Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Schalke

Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke

18.02.2013 | 12:10 Uhr
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
Spricht da der jetzige mit dem neuen Schalke-Trainer? Jupp Heynckes und Jens Keller fachsimpelnFoto: dpa

Gelsenkirchen.  Wie WAZ.de bereits am Mittwoch berichtete, gibt es für Schalke die Möglichkeit, Jupp Heynckes zurück nach Gelsenkirchen zu holen. Manager Horst Heldt dementiert heftig. Denn es sind noch keine Gespräche geführt worden.

Am Saisonende wird Jupp Heynckes zum dritten Mal in seiner Trainer-Laufbahn die Meisterschale in den Münchener Himmel recken können - das ist fast sicher. Der 67-Jährige dirigiert die Bayern gerade von Bundesliga-Rekord zu Bundesliga-Rekord. Trotzdem wird in der kommenden Saison Pep Guardiola auf der Bayern-Bank sitzen. Heynckes ist verfügbar - und der FC Schalke 04 sucht einen Trainer.

WAZ.de berichtete bereits am vergangenen Mittwoch über die Möglichkeit, Heynckes zurück nach Gelsenkirchen zu holen . In seiner ersten Amtszeit (2003-2004) führte der Trainer Schalke in den Uefa-Cup, förderte junge Spieler und ist bei vielen Schalkern noch in guter Erinnerung.

Keine Gespräche stattgefunden

Nun scheinen die Pläne für eine Rückholaktion konkreter zu werden. Nach Informationen von "Bild" planen die Schalker eine Kontaktaufnahme. Das heißt aber auch: Es sind noch keine Gespräche geführt worden - und dementsprechend erst recht keine Verhandlungen.

Schalke
Di Matteo gilt als große Schalker Lösung im Sommer

Am Samstag spielt Schalke in Mainz, und die Königsblauen hoffen, dass Trainer Jens Keller mit der Mannschaft irgendwie die Kurve kriegt. Denn es gibt auf dem Trainer-Markt kaum Kandidaten, die sofort einspringen könnten.

Deshalb dementiert Schalke-Manager Horst Heldt heftig. "Das ist eine reine Spekulation. Es wird wieder ein Name genannt und spekuliert wie mit vielen anderen Namen auch. Wir werden das nicht mehr kommentieren", sagte Heldt. Bayern-Präsident Uli Hoeneß kann sich gar nicht vorstellen, dass Heynckes nach seiner Zeit in München nach Gelsenkirchen zurückkehrt. "Das ist ein kleiner Aprilscherz", sagte er süffisant.

Auch Di Matteo weiter ein Kandidat

 Nach wie vor planen die Schalker, mit dem aktuellen Trainer Jens Keller durch die Saison zu kommen , um damit in der kommenden Saison einen Neuanfang mit einer großen Trainerlösung ermöglichen zu können. Mike Büskens, Armin Veh, Thomas Tuchel - viele Trainer sind auf Schalke vorstellbar. Auf der Liste steht nach Informationen von WAZ.de auch Roberto di Matteo , der mit dem FC Chelsea 2012 die Champions League gewann.

Das ist Schalke-Gegner Galatasaray

Di Matteo würde allerdings nur kommen, wenn Schalke die Champions League erreicht. Ähnliches wäre auch bei Jupp Heynckes zu erwarten.

Manfred Hendriock und Andreas Ernst



Kommentare
20.02.2013
05:19
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
von ResidentEvil | #29

mann, hoert ndlich mit Bueskens auf. Er ist Schalker, okay, Eurofighter...stimmt. Aber was hat er als Trainer vorzuweisen? Schalke ist was anderes als Greuther Fuerth oder Fuerther Greuth oder wie die heissen....

Heynckes...Assauer und andere Personen auf schalke warfen ihm damals auch vor, nicht ein einziges U23 oder Jugendspiel angeschaut zu haben. Er ist zu alt...er ist jetzt mit Bayern erster, aber das haette mit dieser Truppe jeder andere trainer auch geschafft. Und er sitzt, genau wie Stevens, immer regungslos auf der Bank...deshalb wurde ja Sammer verpflichtet...um ab und zu einen Affentanz an der Seitenlinie zu machen.
Tuchel waere der einzige, der es bei uns schaffen koennte. Nur, der kommt sicher nicht...

19.02.2013
17:26
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
von libudafan | #28

Christian Streich Trainer . Ebbe Sand und Marcello Bordon ins Manangment. Das wäre der Traum von vielen Blauen ! Nicht Effenberg, nicht Heynckes , nicht Veh oder di Matteo .
Aber Clemens erhört uns nicht

18.02.2013
19:47
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
von pego55 | #27

Was sollen wir mit Osram ( Leuchtkopf)? Hatten wir schon.

18.02.2013
18:06
souveraenix | #25
von schRuessler | #26

Dieses Tandem gab es bei uns für gerade mal 4 Spiele. Ich glaube kaum, dass Sammer da viel gelernt hat.
Sammer war schon als Spieler immer jemand, der "wie ein Trainer" denkt. Da war die Umstellung nicht so schwer.

Effenberg war immer einer, der nur seine eigenen Interessen verfolgt hat. Wenn der nicht auf seiner Lieblingsposition spielen durfte, hat er entsprechend lustlos agiert, siehe WM 94. Kritiker bekamen den Stinkefinger zu sehen.
Und 98 lässt er sich zu einem Comeback überreden, um dann nach 2 Spielen festzustellen, dass er doch keinen Bock hat.

Aber bitte, wenn Ihr ihn haben wollt, viel Spaß!

18.02.2013
17:47
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
von souveraenix | #25

Es gab beim BVB mal das Tandem Latteck/Sammer. Wobei der jüngere von der Erfahrung des Älteren profitierte und im nächsten Jahr deutscher Meister wurde. Ich könnte mir ein Tandem Heynckes/Effenberg für ein Jahr prima vorstellen. Dnach einen Beratervertrag für den Jupp und die Verantwortung an Effenberg! Vor dieser Konstellation hätten die Schalke Spieler - im Gegensatz zu jetzt - Respekt!! Und ohne Respekt vor dem Trainer wird Schalke eine Kopf lose Truppe bleiben!

18.02.2013
17:29
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
von kajak | #24

Nee watt wird hier wild spekuliert. Mich wunderts nur das Pele Wollitz noch nicht
genannt wurde. Meines Erachtens der optimale Trainer für unseren S04. Jung,
dynamisch, erfolgreich und hatte bisher überall Erfolg bei seinen Trainerstationen.
Außerdem kennt er das Schalker Umfeld. Gut bisher hat er nur 2-te und 3-te Liga
trainiert, aber wie gesagt, stets sehr erfolgreich. Seine Mannschaften haben
attraktiven Fußball gespielt und Kohle hatten seine bisherigen Vereine auch nicht.
Was also spricht gegen ihn. Ich für meinen Teil würde ihn sehr, sehr gerne auf
Schalke sehen. Der würde unseren Spielern schon richtig Feuer unterm ***** und
Leidenschaft vermitteln. In diesem Sinne Glück Auf

18.02.2013
17:11
Jupp Heynckes ...???
von narro1 | #23

Das ist doch nur ein böse Scherz.....
ODER...???
J. Heynckes wird im Mai 68 JAHRE ALT.....
und ER ist schon einmal bei S04 gescheitert.....!!!
Außer dem, um Erfolg zu haben braucht er
ein Haus voller Nationalspieler ,
und dazu mehr Geld als Schalke Schulden hat !!!!
Lass doch den Jupp lieber Blumen pflücken auf Malloca

18.02.2013
16:47
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
von Kronenschmeckt | #22

Jupp Heynckes ?
Der wievielte Trainer wäre er, der bei Euch zum 2.Mal anfängt ?
So langsam wirds peinlich.
Auf welchem Tabellenplatz standet Ihr, als Ihr Rangnick oder Slomka an die Luft gesetzt habt ?
Der Trainer ist bei Euch die ärmste Sau, für jeden Shice rennen die verwöhnten Spieler zum Vorstand und heulen sich aus. Und das beste ist, der Vorstand gibt ihnen auch noch recht und schmeißt in schöner Regelmäßigkeit die Trainer raus, LÄCHERLICH.
Irgendwas stimmt doch da nicht.
Der Trainer, der zu Euch passt, muss erst noch geboren werden.


18.02.2013
16:32
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
von VinceK4 | #21

Keiner von den Bauern würde auf Schalke funktionieren! Weder sind wir ein seelenloser Kommerzverein mit seinem Klatschpappen klatschenden Operetten-Publikum,noch von Eitelkeit und Arroganz zerfressen. Zu der Bauern AG passt jeder,aber zu Schalke nur die wenigen. Was wäre Bayern ohne Titel? Nichts. Das ist deren "Tradition". Schalke hat dieses Flair,das besondere Etwas,Tugenden und Werte,Emotionalität und Leidenschaft und eine reichhaltige Geschichte. Deswegen wird Schalke auch immer im Fokus bleiben. Bei Bayern steckt man wie in einer Zeitschleife,jedes Jahr dieselben Themen,dieselben Vorgangsweisen und Sprüche wie in einem Kreislauf. Es verläuft alles linear,auf Schalke gibt es dagegen Aufs und Abs und das zeichnet sich dadurch aus,dass der Verein lebt. Bayern ist und bleibt eine leblose Puppe. Soll Hoeness es als Aprilscherz sehen und damit unterschwellig seine Abschätzigkeit kundtun,ich würde um keine Titel der Welt gegen die Emotionen tauschen,die ich mit Schalke erlebt habe.

2 Antworten
1904%
von ollikli | #21-1

Zustimmung.
BWG

Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #21-2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

18.02.2013
16:16
Auch Jupp Heynckes ist ein Trainer-Kandidat auf Schalke
von DVDBOXEN | #20

Aus einer sehr guten Quelle .... mit einer Sicherheit von 86 % Werner Lorant wird es wohl machen :))

1 Antwort
Ex-Schalker Werner Lorant
von AMSTERDAMNED | #20-1

Dagegen wäre nichts einzuwenden. Lorant ist ein harter Hund. Er hat eine sehr grosse Fachkompetenz, spielte auch für Schalke 04 Anfang der 80er-Jahre. Welche Quelle meinen Sie? Vielleicht eine der tiefsten Quellen der Welt, die von Christinen-Brunnen (Mineralwasser) aus mindestens 401 Metern Quelltiefe?

Aus dem Ressort
Di Matteo feiert Champions-League-Premiere auf Schalke
Vorschau
Der neue Trainer weiß, wie man die Champions League gewinnt. Mit den Königsblauen sind die Ziele in der Königsklasse natürlich bescheidener. Aber gegen Sporting Lissabon soll an diesem Dienstag unbedingt der erste Sieg her, damit das Team noch mehr Selbstvertrauen und Stabilität bekommt.
Nani ist der Chef von Schalke-Gegner Sporting Lissabon
Schalke-Gegner Sporting
Der 27-jährige Nani kehrte im Sommer auf Leihbasis vom englischen Spitzenklub Manchester United zu seinem Jugendverein Sporting Lissabon zurück. Schalke-Trainer Roberto Di Matteo hat vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag aber noch andere Sporting-Spieler im Blick.
So will Schalke-Trainer Di Matteo Sporting Lissabon knacken
Matchplan
Im Champions-League-Heimspiel gegen Sporting Lissabon ist der FC Schalke 04 Favorit. Trainer Roberto Di Matteo will seine Mannschaft etwas offensiver einstellen als beim 2:0 gegen Hertha BSC am Samstag. "Wer zu Hause spielt, muss die Initiative ergreifen", sagte Di Matteo am Montag.
Schalke verhandelt mit Uchida - immer noch kein Ergebnis
Schalke-Splitter
In der Länderspielpause sprach Schalke-Manager Horst Heldt mit den Beratern von Atsuto Uchida über eine Vertragsverlängerung. Die Gespräche endeten ergebnislos. In unseren Schalke-Splittern geht es außerdem um Klaas-Jan Huntelaar, das Trainingslager und den Arena-Rasen.
Di Matteo sieht Boateng nicht dauerhaft auf der Schalke-Zehn
Boateng
Bei seinem ersten Spiel gegen Hertha BSC setzte Schalkes neuer Trainer Roberto Di Matteo auf Erfahrung - deswegen spielte Kevin-Prince Boateng auf der Zehn und Max Meyer musste auf die Bank. Boateng machte ein gutes Spiel, aber Di Matteo sagt, dass es bei dieser Position für ihn nicht bleiben muss.
Umfrage
Wer ist der perfekte

Wer ist der perfekte "Zehner" für den FC Schalke 04?