Fährmann bei Schalke vor dem Comeback - Draxler tastet sich ran

Kann an Ostern wohl auch wieder unter Wettkampfbedingungen zupacken: Schalke-Torwart Ralf Fährmann steht vor seinem Comeback.
Kann an Ostern wohl auch wieder unter Wettkampfbedingungen zupacken: Schalke-Torwart Ralf Fährmann steht vor seinem Comeback.
Foto: Imago
Was wir bereits wissen
Der S04-Keeper hütete das Schalker Tor erstmals wieder nach seinem im Wintertrainingslager erlittenen Kreuzbandanriss im Mannschaftstraining.

Gelsenkirchen.. Fußball-Bundesligist Schalke 04 kann für das Spiel am Ostersonntag in Augsburg voraussichtlich wieder mit Ralf Fährmann planen. Der Stammtorwart absolvierte am Montag erstmals nach seinem Kreuzbandanriss im Januar Teile des Mannschaftstrainings. Die Belastung soll in dieser Woche weiter gesteigert werden. Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting, seit dem Spiel am 10. März in Madrid mit einer Wadenverletzung außer Gefecht, ist ebenfalls wieder einsatzfähig.

Und auch bei Julian Draxler scheint ein Comeback näher zu rücken: Der Nationalspieler hatte Ende Oktober einen Sehnenteilriss im Oberschenkel erlitten und sich zuletzt vorsichtig wieder an das Trainingsprogramm der Mannschaft herangetastet – am Montag machte er nun nahezu die komplette Einheit mit. Ein Einsatz in Augsburg ist aber noch unrealistisch.

Verzichten muss Schalke einige Wochen auf Abwehrspieler Kaan Ayhan. Der 20-Jährige zog sich beim Testspiel der türkischen U21-Nationalmannschaft am vergangenen Freitag gegen Dänemark (2:0) in Istanbul eine Verletzung am Kapselband des linken Knöchels zu.