichtig."

Einzelkritik Tranquillo Barnetta (FC Schalke 04): "Wir haben schon gegen die Bayern am Dienstag wenig zugelassen. Heute aber auch nicht. Die Gladbacher haben kein Mittel gefunden gegen unsere kompakte Spielweise. Wenn wir den einen oder anderen Konter richtig ausspielen, können wir den Sack früher zumachen. Im Spiel nach vorn ist noch einiges möglich."

Jan Kirchhoff (FC Schalke 04): "Wir mussten viel investieren, um erfolgreich zu sein. Es war ein intensives und anstrengendes Spiel. Wir haben über das ganze Spiel gut verteidigt, haben wenig oder gar keine Torchance zugelassen. Es war eine sehr erfolgreiche Woche für uns, ein toller Rückrundenstart gegen drei wirklich schwierige Gegner."

Joel Matip (FC Schalke 04): "In der Defensive standen wir sehr gut. Jeder hat Defensivaufgaben übernommen - und dann macht das auch Spaß. Es fängt vorn an. Die Jungs arbeiten gut, laufen aggressiv an, machen die Räume zu. Das macht die Sache dann hinten auch leichter."