Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Regionalliga West

RWE bezwingt RWO im Wahnsinns-Derby 4:2

03.08.2012 | 18:57 Uhr
RWE bezwingt RWO im Wahnsinns-Derby 4:2
RWO unterlag RWE vor heimischer Kulisse 2:4.Foto: imago

Oberhausen.  Zum Auftakt der Regionalliga West hat RWE das Kracher-Derby gegen RWO mit 4:2 für sich entschieden. Erst gaben die Essener eine Führung aus der Hand, drehten das Spiel dann aber doch noch zu ihren Gunsten - wenn auch etwas glücklich.

In einem Wahnsinns-Derby hat Rot-Weiss Essen zum Auftakt der Regionalliga West 4:2 (1:0) gegen RWO gewonnen. Zwar gaben die Gäste in Oberhausen zwischenzeitlich ihre 1:0-Pausenführung aus der Hand. Doch in einer packenden Schlussphase drehte das Team von Trainer Waldemar Wrobel erneut das Ruder herum und sorgte für die Entscheidung.

Derby
Krawall zwischen Fans von RWO und RWE

Als die Polizei ankam, stoben die Fußballfans auseinander. Was genau geschah, bleibt unklar. Über 50 RWE-Fans und eine unbekannte Zahl von RWO-Fans stritten sich derart heftig, dass der Sicherheitsdienst die Polizei rief. Vier Fans bleiben bis nach dem Derby RWO gegen RWE in Polizeigewahrsam.

Oberhausen begann stark, doch aus dem optischen Übergewicht wurde kein zählbarer Nutzen gezogen. Anders die Gäste: Deren erster Torschuss von Kevin Grund landete gleich im Netz (35.). Aus ebenso heiterem Himmel fiel der Ausgleich, Ralf Schneider traf (55.). Dann ging es Schlag auf Schlag: Jörn Nowak köpfte zur RWO-Führung ein (67.), Karoj Sindi hätte mehrfach für die Entscheidung sorgen können. Stattdessen trafen Benedikt Koep aus abseitsverdächtiger Situation (87.) und der ehemalige Oberhausener Marvin Ellmann (89.) zum Knockout für RWO.

4:2-Sieg ist für RWE etwas glücklich

Insgesamt war der RWE-Sieg jedoch etwas glücklich. Die Gastgeber waren über weite Strecken die bessere Elf und hatten sich vor ihren Fans in Oberhausen teuer verkauft. (RevierSport/we/Peter Voss)

Die Tore im Überblick:

2:4 Ellmann (89.)                

2:3 Koep (87.)                

2:2 Koep (68.)                

2:1 Nowak (67.)                

1:1 Schneider (55.)                

0:1 Grund (35.)    

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

RWO - RWE 2:4


Kommentare
06.08.2012
13:58
RWE bezwingt RWO im Wahnsinns-Derby 4:2
von Komander | #4

Glück war es Nicht, pech für RWO mit toller Leistung nicht fähig war das in Kapital umzusetzen ! Die hoch zitierten&gezeigten Chancen von RWO waren zum einen ein klares Foul vorausgegangen-wo man ein Spieler förmlich UMRANNTE, bei dem Lattenschuss war der Spieler Klar im Abseits und ein weiterer auf der anderen Seite ebenfalls !! Koep war klar nicht im Abseits, weil hinten am 16er ein RWO Spieler den Abseits aufhob !! Ellmann hat nicht Ansatzweise was getan,weder Verbal oder irgendeiner Gestík, im gegenteil, er wurde sogar mit Vorsatz von einen Spinner aus den RWO Betreurteam Provoziert und angegangen, und machte sich schon auf dem Weg wo Ellmann gerade den 16er verlassen hat !! Ein klarer Fall für den DFB, aber keiner hat es gesehen !!!!! Zu sehen auch unter Jawattdenn das 2 Video !!!

05.08.2012
19:10
RWE bezwingt RWO im Wahnsinns-Derby 4:2
von EineZensurfindetnichtstatt | #3

Glückwunsch RWE zu dieser tollen Leistung und unseren vielen fantastischen Fans.
Ich bin sicher RWE rockt diese Regionalligasaison und mal sehen was die Mannschaft,
die Fans und das neue Stadion zusammen am Ende schaffen werden. Lasst die anderen
mal die Favoriten sein..wir sind RWE ;-)

03.08.2012
21:19
Hausnummer
von Erbeck1 | #2

Das ist ne "Hausnummer" für die neue RL-West : Derby , Spannung , ca. 14000 und Tore ! RWO ist zur Zeit noch schlecht einzuschätzen , was den RWE-Sieg aber keineswegs schmälert !

03.08.2012
21:13
RWE bezwingt RWO im Wahnsinns-Derby 4:2
von red-fly | #1

Das RWE ein Spiel nochmal drehen konnte, war in der Vergangenheit eher selten der Fall. Glückwunsch.

Aus dem Ressort
Viele Baustellen für RWO-Trainer Andreas Zimmermann
Regionalliga
Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen empfängt Samstag das Schlusslicht FC Hennef, das zuletzt im eigenen Stadion 0:8 gegen den VfL Bochum II verloren hatte. Doch die Ausgangslage ist so klar nicht, RWO-Trainer Andreas Zimmemann plagen viele Personalsorgen gerade im defensiven Bereich.
RWO-Zugang Kreuels könnte Samstag in der Startelf stehen
Analyse
Rot-Weiß Oberhausen freute sich bei einem Treff im Metronom-Theater über den Pokalerfolg gegen Blau-Weiß Oberhausen, Neuzugang Philipp Kreuels und eine besondere Vorstellung des Muscials „Sister Act“ speziell für RWO und seine Fans.
RWO lässt im Pokal nichts anbrennen - 6:0 gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Das Erstrundenderby zwischen Blau-Weiß und Rot-Weiß Oberhausen war eine klare Sache für den Regionalligisten. Nach drei Treffern in der ersten Viertelstunde war der Drops gelutscht, danach schalteten die Gäste vor 1500 Zuschauern einen Gang zurück, gewannen aber noch mit 6:0.
Es wird eng für RWO im Niederrheinpokal gegen Blau-Weiß
Niederrheinpokal
Mittwoch wird es ganz eng rund um die Tulpenstraße. In der ersten Runde des Niederrheinpokals erwartet Bezirksligist Blau-Weiß Oberhausen den RWO. Die Tulpenstraße wird abgesperrt, Parkplätze sind Mangelware. Daher empfiehlt der Verein eine frühzeitige Anreise per Rad, zu Fuß oder mit dem Bus.
RWO-Joker Steinmetz rettet im Endspurt einen Punkt
3. Spieltag
Rot-Weiß Oberhausen bekleckerte sich bei der SG Wattenscheid 09 zwar nicht mit Ruhm, nahm beim 2:2 aber einen Punkt mit. Neuling Raphael Steinmetz traf fünf Minuten nach seiner Einwechslung zum Ausgleich. Die Rot-Weißen taten sich gegen agile Gastgeber schwer.
Umfrage
0:3 gegen Verl - Ist RWO doch kein Kandidat für die vorderen Plätze?

0:3 gegen Verl - Ist RWO doch kein Kandidat für die vorderen Plätze?

 
Fotos und Videos
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
RWO siegt 2:1 gegen VfL Bochums U23
Bildgalerie
Regionalliga
RWO-Mast kommt weg
Bildgalerie
Gefahrenabwehr