RWO startet Testspiel-Serie am Donnerstag gegen Fortuna Köln

Beim jüngsten Aufeinandertreffen von RWO und Fortuna Köln im Februar siegten die Oberhausener 2:0.
Beim jüngsten Aufeinandertreffen von RWO und Fortuna Köln im Februar siegten die Oberhausener 2:0.
Foto: Micha Korb
Für Rot-Weiß Oberhausen beginnt die zweite Trainingswoche mit einem Testspiel. Am Donnerstagabend trifft der Klub auf den Drittligisten Fortuna Köln.

Oberhausen.. Am Donnerstag um 19 Uhr startet RWO in der Vorbereitung mit dem Testreigen. Als erster Gegner kommt Drittligist Fortuna Köln auf den Rasenplatz am Leistungszentrum. Ursprünglich war die Partie an der Mellinghofer Straße beim TBO vorgesehen, wurde aber kurzfristig verlegt. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Damit läutet das Trainerteam mit Andreas Zimmermann und Dirk Langerbein die zweite Trainingswoche ein. Die hohen Temperaturen der letzten Tage und drei Einheiten pro Tag haben die Mannschaft ordentlich geschlaucht. Zimmermann will die Schlagzahl aber weiter hoch halten, um die Grundlagen für die Saison zu schaffen. Erst nach rund drei Wochen rücken die spielerischen Akzente beim Regionalligisten mehr in den Vordergrund.

Ergebnis gegen Köln ist für RWO Nebensache

So werden am Donnerstag pro Halbzeit zwei RWO-Mannschaften auflaufen, da sich die Trainer erst einmal ein Bild von künftigen Positionen und Ausrichtungen machen wollen. Das Ergebnis ist Nebensache, es zählen die ersten Eindrücke.

Gleiches dürfte für die Gäste gelten, die Dienstagabend bereits ein Testspiel gegen den Südwest-Regionalligisten Hessen Kassel bestritten und nach zerfahrenem Spiel 1:0 gewannen. Die Mannschaft von Uwe Koschinat ist bereits in der dritten Trainingswoche und dementsprechend belastet. Koschinat wechselte gegen Kassel ebenfalls bis auf Torwart Andre Poggenborg zur Halbzeit komplett durch. Gleiches ist für Donnerstag gegen RWO zu erwarten.

RWO hat gute Erinnerungen an Fortuna Köln

Unser Bild zeigt eine Szene aus dem letzten Aufeinandertreffen in der Meisterschaft im Februar 2014. RWO düpierte den damaligen Regionalliga-Spitzenreiter mit einem souveränen 2:0-Sieg in der Kölner Südstadt. Damit leitete RWO um den sehr zufriedenen Trainer Peter Kunkel seine bärenstarke Rückrunde ein.