1:1 gegen Oldenburg - „Göks“ Gümüssu mit gutem RWO-Debüt

Gökhan Gümüssu debütierte für RWO.
Gökhan Gümüssu debütierte für RWO.
Foto: imago
Was wir bereits wissen
In Greven ging es zwischen den beiden Regionalligisten ordentlich zur Sache. Patrick Bauder traf für RWO per Strafstoß gewohnt sicher zur Führung.

Oberhausen.. Der SC Rot-Weiß Oberhausen hat sich in seinem vorletzten Testspiel gegen den VfB Oldenburg in Greven 1:1 getrennt. Auf der Kunstrasenanlage des SC Greven, die die Gastgeber vor Anpfiff noch von Schneeresten befreit hatten, ging es zwischen den beiden Regionalligisten direkt ordentlich zur Sache. Beide Teams schenkten sich nichts und kamen trotz frostigen Null Grad Außentemperatur schnell auf Betriebstemperatur.

Das RWO-Trainerteam Andreas Zimmermann und Dirk Langerbein bot im Angriff neben David Jansen den Neuzugang Gökhan Gümüssu auf, der erst kurz vor dem Wochenende und damit unmittelbar vor Ende der Transferperiode verpflichtet wurde. Und die Oberhausener Doppelspitze war auch gleich an der Führung der Kleeblätter in Minute 24 beteiligt. David Jansen spielte seinen Sturmpartner frei und Gökhan „Göks“ Gümüssu wurde beim Schussversuch elfmeterwürdig gefoult. Den fälligen Strafstoß verwandelte Patrick Bauder gewohnt sicher zur Führung.

Kurz vor der Pause hätte der Neuzugang dann direkt in seinem ersten Spiel selbst für die Kleeblätter treffen können, scheiterte aber genauso knapp wie kurze Zeit später Patrick Schikowski. Auf der Gegenseite wurde es allerdings auch noch einmal gefährlich, es blieb aber beim 1:0 zur Pause.

Aus der Halbzeitpause kamen die Oberhausener unverändert zurück auf den Platz, bei den Oldenburgern kam Shaun Minns in die Partie, der eine gute Viertelstunde nach Wiederanpfiff auch zum 1:1-Ausgleich einnetzen konnte.

Eine Viertelstunde vor dem Ende wechselte das RWO-Trainergespann gleich siebenmal, fast zeitgleich setzte aber auch wieder Regen und Schneeregen ein. Daher passierte am Ende nicht mehr viel und es blieb in einem ansehnlichen und temporeichen Test letztlich beim Unentschieden.

Der letzte Test der Vorbereitung wartet am Dienstagabend mit der Partie gegen den Oberligisten FC Gütersloh am Jugendleistungszentrum an der Lindnerstraße.

RWO: Kühn, Caspari (75. Tyler), Haas (75. Hötte), Weigelt (75. Voß), Herzenbruch, Brisevac (75. Schneider), Fleßers, Bauder (75. Scheelen), Schikowski (75. Schiebener), Jansen, Gümüssu (75. Steinmetz).