Das aktuelle Wetter NRW 16°C
RWO

RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite

13.12.2012 | 20:07 Uhr
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite

Oberhausen.   Das Jahr geht bitter vorüber für RWO. Gegen Schalke 04 II gab es durch zwei späte Tore nach 1:0-Führung und langer Überzahl noch ein ganz bitteres 1:2. der Führungstreffer von Mike Terranova im verschneiten Stadion Niederrhein reichte nicht. Terranova: "Das passt zu den letzten Wochen.“

Wie erwartet kam RWO gegenüber der Partie in Essen personell leicht verändert aus den Kabinen. Jörn Nowak rückte wieder in die Innenverteidigung, für ihn musste Dominik Borutzki weichen. Den grippekranken Hiromu Watahiki ersetzte auf der Sechs Kevin-Dean Krystofiak. Der U 23-Spieler kam damit zu seinem Regionalliga-Debüt. Für den zuletzt formschwachen Karoj Sindi ließ Trainer Peter Kunkel Rhys Tyler beginnen.

Das Spielfeld war nur in den Strafräumen vom Schnee geräumt. Dazwischen gab es eine ordentlich gefrorene  Schneedecke. Die erlaubte kaum kontrollierten Spielaufbau. Schalke verlegte sich auf lange Bälle, RWO lauerte auf Fehler der Gäste. 15 Minuten geschah wenig, eine Ecke brachte erste Gefahr vor dem Kasten von Thorben Krol. Doch Pascale Talarski erwischte den Kopfball von David Müller vor der Linie. Danach war die Elf von Bernhard Trares besser in der Partie  und zeigte erste gute Spielzüge. Glück hatte Rot-Weiß, als Manuel Torres und Pascal Schmitz gefährlich im Strafraum auftauchten, letztlich aber verzogen.

Dann aber schwächten sich die Gäste selbst. Dennis Erdmann, der kurz zuvor Gelb gesehen hatte, riss  Talarski auf dem Weg zum Strafraum um und sah folgerichtig Gelb-Rot (27.). RWO bekam damit mehr Platz und ein Übergewicht. Tyler setzte sich auf rechts durch, doch Mike Terranova bekam die Hereingabe nicht unter Kontrolle (34.). Zwei Minuten später war es bei  einer Flanke von Christoph Caspari noch enger, doch Schalke-Keeper Ferdinand Oswald war in höchster Not zur Stelle. Auf der Gegenseite hatte Königsblau dann seine beste Szene bei einem Freistoß. Tobias Hötte hatte Julius Biada knapp vor der Strafraumgrenze gefoult und sah Gelb. Pascal Schmidt zirkelte den Ball aus 18 Metern über die Mauer, RWO-Keeper Thorben Krol lenkte ihn mit den Fingerspitzen an die Latte (42.).Direkt nach Wiederanpfiff zog Manuel Torres gen Strafraum, Hötte blockte für Krol ab, doch der Schalker Angreifer kam noch mal an den Ball, zog aber am Tor vorbei.

Und dann fiel der Treffer auf der anderen Seite. Nach einer Ecke von Talarski bekommen die Schalker den Ball nicht aus der Gefahrenzone,  Terranova schnappt ihn sich im Getümmel und drückt mit Pike aus kurzer Distanz ein (53.).Doch die Führung brachte keine Sicherheit. Trares wechselte doppelt offensiv und der eingewechselte Dominik Ernst hat kurz darauf die Chance freistehend vor Krol, doch der RWO-Schlussmann ist auf dem Posten.

Schalke versuchte zwar Druck aufzubauen, doch die Rot-Weißen standen gut. Krystofiak hatte Pech mit einem knapp verzogenen Kopfball nach Talarski-Freistoß (82.). Doch dann passierte es noch. Nach einer Ecke verlängerte Bone Uaferro in den Fünfer und Vasileios Pliatsikas hämmerte aus kurzer Distanz volley ein (84.). Doch es kam noch schlimmer. Sindi spielt Hand im Strafraum, Elfmeter. Torres schoss, Krol hält, doch den Nachschuss drückt Torres ein (86.)."

Das Spiel zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Schalke 04 zum Nachlesen im Ticker:

RWO - Schalke II 1:2 (0:0)

Der Vorbericht:

RWO will gegen Schalkes U 23 die Pechsträhne beenden
 

Peter Voss


Kommentare
15.12.2012
17:41
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von Frankiboy51 | #8

Wenn unten einer schreibt, in der Mannschaft steckt 0 Geist, ist das falsch. Die machen und tun und sind für ihr Alter an der Leistungsgrenze. Leider hat immer einer einen Aussetzer, der bestraft wird. Schade das ich in OB noch nie einen Heimschiedsrichter gesehen habe. Ich war nur in der Ü-Kurve,also noch keine Fernsehbilder gesehen, aber ich frage mich, wie ein Stürmer nach einer Quasiecke, bei der alle Spieler auf der Linie stehen, zentral am 5-Meterraum einen Seitfallschuß in Kopfhöhe durchzieht. Früher gabs seitens DFB mal den Begriff "Gefährliches Spiel", wenn man sich den Kopf nicht wegballern will.
Vor dem 11-Meter/ Handspiel gab es eine zweideutige Situation. 20 Meter vor der Toraus, an der Aussenlinie wurde ein RWO Spieler umgemäht. 2 Minuten Tumult und gelbe Karte gegen S04-Spieler. Fortgesetzt wird das Spiel mit Einwurf für S04, woraus sich das blöde Handspiel entwickelt.
Was soll ich von solch eklatantem Regelverstoß halten, s.g. H. DFB-Schiri? Tatsachenentscheid? NEIN ?

1 Antwort
Entscheidungen
von Erbeck1 | #8-1

- vor dem Elfer kann ich nicht beurteilen

- Seitfallschuß war jedenfalls für mich OK. Es lautet eh gefährliches Spiel am Mann und dies in Verbindung mit Kopfhöhe/nähe ! Das Ding muss man nicht abpfeifen !

15.12.2012
08:56
Meinung
von Erbeck1 | #7

Ich finde , dass sich #5 & #6 incl. Antworten mit der Lage passend auseinandersetzen und die Kritikpunkte (Bewertungen) sind auch total richtig !
Es hat ja niemand etwas bewusst falsch gemacht , aber unglücklich waren die Handlungen zumindest . Zudem wurden viele Dinge vom "Volk" vorausgesagt und das ist doch sehr erstaunlich !

14.12.2012
17:26
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von Soccer01 | #6

Das der Basler mehr ein Entertainer denn ein qualifizierter Trainer ist, war vor seiner Intronisierung bereits bekannt, außer scheinbar den Clubverantwortlichen von RWO. In Bestbesetzung kann Oberhausen den Klassenerhalt in der Restrunde schaffen. Man sollte aber aufhören, den Ex-Aufstiegstrainer zu glorifizieren. Bruns ist als Trainer ein Auslaufmodell, dass hat sich zuletzt wieder beim WSV gezeigt. Der hat schon RWO den richtigen Zeitpunkt für seinen Abschied von der Trainerbank verpasst.

1 Antwort
RW Oberhausen verliert absolut verdient gegen Schalkes Zweite
von Thassos2003 | #6-1

Es ist vielleicht richtig, daß Bruns als Trainer ein Auslaufmodell ist. Aber Fakt ist, wenn er weiterhin für RWO, in welcher Form auch immer, tätig gewesen wäre, hätte es niemals zwei Abstiege hintereinander gegeben. Er ist hier vernetzt und hätte hungrige Spieler aus der näheren Umgebung geholt, die mit RWO und der Mentalität des Ruhrgebiets vertraut gewesen wären. Man braucht nicht nur Glück bei der Kaderzusammenstellung, sondern auch "Auge". Was da vor der letzten und vor dieser Saison an Spielern geholt wurde, war absolut zusammengewürfelt und stellt dem heutigen Manager und der naiven Clubführung ein mangelhaftes Zeugnis aus.
Ein Herr Gieske zum Beispiel, der wohl federführend bei der Entlassung von HGB war, wird kaum noch wahrgenommen. Leid kann einem nur der jetztige Trainer tun, der mit diesem Kader das Unmögliche schaffen soll.

14.12.2012
17:13
RW Oberhausen verliert absolut verdient gegen Schalkes Zweite
von Thassos2003 | #5

Was soll man nun von dieser von Basler zusammengestellten Mannschaft halten? Nicht viel!!
Die Mannschaft wurde genauso wie im Vorjahr komplett neu mit billigen unbekannten Pseudoprofis aus ganz Europa zusammengewürfelt, die den Nachweis ihrer Qualität nie bringen konnten. Einige der Spieler der letzten Saison hätten RWO wahrscheinlich noch weiter geholfen. Spieler wie Tyler, Asaeda, Watahiki, Caspari, Sindi oder Nettekoven, um nur einige zu nennen, sind einfach zu schwach für diese Liga. Trainer Kunkel kann einem nur Leid tun. Mannschaften wie Kray, Hüls oder Bergisch-Gladbach müssen geschlagen werden, sonst hat man in dieser Liga nichts zu suchen. Ich sehe für diese Saison schwarz, wenn sich Personal mäßig nichts tun sollte. Aber wo soll das Geld her kommen?
Selbst nach 2 Jahren fragt man sich immer noch, warum HGB entlassen wurde? Danach lief nichts mehr und der Club befindet sich weiterhin auf noch nicht beendeter Talfahrt.

1 Antwort
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von limes | #5-1

Hallo Thassos,

bist mir zuvor gekommen, Dein Kommentar stimmt zu 100%

Was ich auch schon seit Saisonbeginn spürte, in dieser Mansschaft steckt NULL Geist und das ist noch schlimmer als jede Niederlage

14.12.2012
15:44
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von ichsachdochnix | #4

Danke MaSh #3

Endlich mal ein Kommentar der Geist hat.
Ich sehe es genau so. Ich als Oberhausener bin auch der Meinung daß man viel öfter mal auch an seine Nachbarn denken soll. Wir sind nun mal Ruhris und da ist es wichtig zusammen zu halten. Wenn ich an meinen Verein RWO denke, denke ich aber auch an meine Nachbarn RWE, MSV. Es wäre fatal wenn plötzlich einer dieser Vereine nicht mehr existiert. Es ist nun mal unsere Heimat. Und wenn es einem davon schlecht geht; wünscht man ihm nur das Beste. Wir gehören nun mal zusammen. Glück auf !!

14.12.2012
06:50
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von MaSh | #3

Selbst als Essener finde ich die Oberhausener Talfahrt bedauernswert.

Bedenkt man, dass man sich anfangs in der 2. Liga halten konnte und sogar gut mitgespielt hat, ist das ganze nur noch trauriger.

Ich hoffe RWO bekommt die Kurve und hat zum Ende der Saison nichts mit dem Abstieg zu tun. RWO gehört genauso wenig wie unser RWE in die 5. Liga.

Also ***** hoch und siegen!

1 Antwort
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von T_Weber | #3-1

So ist es im Leben. Neid bekommt so, Mitleid muss man sich erarbeiten ;-(

14.12.2012
00:39
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von Gellermann | #2

Irgendwie kann man die Vollpfosten Kommentare verstehen.

13.12.2012
22:38
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von Forseti | #1

Kommt schon Oberhausen, ich drück euch die Daumen, ihr schafft das Triple!

1 Antwort
RW Oberhausen verliert bitter gegen Schalkes Zweite
von heindaddel | #1-1

In der Kreisliga C.

Aus dem Ressort
RWO-Trainer Peter Kunkel zieht den Hut vor seiner Mannschaft
RWO-Stimmen
Rot-Weiß Oberhausen hat die Partie in der Regionalliga-West bei Fortuna Düsseldorf II am Donnerstagabend mit 1:0 gewonnen. Trainer Peter Kunkel lobte nach dem Abpfiff Siegeswillen und Körpersprache seiner Mannschaft. Auch Trainerkollege Taskin Aksoy sah ein gutes und offenes Spiel.
Jansen trifft, Kühn pariert - RWO gewinnt in Düsseldorf
RWO
Rot-Weiß Oberhausen kletterte in der Fußball-Regionalliga vorübergehend auf den dritten Tabellenplatz. RWO gewann am Donnerstagabend bei Fortuna Düsseldorf II durch das goldene Tor von David Jansen mit 1:0 (1:0).
RWO bei Fortuna II - Kunkel erwartet offenen Schlagabtausch
Kunkel
In der Hinrunde lieferten sich RWO und Fortuna Düsseldorf II eine technisch starke und spannende Partie. Die endete 0:0. RWO-Trainer Peter Kunkel geht trotz geänderter Düsseldorfer Formation davon aus, dass sich beide Teams Donnerstag, 19 Uhr, im Paul-Janes-Stadion wieder auf Augenhöhe begegnen.
Rot-Weiß Oberhausen und die Bayer-Reserve trennen sich 1:1
Regionalliga West
In der Regionalliga West trennten sich Rot-Weiß Oberhausen und die Reserve von Bayer 04 Leverkusen leistungsgerecht 1:1 (1:1). Beide Treffer fielen bereits in der Anfangsviertelstunde.
RWO erwartet gegen Bayer Leverkusen II eine Leistungsschau
Regionalliga
Mit dem Abstiegskampf oder mit der Spitze haben beide Mannschaften in der Regionalliga nichts mehr zu tun. Dennoch ist das Aufeinandertreffen der beiden Teams Samstag, 14 Uhr, im Stadion Niederrhein, eine spannende Sache. Spieler beider Lager wollen sich noch nachhaltig empfehlen.
Umfrage
Andreas Zimmermann übernimmt RWO in der kommenden Saison: Was können die Kleeblätter mit dem neuen Trainer erreichen?

Andreas Zimmermann übernimmt RWO in der kommenden Saison: Was können die Kleeblätter mit dem neuen Trainer erreichen?

 
Fotos und Videos
RWO siegt 2:1 gegen VfL Bochums U23
Bildgalerie
Regionalliga
RWO-Mast kommt weg
Bildgalerie
Gefahrenabwehr
RWO siegt 2:1 in Lippstadt
Bildgalerie
Regionalliga