Geis-Verpflichtung ist ein Schalker Zeichen für die Jugend

Jung und talentiert: U21-Nationalspieler Johannes Geis bekommt auf Schalke die Möglichkeit sich optimal weiterzuentwickeln.
Jung und talentiert: U21-Nationalspieler Johannes Geis bekommt auf Schalke die Möglichkeit sich optimal weiterzuentwickeln.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Johannes Geis hat bei Mainz stark aufgespielt. Als 21-Jähriger ist er genau der Richtige, um die Lücke auf der Sechs bei Schalke zu schließen.

Essen.. Schalke hat mit Johannes Geis einen wahren Transfer-Coup gelandet. Er ist jung, er ist talentiert und er ist nun langfristig an die Knappen gebunden.

Transfer Die Königsblauen waren lange auf der Suche nach einem neuen Sechser. Nach der Absage von Weltmeister Sami Khedira ist Geis die beste Alternative. Schließlich wurde der U21-Nationalspieler nicht umsonst in Mainz zum „Shooting-Star“. Er hat 34 Saisonspiele mitgemacht – Eine beachtliche Zahl für einen 21-Jährigen. Und in den zahlreichen Partien bewies Geis oft genug, dass er im Spielaufbau den entscheidenden Pass spielen kann, der zum Tor führt. Oder auch mal selbst einnetzen kann. Qualitäten, die auf Schalke im Moment dringend gebraucht werden.

Geis bekommt wohl Stammplatz als Sechser

Dass S04 nun den Rechtsfuß bis 2019 unter Vertrag nimmt und er wahrscheinlich unter Breitenreiter mit einem Platz in der Stammelf rechnen kann, ist zudem ein starkes Signal für eine Verjüngung des Teams. In vier Jahren hat der ohnehin jetzt schon stark aufspielende Geis nun die Möglichkeit, sich in den kommenden Spielzeiten voll zu entfalten. Qualität und Perspektive - zusammen allemal das Geld wert.

Lesen Sie hier auch das Contra: "Ablöse für Schalke-Neuzugang Geis ist künstlich aufgebläht"