Fährmann wünscht sich Schalke-Sieg im Derby zum Geburtstag

Schalke-Torwart Ralf Fährmann
Schalke-Torwart Ralf Fährmann
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Am Derbytag feiert Schalke-Torwart Ralf Fährmann seinen 26. Geburtstag. „Für viele Fans ist das Derby fast wichtiger als die Meisterschaft“, sagt der Keeper, der 2008 in Dortmund sein erstes Bundesliga-Spiel machte und ein heißes 3:3 mitbrachte.

Gelsenkirchen.. Heute feiert Schalkes Torwart Ralf Fährmann seinen 26. Geburtstag. Kann er sich mehr wünschen als einen Derbysieg? Sportlich wohl kaum...

Schalke hat die große Chance, mit einem Derbysieg nicht nur den Aufwärtstrend vom 3:0 in Bremen zu bestätigen, sondern in der Tabelle auch den Erzrivalen zu überholen: Darauf brennen die Spieler genauso wie die Fans. Trainer Jens Keller hat gesagt, er brauche die Mannschaft „für das Derby nicht zu pushen.“ Doch so ganz ohne Motivations-Trick wird er seine Jungs nicht in das heiße Gefecht schicken. Keller sagt grinsend: „Ich glaube, das könnte ich gar nicht, eine Besprechung zu machen, in der es nur um Taktik geht. Gar keine Motivation, das gibt es bei meinen Besprechungen nicht.“ Vor dem 1:1 beim FC Chelsea hatte er der Mannschaft ein Video gezeigt, wie Triathleten sich überwinden – diesmal wird er sich wieder etwas einfallen lassen.

Derby-Appell 1:1 bei Chelsea, 1:1 gegen die Bayern – in den Top-Duellen hat Schalke in dieser Saison, anders als im Vorjahr, gute Leistungen geboten. Das Spiel gegen Dortmund ist, was die Emotionalität betrifft, nochmal eine Steigerung: „Für viele Fans ist das Derby fast wichtiger als die Meisterschaft“, sagt Ralf Fährmann, der 2008 in Dortmund sein erstes Bundesliga-Spiel machte und ein heißes 3:3 mitbrachte.

Draxler flog an seinem Geburtstag vom Platz - und verpasst das Derby

Heute hat Fährmann Geburtstag: Er will mehr zu feiern haben als vor einer Woche Julian Draxler, der an seinem Geburtstag gegen Frankfurt Rot sah – und deswegen nun das Derby verpasst.