Kein erneuter Mittelfußbruch bei RWO-Spieler Michael Smykacz

Michael Smykacz (l.) kann bereits Ende der Woche wieder ins RWO-Training einsteigen.
Michael Smykacz (l.) kann bereits Ende der Woche wieder ins RWO-Training einsteigen.
Foto: Kerstin Bögeholz / WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Entwarnung bei Rot-Weiß Oberhausen: Stürmer Michael Smykacz hat sich entgegen erster Vermutungen doch keinen erneuten Mittelfußbruch zugezogen.

Oberhausen.. Am Montagmorgen gab es für RWO-Stürmer Michael Smykacz die Entwarnung. Wie der Verein mitteilte, konnte der am Samstag im Test gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter aufgekommene Verdacht einer erneuten Verletzung des zuletzt gebrochenen Mittelfußes bei einer genauen Untersuchung entkräftet werden.

Nachdem der junge Stürmer bereits nach sechs Minuten einen Schlag auf den Fuß bekam, sah man am Spielfeldrand schon wieder die ersten Sorgenfalten. Die medizinische Abteilung konnte aber glücklicherweise Entwarnung geben. Weder der Knochen, noch die eingesetzte Platte ist in Mitleidenschaft gezogen worden, so dass Smykacz bereits Ende der Woche wieder in das Mannschaftstraining einsteigen soll.