RWO siegt auch in Düsseldorf - Nur fünf Punkte Rückstand

Auf RWO-Trainer Andreas Zimmermann kommt einiges an Arbeit zu.
Auf RWO-Trainer Andreas Zimmermann kommt einiges an Arbeit zu.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Trotz der tollen Serie kein Oberhausen aber nicht mehr in den Aufstiegskampf eingreifen. RWO hatte auf einen Lizenzantrag für die 3. Liga verzichtet.

Düsseldorf.. Rot-Weiß Oberhausen hat in der Fußball-Regionalliga den dritten Tabellenplatz übernommen. Am Ostermontag setzte sich der frühere Bundesligist in einem Nachholspiel der West-Staffel mit 3:0 gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf durch. Die Oberhausener, die im achten Match in Serie ohne Niederlage geblieben sind, verkürzten den Rückstand zum Tabellenführer Borussia Mönchengladbach U23 auf fünf Punkte. In den Aufstiegskampf kann RWO allerdings nicht mehr eingreifen, weil der Verein bereits im März auf einen Lizenzantrag für die 3. Liga verzichtet hatte.

Spitzenreiter Mönchengladbach und der punktgleichen Verfolger Alemannia Aachen hatten am Osterwochenende keinen Regionalliga-Einsatz. Aachen kassierte jedoch eine empfindliche Niederlage im Pokalwettbewerb des Fußballverbands Mittelrhein (FVM).

Alemania unterlag dem Bonner SC

Im Halbfinale unterlag die Alemannia dem Fünftligisten Bonner SC mit 1:2 und verspielte somit die Möglichkeit auf die Teilnahme an der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals 2015/16, für den sich der FVM-Pokalsieger qualifiziert. Die Bonner treffen im Mittelrhein-Pokalfinale am 14. Mai auf den Sieger des zweiten Halbfinals, der am Dienstag (19.30 Uhr) zwischen Fortuna Köln und Viktoria Köln ausgespielt wird. (dpa)