Das aktuelle Wetter NRW 5°C
RWO

Flotte Rutschpartie bei RWO gegen Wattenscheid 09

20.01.2013 | 15:54 Uhr
Funktionen
Flotte Rutschpartie bei RWO gegen Wattenscheid 09
RWO behielt im Schneetreiben gegen Wattenscheid 09 den Durchblick.Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.  Rot-Weiß Oberhausen spielte im Test gegen Wattenscheid 09 beim 2:2 gut auf – trotz katstrophaler Platzverhältnisse. Für die Elf von Trainer Peter Kunkel trafen Benjamin Weigelt per Strafstoß und Tobias Hötte.

Um 12.26 Uhr wurde Sonntag auf dem Kunstrasenplatz des Leistungszentrums das Flutlicht angestellt. Das Schneetreiben war so dicht, dass es mittags bereits dämmerte. Den Durchblick behielt Regionalligist RWO gegen Oberliga-Spitzenreiter SG Wattenscheid 09 trotzdem. Gerade die Elf des ersten Durchgangs spielte munter und konzen-triert nach vorn, zeigte Biss und gute Kombinationen. Das Endergebnis von 2:2 (1:1) war für Trainer Peter Kunkel völlig nebensächlich.

„Wir haben uns gut bewegt, die Jungs haben sich gezeigt und waren konzentriert bei der Sache. Denn eigentlich war auf dem Platz kein Fußball möglich.“ Dass dennoch gespielt wurde, war nahezu allen Spielern der Rot-Weiß-Mannschaften zu verdanken, die Samstag gemeinsam den Platz geräumt hatten. Die Zeit dafür war da, da die Samstag vorgesehene Partie bei einer Castrop-Rauxeler-Stadtauswahl abgesagt werden musste . Die Gastgeber hatten zwar auch ihren Kunstrasenplatz geräumt, doch in der Nacht überfror der und ließ überhaupt keinen Fußball ohne Verletzungsgefahr zu.

RWO gibt in Durchgang eins Gas

Das sah Sonntag an der Lindnerstraße schon anders aus, auch wenn die Verhältnisse mit zunehmender Spieldauer immer verheerender wurden. Doch gerade im ersten Durchgang gab RWO viel Gas. Felix Haas wirkte neben Jörn Nowak als ruhender Pol in der Innenverteidigung. Auf rechts versuchte Marcel Landers hin und wieder den Turbo zu zünden, doch das machte das rutschige Geläuf meist zunichte. Dennoch dominierte RWO die Partie und ging nach einem (glücklichen) Elfmeter von Benjamin Weigelt nach angeblichem Foulspiel an Sebastian Mützel in Führung (42.). Postwendend fiel der Ausgleich, als die Verteidigung einmal nicht im Bilde war. Seyit Ersoy drückte nach Vorarbeit von Leon Enzmann über die entblößte linke RWO-Abwehrseite ein (44.). Kai Koitka brachte Wattenscheid gegen die komplett durchgewechselte Oberhausener Mannschaft sogar in Führung (63.). Hernach hatte RWO viele Chancen auszugleichen, doch nur Tobias Hötte gelang noch ein Tor (80.).

RWO 1. Halbzeit: Krol; Caspari, Haas, Nowak, Weigelt, Talarski, Bauder, Landers, Steuke, Mützel, Terranova. RWO 2. Halbzeit: Tiszai; Asaeda, Sturm, Hötte, Krystofiak, Watahiki, Sindi, Boachie, Smikacz, Lekesiz (85. Eleftheriadis), Loheider.

Peter Voss

Kommentare
Aus dem Ressort
Rot-Weiß Oberhausen holt Thorben Krol vorzeitig zurück
Krol
Ursprünglich sollte der Torwart bis kommenden Sommer Spielpraxis beim Ligarivalen Rödinghausen sammeln. Krol freut sich über die schnelle Rückkehr.
Der Kampf der kleinen Klubs - Hut ab vor RWO und Co.
Kommentar
Der Fall Rot-Weiß Oberhausen zeigt: Die Sorgen in den unteren Fußball-Ligen sind groß - genau wie der Kampf ums Weitermachen. Ein Kommentar.
„Solidarbündnis“ beschlossen - RWO-Fans zahlen fürs Stadion
Fans
Über höhere Eintrittspreise soll ab der kommenden Saison das Stadion Niederrhein aufgehübscht werden. Das beschlossen die RWO-Fans am Mittwoch.
RWO gliedert Profis aus, um sich vor Insolvenz zu schützen
Mitglieder-Versammlung
Die große Mehrheit der RWO-Mitglieder beschloss die Ausgliederung der Profi-Abteilung in eine eigenständige GmbH - zum Schutz vor einer Insolvenz.
Spiel in Siegen fällt aus - RWO hat schon Pause
Spielabsage
Die für Montag angesetzte Partie bei den SF Siegen wurde wegen Unbespielbarkeit des Platze abgesagt. So bleibt als letzter Termin des Jahres am...
Fotos und Videos
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
RWE und RWO spielen 4:4
Video
Derby im Video
Unentschieden im Derby RWE gegen RWO
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball