Das aktuelle Wetter NRW 23°C
RWO

Flotte Rutschpartie bei RWO gegen Wattenscheid 09

20.01.2013 | 15:54 Uhr
Flotte Rutschpartie bei RWO gegen Wattenscheid 09
RWO behielt im Schneetreiben gegen Wattenscheid 09 den Durchblick.Foto: Kerstin Bögeholz

Oberhausen.  Rot-Weiß Oberhausen spielte im Test gegen Wattenscheid 09 beim 2:2 gut auf – trotz katstrophaler Platzverhältnisse. Für die Elf von Trainer Peter Kunkel trafen Benjamin Weigelt per Strafstoß und Tobias Hötte.

Um 12.26 Uhr wurde Sonntag auf dem Kunstrasenplatz des Leistungszentrums das Flutlicht angestellt. Das Schneetreiben war so dicht, dass es mittags bereits dämmerte. Den Durchblick behielt Regionalligist RWO gegen Oberliga-Spitzenreiter SG Wattenscheid 09 trotzdem. Gerade die Elf des ersten Durchgangs spielte munter und konzen-triert nach vorn, zeigte Biss und gute Kombinationen. Das Endergebnis von 2:2 (1:1) war für Trainer Peter Kunkel völlig nebensächlich.

„Wir haben uns gut bewegt, die Jungs haben sich gezeigt und waren konzentriert bei der Sache. Denn eigentlich war auf dem Platz kein Fußball möglich.“ Dass dennoch gespielt wurde, war nahezu allen Spielern der Rot-Weiß-Mannschaften zu verdanken, die Samstag gemeinsam den Platz geräumt hatten. Die Zeit dafür war da, da die Samstag vorgesehene Partie bei einer Castrop-Rauxeler-Stadtauswahl abgesagt werden musste . Die Gastgeber hatten zwar auch ihren Kunstrasenplatz geräumt, doch in der Nacht überfror der und ließ überhaupt keinen Fußball ohne Verletzungsgefahr zu.

RWO gibt in Durchgang eins Gas

Das sah Sonntag an der Lindnerstraße schon anders aus, auch wenn die Verhältnisse mit zunehmender Spieldauer immer verheerender wurden. Doch gerade im ersten Durchgang gab RWO viel Gas. Felix Haas wirkte neben Jörn Nowak als ruhender Pol in der Innenverteidigung. Auf rechts versuchte Marcel Landers hin und wieder den Turbo zu zünden, doch das machte das rutschige Geläuf meist zunichte. Dennoch dominierte RWO die Partie und ging nach einem (glücklichen) Elfmeter von Benjamin Weigelt nach angeblichem Foulspiel an Sebastian Mützel in Führung (42.). Postwendend fiel der Ausgleich, als die Verteidigung einmal nicht im Bilde war. Seyit Ersoy drückte nach Vorarbeit von Leon Enzmann über die entblößte linke RWO-Abwehrseite ein (44.). Kai Koitka brachte Wattenscheid gegen die komplett durchgewechselte Oberhausener Mannschaft sogar in Führung (63.). Hernach hatte RWO viele Chancen auszugleichen, doch nur Tobias Hötte gelang noch ein Tor (80.).

RWO 1. Halbzeit: Krol; Caspari, Haas, Nowak, Weigelt, Talarski, Bauder, Landers, Steuke, Mützel, Terranova. RWO 2. Halbzeit: Tiszai; Asaeda, Sturm, Hötte, Krystofiak, Watahiki, Sindi, Boachie, Smikacz, Lekesiz (85. Eleftheriadis), Loheider.

Peter Voss



Kommentare
Aus dem Ressort
RWO-Fans attackieren RWE-Ultras mit Baseballschlägern
Risikospiel
Am Mittwochabend haben gewaltbereite Anhänger von Rot-Weiß Oberhausen einen Treff von Ultras des Revier-Rivalen Rot-Weiss Essen am Essener Stadion besucht. Samstag steht das Derby in der Fußball-Regionalliga zwischen beiden Klubs an. Es ist ein Risikospiel.
RWO besiegt Schlusslicht Hennef mühelos mit 3:0
4. Spieltag
Ganz so hoch wie der 8:0-Sieg des VfL Bochum II gegen das Tabellenschlusslicht FC Hennef 05 ging die Partie bei Rot-Weiß Oberhausen zwar nicht aus, dennoch überzeugte das Team mit einer souveränen Leistung. Bei besserer Chancenauswertung wäre sogar ein höhere Sieg als das 3:0 drin gewesen.
Platzek beschert Rot-Weiss ein glückliches Ende beim VfL II
4. Spieltag
Trotz Überzahl geriet Fußball-Regionalligist Rot-Weiss Essen am vierten Spieltag beim Nachwuchs des VfL Bochum ins Straucheln. Einen zwischenzeitigen Rückstand konnte RWE nach einem Last-Minute-Treffer von Marcel Platzek am Ende noch ein einen 3:2-Sieg verwandeln.
Viele Baustellen für RWO-Trainer Andreas Zimmermann
Regionalliga
Fußball-Regionalligist Rot-Weiß Oberhausen empfängt Samstag das Schlusslicht FC Hennef, das zuletzt im eigenen Stadion 0:8 gegen den VfL Bochum II verloren hatte. Doch die Ausgangslage ist so klar nicht, RWO-Trainer Andreas Zimmemann plagen viele Personalsorgen gerade im defensiven Bereich.
RWO-Zugang Kreuels könnte Samstag in der Startelf stehen
Analyse
Rot-Weiß Oberhausen freute sich bei einem Treff im Metronom-Theater über den Pokalerfolg gegen Blau-Weiß Oberhausen, Neuzugang Philipp Kreuels und eine besondere Vorstellung des Muscials „Sister Act“ speziell für RWO und seine Fans.
Umfrage
Stolperstart von RWO - Geht's für die Kleeblätter doch nicht um die vorderen Plätze?

Stolperstart von RWO - Geht's für die Kleeblätter doch nicht um die vorderen Plätze?

 
Fotos und Videos
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
RWO siegt 2:1 gegen VfL Bochums U23
Bildgalerie
Regionalliga
RWO-Mast kommt weg
Bildgalerie
Gefahrenabwehr