BVB fehlen vier Stammspieler – Schalke pokert

Fällt aus: Marcel Schmelzer (l.).
Fällt aus: Marcel Schmelzer (l.).
Foto: dapd
Was wir bereits wissen
Nach Mario Götze und Jakub Blaszczykowski muss Trainer Jürgen Klopp von Borussia Dortmund im Derby gegen Schalke 04 auch auf Marcel Schmelzer und Ilkay Gündogan verzichten. Auch Arsenal-Trainer Wenger kündigt sein Interesse am Bundesliga-Klassiker an.

Dortmund/Gelsenkirchen.. Wer glaubt, dass das Revierderby eine eher regionale Sache ist, der ist schief gewickelt. Gestern meldete sich sogar Arsene Wenger, der Trainer des FC Arsenal, zu Wort und kündigte sein Interesse an diesem Duell an. „Ich hoffe“, sagte er lächelnd, „dass Schalke körperlich an seine Grenzen gebracht wird.“ Wenger denkt an Mittwoch, wenn Schalke in der Champions League beim FC Arsenal antreten muss. Bei Schalke meldeten vor dem Derby Jefferson Farfan und Christian Fuchs zurück. Julian Draxler legte eine Zusatzschicht ein. Möglich, dass er als Joker mitfährt, aber Huub Stevens wollte das nicht bestätigen.

Schmelzer und Gündogan nicht im Kader

Der BVB hat dagegen ganz andere Sorgen. Nach Mario Götze und Jakub Blaszczykowski fallen auch Ilkay Gündogan und Marcel Schmelzer aus. Beide Nationalspieler waren Freitag beim Abschlusstraining, klagten danach aber wieder über Beschwerden. Laut Informationen unserer Zeitung gehören sie am Samstag nicht zum Kader. Damit muss Jürgen Klopp auf vier Stammspieler verzichten. Er dürfte mit seinen Co-Trainern lange über die Startelf gegrübelt haben.