Ajax Amsterdam lockt Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar

Jubelte von 2006 bis 2008 für Ajax Amsterdam: Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar.
Jubelte von 2006 bis 2008 für Ajax Amsterdam: Schalke-Torjäger Klaas-Jan Huntelaar.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
  • Klaas-Jan Huntelaar steht auf Schalke bis 2017 unter Vertrag.
  • Ajax-Trainer Frank de Boer bringt einen Wechsel des Torjägers ins Gespräch.
  • Huntelaar hält sich seine Zukunft im Interview offen.

Amsterdam.. Klaas-Jan Huntelaar (32) steht beim FC Schalke 04 noch bis zum 30. Juni 2017 unter Vertrag. Doch schon anderthalb Jahre vorher macht Huntelaars Ex-Klub Ajax Amsterdam dem Torjäger eine Rückkehr schmackhaft. Ajax wäre offenbar bereit, für Huntelaar eine Ausnahmeregel der eigenen Vereinspolitik zu nutzen. Eigentlich fördert Ajax nur Talente aus dem eigenen Nachwuchs und kauft ältere Spieler lediglich im großen Ausnahmefall. "Dann muss es wirklich jemand sein, der die Mannschaft verstärkt. Huntelaar darf kommen. Bei Huntelaar weiß man, dass er die Mannschaft verstärkt", sagte Trainer Frank de Boer.

Interview Im Gespräch mit FUNKE Sport hatte sich Huntelaar seine Zukunft offengehalten. "Ich entscheide immer Last Minute. Erst einmal läuft mein Vertrag noch eineinhalb Jahre. Und planen kann man im Fußball sowieso nicht", erklärte Huntelaar und ergänzte mit einem Lächeln: "Planung wird überbewertet."

Huntelaar erzielte in 92 Spielen 77 Tore für Ajax

Huntelaar trug drei Jahre das Trikot des niederländischen Rekordmeisters. Vom 1. Januar 2006 bis zum 31. Dezember 2008 erzielte er in 92 Spielen in der Eredevisie 77 Tore. Er wechselte von Ajax in der Winterpause der Saison 2008/2009 zu Real Madrid. Inzwischen stürmt er im sechsten Jahr für Schalke, schoss 73 Bundesligatore in 142 Spielen. 2012 wurde er Torschützenkönig. Huntelaar pendelt von seinem Wohnort Hummelo täglich 105 Kilometer nach Gelsenkirchen. Die Entfernung ist ein Argument für Schalke - denn von Hummelo nach Amsterdam sind es 125 Kilometer. (we)