RWO setzt in der Halle auf ein eingespieltes Team

RWO-Coach Andreas Zimmermann (vorn) bat zum Hallentraining.
RWO-Coach Andreas Zimmermann (vorn) bat zum Hallentraining.
Foto: Kerstin Bögeholz / Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Erstmals ist der Oberhausener Regionalligist zum Sparhandy.de-Cup nach Gummersbach eingeladen worden. RWO will die gute Hallenbilanz ausbauen.

Oberhausen.. Mit dem ersten Freilufttest gegen Fortuna Düsseldorf hat es zwar nicht geklappt, aber vielleicht ist es kein schlechtes Omen, dass RWO Sonntag jetzt wieder in der Halle antritt. Schließlich war der Auftakt im Osten mit zwei zweiten Plätzen und einem Turniersieg sehenswert. Für Sonntag ist RWO erstmals zum renommierten Sparhandy.de-Cup nach Gummersbach eingeladen. Dort heißt es zum dritten Mal „Kicken für den guten Zweck“ in der gut 4000 Zuschauer fassenden Schwalbe-Arena, der Heimspielstätte des VfL Gummersbach.

Sämtliche erzielten Erlöse des Turniers gehen zu Gunsten der Lukas-Podolski-Stiftung, welche sich für Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen einsetzt und an das „Human Help Network“ von Reiner Calmund. Tickets zum Preis von 20 Euro (Sitzplatz) und 15 Euro (Stehplatz) gibt es unter: www.pro-event.de.

RWO-Trainer Andreas Zimmermann wird seiner im Osten eingespielten Hallentruppe wieder Gelegenheit geben, für RWO zu werben. Dazu gehören Philipp Kühn, Patrick Nettekoven, Nick Brisevac, David Jansen, Michael Smykacz, Ralf Schneider, Rhys Tyler, Dominik Reinert, Felix Herzenbruch, Paul Voß, Boran Sezen.

DJ Ötzi, Jürgen Drews und Mickie Krause heizen in der Halle die Stimmung an

Auf die Zuschauer wartet eine Menge Programm auf und neben dem Platz. So werden unter anderem DJ Ötzi, Jürgen Drews und Mickie Krause zwischen den Spielen in der Halle die Stimmung anheizen. Nicht zu verachten ist bei dem ganzen Drumherum aber auch der sportliche Anreiz des Turniers. Denn neben den Kleeblättern werden die Zweitligisten FC St. Pauli und FSV Frankfurt, Drittligist Fortuna Köln, Ligakonkurrent Sportfreunde Siegen und der FC Bergheim 2000 teilnehmen.

Vorbereitung Gespielt wird in zwei Dreiergruppen jeweils zweimal zehn Minuten. In der Vorrunde bekommt es RWO mit dem FSV Frankfurt und dem FC Bergheim 2000 zu tun. Das erste Spiel der Kleeblätter steigt um 13.05 Uhr gegen Bergheim, gegen den FSV Frankfurt wird um 13.55 Uhr angestoßen. Danach folgen die beiden Halbfinalspiele (15.15, 15.42) mit hoffentlich Oberhausener Beteiligung. Das Spiel um Platz drei steigt um 16.25, das Finale beginnt um 16.42 Uhr.

Rot-Weiß würde sich über Fan-Unterstützung vor Ort freuen, um dort vielleicht für eine positive Überraschung sorgen zu können.

Wem eine Fahrt nach Gummersbach nicht möglich ist, muss trotzdem nicht auf Livebilder verzichten. Das gesamte Turnier wird vom Sender Sport 1 ab 12 Uhr übertragen.