Das aktuelle Wetter NRW 9°C
RWO

Bahcecioglu und Kaya stehen als Alternativen für Grote und Landers bereit

02.03.2011 | 14:01 Uhr
Funktionen

Oberhausen.  Wenn RWO am Donnerstagmittag Richtung München abhebt, dann hat Trainer Theo Schneider auch Ideen im Gepäck, wie er die Elf am Freitag verändern könnte.

Theo Schneider übernimmt

Konkret sah das im Training am Dienstag so aus. Aus dem 4-4-2 von Duisburg wird ein 4-2-3-1, in dem beide offensiven Außenpositionen neu besetzt werden. So durften sich statt Dennis Grote und Marcel Landers Mike Terranova und Yohannes "JoJo" Bahcecioglu versuchen. Zudem rutschte in dieser Formation Markus Kaya wieder in die Startelf auf die Zehnerposition hinter der einzigen Spitze Ronny König.

Schneider, der die Teams nicht einmal veränderte, erklärte: "Ich wollte mir Eindrücke verschaffen und sehen, wie sich JoJo in der Position bewegt. Und es sah ganz gut aus, daher ist das eine Option auf der Außenbahn. Zusammen mit Oliver Petersch scheint das zu funktionieren. Im Training hatte Olli viele Offensivaktionen, dort kann ein Wechselspiel stattfinden. JoJo ist ähnlich wie Olli, er hat Defensiv- und Offensivqualitäten."

PS: Nach dem Pokalaus bei Viktoria Hamburg gab es die Konsequenz, dass die Mannschaft nur noch per Bus oder Bahn (2. Klasse) zu den Auswärtsspielen reisen soll. Gegen München sieht das anders aus, da die Angebote per Flieger deutlich günstiger waren als die mit der Bahn. Zurück geht es für RWO dann mit dem Bus.

Christian Brausch

Kommentare
03.03.2011
18:51
Bahcecioglu und Kaya stehen als Alternativen für Grote und Landers bereit
von ichmusslachen | #2

Tja,plauzinho, die Zugehörigkeit zur 2. Spielklasse der Bundesliga heißt im Umkehrschluss nicht, daß sich in diesen Zeiten , wo Fußball mit 7000 Zuschauern in der Bauernliga zelebriert wird, Fußballfans im Revier etwas über diesen Oberhausener Verein lesen möchten. Platz 17 in der Zuschauertabelle ist doch ein guter Indikator für das vorhandene Desinteresse.

02.03.2011
15:43
Bahcecioglu und Kaya stehen als Alternativen für Grote und Landers bereit
von plauzinho | #1

es hat sich etwas mit Theo geändert:

es steht einfach mehr über RWO in der Zeitung. Das war bisher im Vergelich zu den Nachbarstädten (auch die mit Bauernliga) einfach zu wenig.
Vielleicht ist das schon auf den neuen zurückzuführen.
Finde ich sehr positiv, denn 2. Liga muss einfach den Lesern gegenwärtig sein.

Aus dem Ressort
Rot-Weiß Oberhausen holt Thorben Krol vorzeitig zurück
Krol
Ursprünglich sollte der Torwart bis kommenden Sommer Spielpraxis beim Ligarivalen Rödinghausen sammeln. Krol freut sich über die schnelle Rückkehr.
Der Kampf der kleinen Klubs - Hut ab vor RWO und Co.
Kommentar
Der Fall Rot-Weiß Oberhausen zeigt: Die Sorgen in den unteren Fußball-Ligen sind groß - genau wie der Kampf ums Weitermachen. Ein Kommentar.
„Solidarbündnis“ beschlossen - RWO-Fans zahlen fürs Stadion
Fans
Über höhere Eintrittspreise soll ab der kommenden Saison das Stadion Niederrhein aufgehübscht werden. Das beschlossen die RWO-Fans am Mittwoch.
RWO gliedert Profis aus, um sich vor Insolvenz zu schützen
Mitglieder-Versammlung
Die große Mehrheit der RWO-Mitglieder beschloss die Ausgliederung der Profi-Abteilung in eine eigenständige GmbH - zum Schutz vor einer Insolvenz.
Spiel in Siegen fällt aus - RWO hat schon Pause
Spielabsage
Die für Montag angesetzte Partie bei den SF Siegen wurde wegen Unbespielbarkeit des Platze abgesagt. So bleibt als letzter Termin des Jahres am...
Fotos und Videos
Unnötige Niederlage
Bildgalerie
Regionalliga
RWE und RWO spielen 4:4
Video
Derby im Video
Unentschieden im Derby RWE gegen RWO
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball