Das aktuelle Wetter NRW 9°C
RWO-Splitter

Thorben Krol bleibt bis 2015 bei RWO

08.02.2013 | 15:15 Uhr
Thorben Krol bleibt bis 2015 bei RWO
Torwart Thorben Krol bleibt bis 2015 bei Rot-Weiß Oberhausen.Foto: Kerstin Bögeholz / WAZ FotoPool

Oberhausen.  Torwart Thorben Krol hat bei Rot-Weiß Oberhausen seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2015 verlängert. Am Wochenende hat Krol wohl frei, denn die Regionalliga-Mannschaft sucht ganz kurzfristig nach einem Testgegner.

Nach der Absage des Regionalligaspiels der Elf von Peter Kunkel, am Freitag im Stadion Niederrhein, muss auch die Oberligamannschaft auf ihr Pflichtspiel beim VfB Homberg am Sonntag verzichten. Bei den Duisburgern kann wegen Unbespielbarkeit des Platzes nicht angepfiffen werden. Die Regionalliga-Truppe ist weiterhin noch auf der Suche nach einem Testspielgegner, der könnte sich sehr kurzfristig ergeben. Ansonsten würde heute und Montag trainiert, der Sonntag hingegen ist frei.

*

Die Personalplanungen für die Zukunft nehmen weiter Gestalt an. Einer der wichtigsten Bausteine dabei ist die Heranführung eigener Jugendspieler an die erste Mannschaft. Einer, der den Sprung dorthin schon geschafft hat, ist der 19-jährige Thorben Krol, der im Sommer zunächst aus der U 19 in die U 23 übernommen wurde und in der Hinrunde nach der Verletzung von Niklas Hartmann den Sprung in den Regionalligakader und sogar die Startelf geschafft hat. Frank Kontny, sportlicher Leiter bei RWO: „Thorben hat sich seine Chance erarbeitet und verdient und uns in den sieben Spielen, die er auf dem Platz stand, von seinen Qualitäten überzeugt. Daher haben wir ihm einen Vertrag angeboten und sind davon überzeugt, dass er sich bei uns noch weiter entwickeln kann. Außerdem kann sein Weg auch ein Zeichen an die Jugendspieler unseres Leistungszentrums sein, dass man mit harter Arbeit sein Ziel hier bei RWO erreichen kann.“ Der junge Torhüter mit der Nummer 33 hat bei den „Kleeblättern“ einen Zweijahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2015 unterschrieben.

*

Nicht nur das Stadion Niederrhein, sondern das komplette Trainingsgelände mit Platz und Zuwegen ist gesperrt. Das bedeutet, dass die U 19 am morgigen Sonntag nicht ihr Bundesligaspiel gegen Borussia Mönchengladbach antreten kann. Aufgrund der Witterung musste auch der Kunstrasenplatz bis einschließlich Sonntag gesperrt werden. Zudem musste das Meisterschaftsspiel der U 16 am heutigen Samstag abgesagt werden.

*

Ganz kurzfristig muss sich auch die U 17 der Rot-Weißen auf ein spielfreies Wochenende einstellen. Am Freitagmittag erreichte Michael Pomp die Nachricht, dass auch der Platz in Gräfrath nicht bespielbar ist. „Das wäre für uns eine vormeisterliche Standortbestimmung gewesen, bevor es in den nächsten Wochen gegen die Teams aus dem oberen Tabellendrittel geht.“ Neuer Termin für das Niederrheinpokalspiel ist der 20. Februar.

Ralf Bögeholz



Empfehlen
Kommentare
Kommentare
Aus dem Ressort
RWO lässt im Pokal nichts anbrennen - 6:0 gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Das Erstrundenderby zwischen Blau-Weiß und Rot-Weiß Oberhausen war eine klare Sache für den Regionalligisten. Nach drei Treffern in der ersten Viertelstunde war der Drops gelutscht, danach schalteten die Gäste vor 1500 Zuschauern einen Gang zurück, gewannen aber noch mit 6:0.
Es wird eng für RWO im Niederrheinpokal gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Mittwoch wird es ganz eng rund um die Tulpenstraße. In der ersten Runde des Niederrheinpokals erwartet Bezirksligist Blau-Weiß Oberhausen den RWO. Die Tulpenstraße wird abgesperrt, Parkplätze sind Mangelware. Daher empfiehlt der Verein eine frühzeitige Anreise per Rad, zu Fuß oder mit dem Bus.
RWO-Joker Steinmetz rettet im Endspurt einen Punkt
3. Spieltag
Rot-Weiß Oberhausen bekleckerte sich bei der SG Wattenscheid 09 zwar nicht mit Ruhm, nahm beim 2:2 aber einen Punkt mit. Neuling Raphael Steinmetz traf fünf Minuten nach seiner Einwechslung zum Ausgleich. Die Rot-Weißen taten sich gegen agile Gastgeber schwer.
SG 09 und RWO trennen sich nach heißem Kampf mit 2:2
3. Spieltag
Rot-Weiß Oberhausen kommt im Rennen um die vorderen Plätze der Regionalliga West noch nicht richtig ins Rollen. Bei der SG Wattenscheid 09 kam die Elf von Trainer Andreas Zimmermann nicht über ein 2:2 (1:2) hinaus. Reinert und Steinmetz trafen für RWO, Taskin und Schwadorf waren für 09 erfolgreich.
Auch auswärts dran bleiben
Vorbericht
Nach dem Heimsieg gegen die Sportfreunde Siegen will Regionalligist RWO am Sonntag in Wattenscheid nachlegen. Im Training wurde weiter an der Feinabstimmung gearbeitet, die dem Team zuletzt noch fehlte. Personell steht Trainer Andreas Zimmermann der gleiche Kader wie in der Vorwoche zur Verfügung.
Umfrage
0:3 gegen Verl - Ist RWO doch kein Kandidat für die vorderen Plätze?

0:3 gegen Verl - Ist RWO doch kein Kandidat für die vorderen Plätze?

 
Fotos und Videos
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
RWO siegt 2:1 gegen VfL Bochums U23
Bildgalerie
Regionalliga
RWO-Mast kommt weg
Bildgalerie
Gefahrenabwehr