1:2-Blamage - Bastos-Tor kann Schalke nicht retten

Alle Hoffnungen ruhten auf ihm: Neuzugang Michel Bastos. Als einziger enttäuschte er nicht gegen Fürth.
Alle Hoffnungen ruhten auf ihm: Neuzugang Michel Bastos. Als einziger enttäuschte er nicht gegen Fürth.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Am 20. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat sich der FC Schalke 04 kräftig blamiert. Gegen Schlusslich Greuther Fürth unterlagen die Königsblauen trotz einem Bastos-Treffer mit 1:2. Der entscheidende Treffer fiel in der Nachspielzeit.

Gelsenkirchen.. Schalke 04 tut sich mit seiner angekündigten Aufholjagd unter dem neuen Trainer Jens Keller mehr als schwer. Eine Woche nach der enttäuschenden Nullnummer beim Abstiegskandidaten FC Augsburg unterlagen die Königsblauen sensationell gegen den Tabellenletzten SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 (0:0). Nikola Djurdjic (90.+2) erzielte das Siegtor für die Kleeblätter nach 17 Spielen ohne dreifachen Punktgewinn. Schalkes Raffael hatte zuvor mit einem Pfostenschuss Pech (84.).

Fürth schöpft nach unerwartetem Sieg neue Hoffnung

Während für Keller der Druck nach der erneut schwachen Leistung immer größer wird, darf der Ex-Schalker Mike Büskens aufatmen. Mit dem unerwarteten Dreier an alter Wirkungsstätte stärkte er seine Position bei den Franken. Fürth schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf.

Winter-Transfer Michel Bastos brachte die Gelsenkirchener mit seinem ersten Tor im ersten Spiel in Führung (47.). Der Brasilianer war erst am Dienstag von Olympique Lyon mit Kaufoption bis 2014 ausgeliehen worden. Felix Klaus glich für Fürth aus (52.). (sid)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

Schalke 04 - Greuther Fürth 1:2

Die Konferenz