Das aktuelle Wetter NRW 26°C

Schalke

Felix Magath tritt gegen den FC Schalke 04 nach

19.03.2011 | 19:41 Uhr

Felix Magath lässt nach der Trennung vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 kein gutes Haar an seinem früheren Verein. "Leider haben mich nicht alle unterstützt", sagte der 57-Jährige einer Zeitung.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
Schalke gewinnt Testspiel
Bildgalerie
Testspiel
15 Schalke-Spieler zum Aufgalopp
Bildgalerie
Schalke
Huntelaar rettet Holland
Bildgalerie
WM 2014
Aus dem Ressort
Schalkes Obasi fällt mit Adduktorenverletzung aus
Obasi-Verletzung
Chinedu Obasi wird dem Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 einige Zeit fehlen. Der Offensivspieler sich im Trainingslager der Königsblauen am Chiemsee eine Adduktorenverletzung zugezogen. Noch ist unklar, wie lange Obasi ausfällt.
Königsblauer Kutter mit 400 Schalke-Fans sticht in See
Fan-Geschichten
Drei DJs sorgen an Deck der „MS Pirat“ für königsblaue Partystimmung. „Der Weg war das Ziel“, sagt Organisator Oliver Kruschinski, der mit dem Verlauf der königsblauen Kuttertour mal wieder hochzufrieden war.
Schalke startet gegen Stoke City in englische Wochen
Testspiele
Der FC Schalke 04 steht vor der scharfen Phase der Saisonvorbereitung. Damit sich das Team vor dem Bundesligastart nicht zu sehr in Sicherheit wähnt, macht es Trainer Jens Keller seinen Jungs richtig schwer. Gleich vier Härtetests gegen englische Erstligisten stehen an.
"Mir hören alle zu" - Schalker Boateng reifte zum Anführer
Exklusiv-Interview
Trotz seiner Rolle als Anführer erhebt Kevin-Prince Boateng keine Ansprüche auf Sonderbehandlung. Im Interview spricht er über den respektvollen Umgang im Team, den Social-Media-Kontakt zu den Fans, seinen Imagewandel und die verpasste WM-Chance mit Ghana.
Avdijaj und Co. - die nächste Generation der Knappenschmiede
Schalke
Donis Avdijaj vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ist noch keine 18 Jahre alt. Seine im Vertrag festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 48 Millionen Euro hat es aber in sich. Doch nicht nur Avdijaj macht Schalke Hoffnung für die Zukunft - die nächste Generation macht sich bereit.