Das aktuelle Wetter NRW 8°C
RWO

RWO gewinnt beim FC Sterkrade 72 mit 11:1

01.07.2012 | 15:36 Uhr
RWO gewinnt beim FC Sterkrade 72 mit 11:1
RWO-Trainer Mario BaslerFoto: imago

Oberhausen.  Einen Tag nach dem 6:0-Erfolg beim FC 96 Recklinghausen trat Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen im zweiten Testspiel beim FC Sterkrade 72 an - und gewann mit 11:1. Bei uns können Sie den Live-Ticker zum Spiel gegen Stekrade 72 nachlesen.

Rot-Weiß Oberhausen hat sein erstes Testspiel auf die Regionalliga-Saison 2012/2013 erfolgreich bestritten. RWO siegte beim FC 96 Recklinghausen mit 6:0 (2:0). Der Bezirksligist, der wie die Kleeblätter in den letzten beiden Spielzeiten einen Doppel-Abstieg hinnehmen musste, wehrte sich vor allem in Durchgang eins sehr wacker. Auf dem sehr holprigen Rasen tat sich die Elf von Mario Basler nicht gerade einfach gegen einen tiefstehenden Underdog. Doch Tim Eckstein (16.) und Mike Terranova (45.) konnten die dicht gestaffelte Abwehr der Gastgeber überwinden. In der ersten Hälfte wirkte auch einer der vier Gastspieler mit. Karoj Sindi versuchte auf der rechten Mittelfeldseite Akzente zu setzen, was dem 22-jährigen irakischen Nationalspieler auch durchaus gelang. Aktuell steht Sindi beim VVV Venlo unter Vertrag.

6:0-Erfolg im ersten Test in Recklinghausen

Gefunden auf...
Gefunden auf...

In Abschnitt zwei hatten die Oberhausener vor 275 Zuschauern im Stadion Hohenhorst gegen den vier Klassen tiefer spielenden FC 96 deutlich weniger Probleme. Mit ein Grund: die konditionellen Defizite der Feierabend-Fußballer. "Die Jungs haben erst am Freitag das erste Mal zusammen trainiert. Unser Trainer Karl Englich muss ein komplett neues Team formen", erklärte uns der Stadionsprecher. Sebastian Mützel (61., 66.) mit einem Doppelpack, Benjamin Sturm (73.) und Mohamed Ibrahim Diaby (76.) schraubten das Ergebnis auf 6:0 hoch. Der 22-jährige defensive Mittelfeldspieler stammt von der Elfenbeinküste und hat zuletzt in seiner Heimat für Union Sportive des Clubs de Grand-Bassam gespielt. In der zweiten Halbzeit machte der Afrikaner noch den besten Eindruck der drei eingesetzten Testspieler. Neben Diaby wirkten in den zweiten 45 Minuten auch noch Ivan Strkalj (20 Jahre, Innenverteidiger, zuletzt in Brasilien bei Sport Club Corinthians Paulista II unter Vertrag) und Mirko Ditmer (20 Jahre, offensives Mittelfeld, zuletzt beim Hessenligisten SV Viktoria Aschaffenburg unter Kontrakt) mit. Beide blieben blass.

Derweil feierte RWOs jüngster Neuzugang Hiromu Watahiki, der bei Rot-Weiß die Nummer 19 erhalten hat, in seinen 30 Minuten ein ordentliches Debüt. "Meinem Landsmann Hiromu Watahiki werde ich die ein oder andere Sushi-Bar zeigen", freut sich Ken Asaeda über die Verpflichtung seines Landsmanns. Asaeda, der aus Wuppertal nach Oberhausen gekommen ist, fand die ersten 90 Minuten der neu zusammengestellten RWO-Mannschaft ordentlich: "Ich denke, fürs erste Spiel war das in Ordnung, wir müssen uns erst kennen lernen. Wir haben viele Neue, es ist wichtig, dass wir uns finden, dafür sind solche Spiele gut."

Hier geht es zum Live-Ticker:

Sterkrade 72 - RWO 1:11

RevierSport

Kommentare
01.07.2012
19:17
RWO gewinnt beim FC Sterkrade 72 mit 11:1
von FlashVonElmar | #3

Es darf für sie keine anderen Kriterien als Leistung und Verantwortung geben. Leistungsträger, die sich der Verantwortung entziehen, zerstören...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Rot-Weiß Oberhausens Remis in Kray hatte keine Tore verdient
RWO
In einem Spiel mit wenigen Höhepunkten und vielen kleinen Pausen kam RWO beim FC Kray nicht über ein leistungsgerechtes 0:0 hinaus.
RWE schlägt Wattenscheid mit 3:0 - 0:0 zwischen Kray und RWO
Regionalliga
Marcel Platzek war Mann des Tages auf Seiten der Rot-Weissen. Essens Top-Torjäger schnürte einen Doppelpack gegen die Sportgemeinschaft.
RWE gegen RWO - Am Dienstag gibt es nicht für jeden Karten
Pokalfinale
Der Termin steht, der Ort auch: Das Fieber vor dem Niederrheinpokal-Finale RWE gegen RWO steigt. Doch ab Dienstag gibt es nicht für alle Fans Tickets.
Heißes Pokalderby RWE gegen RWO steigt an der Hafenstraße
Pokalfinale
Der Fußballverband Niederrhein (FVN) hat sich für die Essener Hafenstraße als Stadion des Niederrheinpokalfinales zwischen RWE und RWO entschieden.
Krystofiak und Walker bei RWO künftig im Regionalliga-Kader
Personalien
Die Durchlässigkeit nach oben zwischen der Oberliga- und Regionalliga-Mannschaft bei Rot-Weiß Oberhausen geht auch im kommenden Jahr weiter.
Fotos und Videos
RWO gegen den MSV
Bildgalerie
Fußball
Stimmen zum RWO-Sieg über den MSV
Video
Niederrhein-Pokal
So verlief das Spiel RWO gegen den MSV
Video
Niederrhein-Pokal
RWO - SC Wiedenbrück
Bildgalerie
Fussball
article
6828016
RWO gewinnt beim FC Sterkrade 72 mit 11:1
RWO gewinnt beim FC Sterkrade 72 mit 11:1
$description$
http://www.derwesten.de/sport/fussball/rwo/rwo-gewinnt-beim-fc-sterkrade-72-mit-11-1-id6828016.html
2012-07-01 15:36
RWO,Oberhausen,Basler,Mario Basler,Rot-Weiß Oberhausen
RWO