RWE bezwingt RWO im Wahnsinns-Derby 4:2

RWO unterlag RWE vor heimischer Kulisse 2:4.
RWO unterlag RWE vor heimischer Kulisse 2:4.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
Zum Auftakt der Regionalliga West hat RWE das Kracher-Derby gegen RWO mit 4:2 für sich entschieden. Erst gaben die Essener eine Führung aus der Hand, drehten das Spiel dann aber doch noch zu ihren Gunsten - wenn auch etwas glücklich.

Oberhausen.. In einem Wahnsinns-Derby hat Rot-Weiss Essen zum Auftakt der Regionalliga West 4:2 (1:0) gegen RWO gewonnen. Zwar gaben die Gäste in Oberhausen zwischenzeitlich ihre 1:0-Pausenführung aus der Hand. Doch in einer packenden Schlussphase drehte das Team von Trainer Waldemar Wrobel erneut das Ruder herum und sorgte für die Entscheidung.

Fußball Oberhausen begann stark, doch aus dem optischen Übergewicht wurde kein zählbarer Nutzen gezogen. Anders die Gäste: Deren erster Torschuss von Kevin Grund landete gleich im Netz (35.). Aus ebenso heiterem Himmel fiel der Ausgleich, Ralf Schneider traf (55.). Dann ging es Schlag auf Schlag: Jörn Nowak köpfte zur RWO-Führung ein (67.), Karoj Sindi hätte mehrfach für die Entscheidung sorgen können. Stattdessen trafen Benedikt Koep aus abseitsverdächtiger Situation (87.) und der ehemalige Oberhausener Marvin Ellmann (89.) zum Knockout für RWO.

4:2-Sieg ist für RWE etwas glücklich

Insgesamt war der RWE-Sieg jedoch etwas glücklich. Die Gastgeber waren über weite Strecken die bessere Elf und hatten sich vor ihren Fans in Oberhausen teuer verkauft. (RevierSport/we/Peter Voss)

Die Tore im Überblick:

2:4 Ellmann (89.)

2:3 Koep (87.)

2:2 Koep (68.)

2:1 Nowak (67.)

1:1 Schneider (55.)

0:1 Grund (35.)

Der Live-Ticker zum Nachlesen:

RWO - RWE 2:4