Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Schalke

Ein besonderer Tag für Schalkes Papadopoulos

02.09.2012 | 00:56 Uhr
Funktionen
Ein besonderer Tag für Schalkes Papadopoulos
Mann des Tages: Schalkes Kyriakos Papadopoulos traf und wurde von den Fans gefeiert.Foto: Patrik Stollarz / afp

Gelsenkirchen.  Mit einem wuchtigen Kopfball traf Kyriakos Papadopoulos beim Schalker 3:1 gegen Augsburg zum 1:0. Für "Papa" war es der krönende Abschluss einer turbulenten Woche. "Es war ein besonderer Tag", sagte der Grieche nach dem Spiel.

Eins ist an diesem Samstag für Kyriakos Papadopoulos dann doch noch schiefgegangen. In der 69. Minute, 2:0 stand es da noch für Schalke 04 gegen den FC Augsburg, flog der Ball halbhoch in den Augsburger Strafraum. Papadopoulos beobachtete die Flugbahn des Balles und versuchte tatsächlich einen Fallrückzieher. Der Ball flog zwar drei Meter über das Augsburger Tor, da  Schalke aber 3:1 gewann und dem 20-jährigen Griechen sonst alles gelang, gab's nach dem Spiel nur einen gefeierten Mann: "Papalos-Papadopouloooos", brüllte die Schalker Nordkurve.

St. Petersburg lockte mit einem Riesen-Gehalt

Einzelkritik
Schalkes Farfan war gegen Augsburg nicht zu stoppen

Drei Wochen lang fehlte Jefferson Farfan im Training. Trotzdem war er beim 3:1 (1:0)-Erfolg über den FC Augsburg der beste Spieler. Er legte alle drei...

Der Innenverteidiger erlebte eine ganz verrückte Woche: Erst startete Schalke mit einem 2:2 in Hannover in die Saison, dann musste er über eine Offerte des russischen Spitzenklubs Zenit St. Petersburg anbieten. St. Petersburg lockte mit einem Riesen-Gehalt. "Es wäre gelogen", erklärte Papadopoulos nach seinem Gala-Auftritt gegen Augsburg, "wenn ich sagen würde, ich hätte mich nicht damit beschäftigt. Aber ich habe Rücksprache mit der Familie gehalten, mit dem Trainer gesprochen, dem Management und habe festgestellt, dass man an mich glaubt auf Schalke." Also sagte "Papa" den Russen ab, köpfte gegen Augsburg das 1:0 (33.) und strahlte. "Es war ein besonderer Tag", sagte er.

Die Schalker lieben ihren "Papa" - die Mitspieler setzen ihn unter Druck. "Er muss sich ein Ziel setzen - vier bis fünf Kopfballtore nach Ecken. Ich denke, dass er das schaffen kann", sagte Torjäger Klaas-Jan Huntelaar. Darauf angesprochen, lächelte Papadopoulos nur, zwinkerte und sagte: "Ich denke, ich kriege den Klaas-Jan in diesem Jahr ein."

Im Moment führt der "Hunter" in der internen Torjäger-Wertung mit 2:1...

Andreas Ernst

Kommentare
Aus dem Ressort
Schalke will Avdijaj verleihen - Santana hat Mitleid mit BVB
Splitter
In der Winterpause wird sich das Schalke-Aufgebot noch einmal verändern. In unseren Splittern geht es zudem um den BVB und ein Ehemaligentreffen.
Schalke-Trainer Di Matteo wünscht sich neue Spieler
Stimmen
Manager Horst Heldt ließ sich aber nicht in die Karten schauen. "Wir werden uns in Ruhe austauschen", sagte er nach dem 0:0 gegen den Hamburger SV.
Lewis Holtby würde gerne mit Fuchs zusammen beim HSV spielen
HSV-Stimmen
Nach dem 0:0 zwischen Schalke 04 und dem HSV schwärmt Lewis Holtby von den gemeinsamen Tagen mit Christian Fuchs. Wir haben die HSV-Stimmen gesammelt.
Torwart Fährmann rettet Schalke gegen den HSV - Note 2
Einzelkritik
Im Spiel gegen Kellerkind HSV rettete S04 mit letzter Kraft das 0:0 über die Zeit. Klaas-Jan Huntelaar blieb gegen seinen Lieblingsgegner ohne Tor.
Huntelaar bleibt - So überzeugte Heldt den Schalke-Torjäger
Huntelaar
Vor dem HSV-Spiel gab der Klub die Vertragsverlängerung bekannt. Nach WAZ-Informationen bleibt der "Hunter" zu weitgehend unveränderten Konditionen.
Fotos und Videos
60 ehemalige Schalker
Bildgalerie
Traditionsef
Knappen gegen HSV 0:0
Bildgalerie
Nullnummer