Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Bundesliga-Kommentar

Bayerns Top-Position für BVB und Schalke kein gutes Zeichen

08.12.2012 | 18:18 Uhr
150522506Foto: Afp

Dortmund.  Der BVB verliert, Schalke verliert und lachender Dritter sind mal wieder die Bayern. Einsam ziehen sie an der Ligaspitze davon. Hinter ihnen entwickelt sich für die Revierklubs ein gefährlich spannungsreicher Mehrkampf um die Champions-League-Plätze. Ein Kommentar.

Einsam zieht der FC Bayern München in dieser Saison seine Kreise. Sehr einsam. Doch dahinter verdichtet sich das Feld. Und das ist kein gutes Zeichen für die Revierklubs, für Borussia Dortmund und den FC Schalke 04. Für beide geht es vor allem darum, auf die Plätze zu gelangen, die den Zugang zum Bankautomaten Champions League gewährleisten. Doch Bayer Leverkusen, Eintracht  Frankfurt und mittlerweile auch der VfB Stuttgart sind aufgerückt . Es entwickelt sich hinter dem Festgeldkontobesitzer aus dem deutschen Süden ein spannungsreicher Mehrkampf, ein gefährlich spannungsreicher Mehrkampf.

BVB und Schalke erwartet eine trübe Weihnachtszeit

Borussia Dortmund
BVB kassiert bittere 2:3-Niederlage gegen Wolfsburg

Mit 2:3 verlor Borussia Dortmund das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg. Der BVB hat damit in der Tabelle bereits 14 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter...

Beide Klubs, Königsblau und  Schwarzgelb, haben unter der Woche ihre Tauglichkeit als Mitspieler auf dem internationalen Parkett eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Der BVB jedoch konnte nicht nachlegen und verlor trotz starker Leistung die Heimpartie gegen den VfL Wolfsburg . Und so kurios, so ungerecht das Ergebnis zustande kam: Es könnte den Borussen noch sehr weh tun. Vielleicht. Bei Schalke dagegen ist es sicher, dass die Niederlage bei den Stuttgartern die Schmerzfrequenz erhöhen wird. Nach furiosem Saisonstart geht derzeit nichts mehr. Und die Frage lautet: warum, warum nur?

Umfrage
Soll der FC Schalke 04 den Vertrag mit Trainer Huub Stevens verlängern?

Soll der FC Schalke 04 den Vertrag mit Trainer Huub Stevens verlängern?

 

Die Antwort könnte sein: Es geht derzeit nichts mehr, weil es mit dem Trainer nicht mehr geht. Huub Stevens hat zwar immer gewarnt,

dass seine Mannschaft noch nicht stabil sei, dass er befürchte, dass es zu Rückschlägen kommen könne. Doch diese Rückschläge, sie haben eine enorme Wucht. Und wen sie gewöhnlich treffen, ist in diesem Fußballgeschäft doch klar. Das schwächste Glied in der Kette. Den Bankangestellten.

Schalke verliert auch in Stuttgart

 

Frank Lamers

Kommentare
10.12.2012
13:03
Apropos "Festgeldkontobesitzer aus dem deutschen Süden..."
von PaulPanter | #11

...die haben bereits 2 Scheiben ihrer FC Bayern München AG
an Adidas und an Audi verkauft, um an Geld zu kommen. Und
Hoeness hat ja bereits mit der...
Weiterlesen

1 Antwort
Bayerns Top-Position für BVB und Schalke kein gutes Zeichen
von marwang | #11-1

wie die verlustbörsianer beim bvb, schön sachlich bleiben

Funktionen
Aus dem Ressort
Was Kevin-Prince Boateng für Schalke noch leisten soll
Kommentar
Beim 3:2-Erfolg über Stuttgart zeigte Kevin-Prince Boateng, dass er noch wichtig sein kann. Trotzdem muss er Schalke verlassen. Ein Kommentar.
U19 des FC Schalke 04 ist erneut Westdeutscher Meister
U19
Nach einer Galavorstellung gegen den MSV Duisburg ist Schalke Meister der Staffel West. Jetzt geht es um die Deutsche Meisterschaft.
Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar meldet sich zurück
Huntelaar
Torjäger und Einpeitscher: Beim 3:2 gegen Stuttgart war Huntelaar einer der wichtigsten Spieler. Aber Schalke hat nur das Schlimmste verhindert.
Ausgerechnet Boateng lässt verunsicherte Schalker aufatmen
Analyse
Boateng und der nach langer Zeit wieder treffsichere Huntelaar sorgten nach einem 1:2-Rückstand für den 3:2-Sieg des FC Schalke 04 gegen Stuttgart.
So wechselte Di Matteo den Schalke-Sieg ein - Höwedes-Lob
Taktik
Schalke-Trainer Roberto Di Matteo bewies beim 3:2-Erfolg über Schlusslicht Stuttgart ein glückliches Händchen. Vor allem ein Spieler überraschte.
Fotos und Videos
111 Jahre Schalke 04
Video
Video
Knapper Sieg für Schalke
Bildgalerie
Schalke
Schalke im Trainingslager
Bildgalerie
Schalke
Schalker Talfahrt geht weiter
Bildgalerie
Bundesliga
article
7373113
Bayerns Top-Position für BVB und Schalke kein gutes Zeichen
Bayerns Top-Position für BVB und Schalke kein gutes Zeichen
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/s04/bayerns-top-position-fuer-bvb-und-schalke-kein-gutes-zeichen-id7373113.html
2012-12-08 18:18
Fußball-Bundesliga,BVB,Dortmund,Borussia Dortmund,S04,FC Schalke 04,FC Bayern München,Bundesliga,Champions League
S04