Das aktuelle Wetter NRW 6°C
FC Schalke 04

Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos

29.08.2012 | 23:12 Uhr
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
Steht bei Schalke 04 noch bis 2015 unter Vertrag: Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos.Foto: imago

Gelsenkirchen.   Zenit St. Petersburg hat 20 Millionen für Kyriakos Papadopoulos geboten. Sein Berater sagte im Gespräch mit der WAZ Mediengruppe: „Ich sehe keinen Grund, warum er jetzt wechseln sollte. Kyriakos fühlt sich wohl auf Schalke, ich kann mir nicht vorstellen, dass er den Verein bis Freitag verlässt.“

Es gab schon leichtere Entscheidungen für das Management des FC Schalke 04. Die Königsblauen sind in zähem Ringen mit Zenit St. Petersburg: Der russische Erstligist, der wie Schalke von Gazprom gesponsert wird, hat ein Mega-Angebot für Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos abgegeben. Es soll mittlerweile um 20 Millionen Euro Ablöse gehen – und um drei Millionen Euro Netto-Jahresverdienst für den 20-jährigen Griechen, der noch bis 2015 unter Vertrag steht.

Pro & Contra
Muss Schalke Papadopoulos für 20 Millionen Euro verkaufen?

Zenit St. Petersburg lässt im Werben um Kyriakos Papadopoulos nicht locker. Jetzt soll beim FC Schalke 04 ein Angebot über 20 Millionen Euro für den griechischen Abwehrspieler eingegangen sein. Muss Schalke-Manager Heldt bei dieser Summe zuschlagen? Ein Pro und Contra.

Russische und griechische Medien berichten, dass die Vereine schon am Dienstagabend Einigung über einen Vertragsabschluss erzielt hätten, Zenit St. Petersburg dann aber doch noch die finanziellen Konditionen habe ändern wollen. Dass ein möglicher Transfer deshalb geplatzt sei, wurde von Schalke am Mittwoch nicht bestätigt. Dabei hat der Spieler selbst nach Angaben seines Beraters derzeit gar kein Interesse an einer Veränderung. „Ich sehe keinen Grund, warum er jetzt wechseln sollte“, sagte Paul Koutsoliakos im Gespräch mit der WAZ-Mediengruppe. „Kyriakos fühlt sich wohl auf Schalke, ich kann mir nicht vorstellen, dass er den Verein bis Freitag verlässt.“

Auch Schalkes Manager Horst Heldt hatte grundsätzlich betont, den im Team und bei den Fans beliebten „Papa“ nicht abgeben zu wollen. Doch bei 20 Millionen Euro muss Schalke auch kaufmännische Überlegungen einbeziehen. Das ist eine hübsche Stange Geld für einen hoch talentierten, aber noch nicht ausgereiften Abwehrspieler. Aus sportlicher Sicht erscheint es aber äußerst gewagt, einen gesetzten Innenverteidiger abzugeben. Zumal ein Domino-Effekt eintreten könnte. Klaas-Jan Huntelaar zögert immer noch mit der Verlängerung des 2013 auslaufenden Vertrags. Eine Trennung von Papadopoulos wäre „kein gutes Signal für die Mannschaft“, sagte der Torjäger am Mittwoch. Der Niederländer hat dem Griechen empfohlen zu bleiben.

Peter Müller



Kommentare
31.08.2012
19:27
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von sanniboi | #14

@13
Deine Orthographie ist unerreicht! Ich verstehe nicht, was du mitteilen möchtest!

30.08.2012
12:45
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von Polschalker | #13

von sanniboi | #11
Merken SXie eigentlich das sie sich selbst wiedersprechen???
Sie reden davon das S04 ja sooo dringend das Geld braucht,auf anderer Seite aber Spieler verpflichtet,die nix/wenig kosten bzw ablösefrei sind,,,egal was S04 machen würde sie würden es scxhlecht reden.....klar ihrer meinung nach dann wieder 50 lle raushauen für Pseudo stars und dann sang und klanglos untergehen,das wünschen Sie sich wie man in ihren Kommentaren liest,,aber darawird nix werden,denn Hotte macht einen TOP Job!!Er hat den Kader ausgeduennt,so das die gehälter gesunken sind,aber gleichzeitig eine Mannschaft aufgestellt,die wieder um die ersten 5 Plätze Spielen wird,,,was sagt uns das??

Alles richtig gemacht!

Ach ja und Papa bleibt eh Schalker.

30.08.2012
12:43
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von sanniboi | #12

@9

Afellay ist ein guter LA! Da hat man schon Pukki, Draxler, Barni, (Obasi), Holtby. Nun noch Afellay, man hat im OM ja sonst keine Baustelle, gelle? Klar kann Afellay auch 10er spielen, v. d. Vaart kann auch Verteidiger spielen, aber wie????

2 Antworten
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von wilmots_70 | #12-1

Ich wünsch dir weiterhin viel Spaß bei der Pflege deines Schalke-Hasses rund um die Uhr.
Leider hast du dieses Mal vergessen, dein obligatorisches Hass "ha ha ha" einzufügen. Bespaß uns doch mal einfach mit einem "lol, gröhl". Dann haben alle, die sich über dich aufregen oder amüsieren (denn ernst nimmt dich keiner), etwas Abwechslung.
Und nun schnell off gehen, gleich ist Medikamentenausgabe.

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #12-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

30.08.2012
12:34
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von sanniboi | #11

Wenn man bedenkt, dass der böse Onkel Magath den Papa für 2 Mio. holte und nun Russprom 20 Mio. bietet und Schalke als verarmter und hoch überschuldeter Verein hochnäsig darauf verzichtet, ein Farfan ablösefrei noch nicht einmal einen Verein finden konnte und der Verbleib gefeiert wurde, ein Obasi gekauft wurde, obwohl er in der Probezeit nie überzeugen konnte und ein Marica durchgeschleppt wird, macht Heldt "kompetente" Personalpolitik, ha, ha, ha!

Schalke braucht unbedingt einen 10er und der Verkauf Papas könnte dies ermöglichen. Aber wen würde Heldt dann kaufen, grusel, grusel, grusel??? Da sollte Papa aus Sicht des Vereins besser bleiben, bis sich diesbezüglich Fachpersonal in der Vereinführung einfindet, ha, ha, ha!!

30.08.2012
12:28
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von 85punkte | #10

Noch 2 Tage, dann wissen alle Bescheid

SGG

30.08.2012
11:04
Papa bleibt, aber kommt Er?
von KalleKoOL | #9

Viel interessanter find ich diesen Artikel...

http://www.goal.com/de/news/3643/exklusiv/2012/08/29/3338815/schalke-04-verhandelt-mit-ibrahim-afellay

2 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #9-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von wilmots_70 | #9-2

Habe ich auch schon gelesen. Es gibt mitterweile sogar seriösere Quellen, die auch darüber schreiben. Sicher eine Granate, aber ich bin mir nicht sicher,ob das das richtige Signal wäre für Holty, Draxler etc. und auch, was unsere Konsolidierung betrifft.
Und beim Modell Affelay/Kirchhoff kommen, dafür Papa weg... hmmhmmm?

So what... ich freue mich auf die Zeit nach dem 31., dann ist die Glaskugelzeit vobei.

30.08.2012
11:03
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von Olli-B | #8

Kicker lesen und dann diesen Artikel updaten!

30.08.2012
10:58
Besser verkaufen!
von acef | #7

Auf dieser Position ist Schalke gut besetzt,und 20 Millionen tun einem verschuldeten Verein auch gut.Zudem,wer weiß ob Huntelaar überhaupt bleibt?Wahrscheinlich wird er wie Neuer und Raul zuvor die Hängepartie um Ihn negativ beenden.:-(

30.08.2012
10:31
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von niedrigniveauindikator | #6

Papa bleibt und gut. Zwanzig Millionen € sind ein menge Geld, aber eine Intakte Mannschaft auseinander zu reißen, das wäre fatal. Adäquater Ersatz ist nicht vorhanden, die werden auf anderen Positionen gebraucht. Von mir ein klares Nein. Kein Verkauf von Papa.

30.08.2012
10:21
Großes Gezerre um Schalker Papadopoulos
von Hanno2 | #5

Wer zerrt sich aber denn nun hier mit wem?
Die griechischen Medien mit den russischen oder eher die WAZ mit sich selbst?

Aus dem Ressort
S04-Manager Heldt hat viel richtig gemacht, aber nicht alles
Kommentar
Schalkes Manager Horst Heldt ist gegen die Kritiker in die Offensive gegangen. Mit seiner Erfolgsbilanz wirbt er um Vertrauen im königsblauen Umfeld. Zwei Haken gibt es trotzdem an seiner Rechnung. Ein Kommentar.
Auf Schalke kommt nach der Pleite auch noch Pech dazu
Kommentar
Joel Matip musste operiert werden und verlängert damit die Liste der verletzten Spieler bei S04. Das müsste dennoch nicht weiter dramatisch für die Königsblauen sein, wenn ihre zweite Reihe nicht auffallend unzureichend besetzt wäre. So aber ist dieser Ausfall schwer zu verkraften. Ein Kommentar.
Matips Ausfall ist ein weiterer Schlag für Schalke
Verletzung
Der Abwehrspieler, der nach wochenlanger Pause gegen Wolfsburg ein kurzes Comeback gefeiert hatte, musste nun doch operiert werden. Er wird den Königsblauen für den Rest der Hinrunde fehlen. Indes kontert Manager Horst Heldt die Kritik an seiner Person.
Heldt über Jones: "Stand bei jedem Trainer vor dem Rauswurf"
Splitter
Zwei Tage nach dem Tweet des Ex-Schalkers Jermaine Jones reagierte der kritisierte Horst Heldt. "Er stand bei jedem Trainer vor dem Rausschmiss", sagte der Manager. In den Schalke-Splittern geht es außerdem um den Afrika-Cup, eine noch ausstehende Ablösesumme, Joel Matip und Kyriakos Papadopoulos.
Schalke-Manager Heldt findet Kritik unfair - und kontert
Heldt
Schalke-Manager Horst Heldt hat am Donnerstag auf die heftige Kritik der vergangenen Tage reagiert. Im Rahmen einer Pressekonferenz ging er in die Offensive. "Ich weiß, was zu machen ist", sagte Heldt und zählte dann seine zahlreichen Erfolge in seiner Karriere als Funktionär auf.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?