Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Schalke

Ein besonderer Tag für Schalkes Papadopoulos

02.09.2012 | 00:56 Uhr
Ein besonderer Tag für Schalkes Papadopoulos
Mann des Tages: Schalkes Kyriakos Papadopoulos traf und wurde von den Fans gefeiert.Foto: Patrik Stollarz / afp

Gelsenkirchen.  Mit einem wuchtigen Kopfball traf Kyriakos Papadopoulos beim Schalker 3:1 gegen Augsburg zum 1:0. Für "Papa" war es der krönende Abschluss einer turbulenten Woche. "Es war ein besonderer Tag", sagte der Grieche nach dem Spiel.

Eins ist an diesem Samstag für Kyriakos Papadopoulos dann doch noch schiefgegangen. In der 69. Minute, 2:0 stand es da noch für Schalke 04 gegen den FC Augsburg, flog der Ball halbhoch in den Augsburger Strafraum. Papadopoulos beobachtete die Flugbahn des Balles und versuchte tatsächlich einen Fallrückzieher. Der Ball flog zwar drei Meter über das Augsburger Tor, da  Schalke aber 3:1 gewann und dem 20-jährigen Griechen sonst alles gelang, gab's nach dem Spiel nur einen gefeierten Mann: "Papalos-Papadopouloooos", brüllte die Schalker Nordkurve.

St. Petersburg lockte mit einem Riesen-Gehalt

Einzelkritik
Schalkes Farfan war gegen Augsburg nicht zu stoppen

Drei Wochen lang fehlte Jefferson Farfan im Training. Trotzdem war er beim 3:1 (1:0)-Erfolg über den FC Augsburg der beste Spieler. Er legte alle drei Schalker Tore vor und verdient sich die Note 1,5. Die Schalke-Spieler in der Einzelkritik.

Der Innenverteidiger erlebte eine ganz verrückte Woche: Erst startete Schalke mit einem 2:2 in Hannover in die Saison, dann musste er über eine Offerte des russischen Spitzenklubs Zenit St. Petersburg anbieten. St. Petersburg lockte mit einem Riesen-Gehalt. "Es wäre gelogen", erklärte Papadopoulos nach seinem Gala-Auftritt gegen Augsburg, "wenn ich sagen würde, ich hätte mich nicht damit beschäftigt. Aber ich habe Rücksprache mit der Familie gehalten, mit dem Trainer gesprochen, dem Management und habe festgestellt, dass man an mich glaubt auf Schalke." Also sagte "Papa" den Russen ab, köpfte gegen Augsburg das 1:0 (33.) und strahlte. "Es war ein besonderer Tag", sagte er.

Die Schalker lieben ihren "Papa" - die Mitspieler setzen ihn unter Druck. "Er muss sich ein Ziel setzen - vier bis fünf Kopfballtore nach Ecken. Ich denke, dass er das schaffen kann", sagte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar. Darauf angesprochen, lächelte Papadopoulos nur, zwinkerte und sagte: "Ich denke, ich kriege den Klaas-Jan in diesem Jahr ein."

Im Moment führt der "Hunter" in der internen Torjäger-Wertung mit 2:1...

Andreas Ernst



Kommentare
Aus dem Ressort
Wie Schalkes neues System funktioniert
Das neue System
Der FC Schalke 04 hat beim 3:2 gegen den VfL Wolfsburg anders als bisher gespielt: 3-5-2 beim Spiel nach vorne und mit einer Fünferkette verteidigt, wenn der Gegner angegriffen hat. Einige Spieler haben davon ganz besonders profitiert.
Schalke-Trainer Di Matteo beweist Flexibilität und Geschick
Kommentar
Mit seiner Systemumstellung hat Schalkes Trainer Roberto Di Matteo beim 3:2-Sieg gegen den VfL Wolfsburg einen wichtigen Akzent gesetzt. Er hat die Mannschaft zum Sieg gecoacht - dafür wurde er geholt. Ein Kommentar.
Schalke hat den Anschluss wiederhergestellt
Analyse
Schalke-Trainer Roberto Di Matteo hat den VfL Wolfsburg mit einer einstudierten Dreierkette hereingelegt - damit wollten die Wolfsburger die Pläne gekannt haben. Nach dem 3:2-Erfolg ist S04 in der Bundesliga bis auf drei Punkte an den dritten Platz herangerückt.
Höwedes nimmt zweites Schalke-Gegentor auf seine Kappe
Stimmen
Die Entscheidung im Fußball-Bundesligaspiel zwischen dem FC Schalke 04 und dem VfL Wolfsburg fiel in den ersten 25 Minuten - da waren sie alle einig. Nach dem königsblauen 3:2 (3:1)-Erfolg haben wir die Stimmen zum Spiel gesammelt. Die Wolfsburger ärgerten sich über Schiedsrichter Hartmann.
So setzte Schalke-Trainer Di Matteo den VfL Wolfsburg matt
Taktik
Mit einer ungewohnten Taktik überraschte Trainer Roberto Di Matteo die Schalke-Fans - und auch den VfL Wolfsburg. Die Königsblauen griffen im 3-5-2-System an und verteidigten mit einer Fünferkette. Beim 3:2-Erfolg begeisterte S04 in den ersten 25 Minuten. Doch wussten die Wölfe wirklich nichts?
Umfrage
Wie finden Sie die Handschrift von Trainer Roberto Di Matteo?

Wie finden Sie die Handschrift von Trainer Roberto Di Matteo?