Test in Königshardt ist eine willkommene Abwechslung für RWO

Der RWO-Sturm um David Jansen will auch diesmal wieder zulangen.
Der RWO-Sturm um David Jansen will auch diesmal wieder zulangen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Sportfreunde Königshardt treffen schon fast traditionell in der Vorbereitung auf Regionalligist RW Oberhausen. Anstoß ist Samstag um 16 Uhr.

Oberhausen.. Nach dem ersten erfolgreichen Testspiel gegen den Drittligisten Fortuna Köln vor neun Tagen steht am Samstag der zweite Test des Regionalligisten RW Oberhausen an. fast schon traditionell treten die Kleeblätter zu Beginn ihrer Vorbereitung bei ihrem Kooperationspartner Sportfreunde Königshardt an. Um 16 Uhr ist Anstoß auf der Platzanlage am Pfälzer Graben.

Noch am Vormittag steht eine Einheit auf dem RWO-Programm

Nach dem Spiel vergangene Woche lagen schon wieder zahlreiche Trainingseinheiten, die durchaus Spuren hinterlassen haben. Neben den Verletzten Paul Voss, Kai Nakowitsch und Alexander Scheelen mussten zuletzt auch Neuzugang Tim Hermes und Routinier Robert Fleßers kürzer treten. Das Spiel ist aber dennoch eine willkommene Abwechslung für die Spieler der Trainer Andreas Zimmermann und Dirk Langerbein.

Regionalliga live Danach können die Kleeblätter wieder einen Tag durchschnaufen, ehe es Montag weiter geht. An der Intensität der Vorbereitung wird nichts geändert. Noch am Samstag Vormittag steht um 10 Uhr eine normale Einheit auf dem Programm.

„Das Spiel hat schon seit vielen Jahren Tradition und ist für uns immer etwas Besonderes, wenn die Rot Weißen vor dem Saisonbeginn auf unserer Anlage ihre Mannschaft für die nächste Saison vorstellen“, freut sich der sportliche Leiter der Königshardter, Marc Schwan. Auch sein rot-weißer Kollege Frank Kontny betont, immer wieder gerne im Rahmen der Vorbereitung bei den Sportfreunden anzutreten.

Der Eintritt zu der Partie beträgt 5 Euro für Erwachsene, 4 Euro für Rentner und Schwerbehinderte und 2 Euro für Kinder ab zwölf Jahren. Bis einschließlich elftem Lebensjahr haben Kinder freien Eintritt. Die Sportfreunde bitten die Zuschauer um eine zeitige Anreise. Die Parkplätze im Umfeld der Anlage im Oberhausener Norden sind begrenzt.