FC Schalke 04 hat wieder Spaß an der Qual - Goretzka freut's

 “Die Lust ist wieder da, sich selbst zu quälen”: Leon Goretzka.
“Die Lust ist wieder da, sich selbst zu quälen”: Leon Goretzka.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Schalke scheint seine Verletzungsprobleme in den Griff bekommen zu haben. Leon Goretzka glaubt, dass es an der Bereitschaft liegt, sich zu quälen.

Velden.. Fußball-Bundesligist Schalke 04 scheint nach einem Jahr seine großen Verletzungsprobleme in den Griff zu bekommen, und der Grund dafür kommt nach Ansicht von Mittelfeldspieler Leon Goretzka von innen. “Die Lust ist wieder da, sich selbst zu quälen”, erklärte der 20-Jährige am Sonntag im Trainingslager in Velden/ Österreich. “In der Mannschaft hat es klick gemacht”, berichtete Goretzka: “Es reicht nicht, gut Fußball spielen zu können, sondern die Bereitschaft, sich zu quälen, gehört dazu. Das haben alle verinnerlicht.” Resultat: Seit dem Trainingsauftakt am 1. Juli gab es bislang keine muskulären Verletzungen - nur Matija Nastasic muss aufgrund von Achillessehnenproblemen kürzer treten. Vor einem Jahr beim Trainingslager in Grassau zogen sich gleich mehrere Spieler Muskelverletzungen zu.

Goretzka fühlt sich fitter als geplant

Huntelaar Auch Goretzka selbst fühlt sich wieder 100-prozentig fit. Nachdem der Ex-Bochumer in der vergangenen Saison gleich drei Muskelbündelrisse erlitt, sagt er nun: “Es fühlt sich gut an, wenn man keine Trainingseinheit weglassen muss.” Mit einem so guten körperlichen Zustand hatte er noch gar nicht gerechnet. Die Ursache für seine Fitness sieht er darin, dass er im Sommer die Teilnahme an der U21-EM abgesagt hatte, um sich stattdessen konzentriert auf die Saison mit Schalke vorbereiten zu können. “Das war die richtige Entscheidung”, findet er.