Das aktuelle Wetter NRW 26°C
Fußball

Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen

20.05.2012 | 18:11 Uhr
Stocksauer waren am Samstag die RWE-Fans. Die betroffenen Spieler wurden auf einem Spruchband als „Söldner“ bezeichnet.Foto: Michael Gohl / WAZ FotoPool

Essen.   Drei Spieler des Regionalligisten Rot-Weiss setzten gegen ihren eigenen Klub, Manipulation bestreiten sie aber. Massive Vorwürfe kommen von den Sportfreunden Lotte, die auch wegen des betroffenen Spiels den Drittliga-Aufstieg verpassten.

Alles war sorgfältig vorbereitet für einen stimmungsvollen Feierabend. Rot-Weiss Essen wollte am vergangenen Wochenende mit den Fans Abschied nehmen vom abbruchreifen Georg-Melches-Stadion. Doch am Tag vor dem allerletzten Regionalliga-Spiel gegen Fortuna Köln in der Kult-Arena an der Hafenstraße fielen die Essener aus ihren rosaroten Wolken. Der DFB-Kontrollausschuss ermittelt gegen die RWE-Spieler Kevin Lehmann, Dirk Jasmund und Güngör Kaya wegen möglicher Spielmanipulation. Das Trio hatte vor der Partie gegen Borussia Dortmund II am 5. Mai gegen das eigene Team gewettet oder wetten lassen. RWE hatte das Heimspiel ersatzgeschwächt mit 0:4 verloren und den BVB an die Spitze gehievt. Um die 100 bis 400 Euro sollen die Wettprämien betragen haben.

„Das tut schon weh“, stöhnte Rot-Weiss-Vorsitzender Michael Welling. Wie ein Schleier habe sich dieser Vorfall über das Vereinsfest gelegt. Stets hatten er und Trainer Waldemar Wrobel den tadellosen Charakter der Mannschaft gelobt. Ständig für Offenheit und Transparenz geworben. „Nun fühlt es sich an, als wenn man vor der Hochzeitsnacht erfährt, dass die eigene Frau kurz vorher fremdgegangen ist.“ Vor mehr als 10 000 Fans im Stadion versprach der Chef in einer Ansprache, dass man den Fall „mit aller Entschiedenheit aufdecken“ werde. Die betroffenen Spieler wurden sofort suspendiert. „Und wir werden arbeitsrechtliche Schritte prüfen“, ergänzt Welling. In den Verträgen der Spieler stehe klipp und klar, dass Wetten auf den eigenen Verein verboten sind – egal ob auf Sieg oder Niederlage.

Ein anonymer Tipp bringt den Stein ins Rollen

Ein anonymer Brief in der Trainerkabine brachte den Fall ans Licht. Die Essener Verantwortlichen berieten sich daraufhin, stellten die Sünder zur Rede, die sofort gestanden. Und dann zeigte RWE die Spieler beim DFB an. Der Frust sitzt tief. „Das war wie ein Schlag ins Gesicht“, klagt Welling, der eine Nacht am Handy hinter sich hatte. „Wir halten uns aber an die Fakten und werden niemanden vorverurteilen. Aber das Vertrauen ist natürlich dahin.“ Trainer Waldemar Wrobel wirkte ebenfalls angeschlagen, einen Rücktritt schließt er aber inzwischen aus.

Video
RWE-Geschäftsführer Dr. Michael Welling nimmt Stellung zu den Vorwürfen gegen drei RWE-Spieler wegen Wettbetrugs.

Die Sünder sind von der Bildfläche verschwunden. Der Klub hatte am Samstag eine offizielle Stellungnahme und Entschuldigung der Spieler veröffentlicht, in der es heißt: „Wir möchten direkt betonen, dass wir uns in keiner Form an einer Spiel- oder Wettmanipulation beteiligt haben.“ Man habe komplett „unabhängig voneinander“ agiert, ohne jegliche Absprachen. „Dass durch unsere Unachtsamkeit möglicherweise „Insiderwissen“ weiter gegeben wurde und es dazu gekommen ist, dass uns bekannte Personen Geld gegen Rot-Weiss Essen gesetzt haben, bedauern wir.“ Man habe „einen Riesenfehler gemacht“ und werde in jeder Form mithelfen, die Angelegenheit aufzuklären.

"Wegen solcher Penner sind wir nicht aufgestiegen"

Massive Vorwürfe müssen sich die Essener vom Liga-Rivalen Sportfreunde Lotte gefallen lassen, der auf der Zielgeraden den Aufstieg verspielt hat. Nach der Hinserie war Lotte souverän Spitzenreiter mit acht Punkten Vorsprung. „Wegen solcher Penner sind wir nicht aufgestiegen“, wird Lottes Marcus Fischer zitiert . „Das, was Rot-Weiss Essen abgezogen hat, ist einfach unglaublich. Wer weiß, wie viele Spieler da wirklich verwickelt waren.“ Und Lottes Trainer Maik Walpurgis sagt: „Der Vorwurf, der da jetzt im Raum steht oder fast schon bestätigt ist, ist einer, der unmittelbaren Einfluss auf die Meisterschaft genommen hat. Da hoffen wir auf Gerechtigkeit vom DFB.“ Vielleicht sogar auf einen Aufstieg am „Grünen Tisch“. Lotte hatte gegen Essen nur 1:1 gespielt.

Ehrenrunde im RWE-Stadion
RWE - das letzte Spiel

Einen Imageschaden, der sich negativ auf die Sponsorenlandschaft auswirken könnte, befürchtet RWE-Chef Welling indes nicht : „Das Ganze ist nicht positiv , keine Frage, aber es sind nur drei Spieler, der Verein Rot-Weiss Essen hat relativ wenig damit zu tun.“

Rolf Hantel



Kommentare
24.05.2012
07:32
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von milarepa | #20

noch was.. Lotte hätte aus eigener Kraft aufsteigen können. Sich bei eigenem Versagen auf das Fehlverhalten dritter zu berufen ist erbärmlich.
Jasmund, Kaya und Lehmann sollen hart bestraft werden, aber der Verein trägt keine Schuld

24.05.2012
07:29
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von milarepa | #19

@ralfcausm | #14
von milarepa

Unsinn.Wer so was fordert ist seelisch krank. Überlege mal wer faktisch zu Schaden gekommen ist, wie hoch der Schaden war und wie der Schaden durch ein solche Bestrafung dem Verein treffen würde.
Ich finde, du brauchst professionelle Hilfe

21.05.2012
18:34
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von moin-moin | #18

Das neue RWE-Führungsteam hat in dieser Sache alles richtig gemacht!
Anzeige beim DFB und sofortige Suspensierung der drei Spieler! Außerdem Regressansprüche bei den Spielern einfordern!
Alle weiteren Vermutungen auch von Lottes Seite, sind zunächst unzulässig!
Nebenbei hat Lotte seinen Nichtaufstieg selbst zu verantworten und nicht RWE!

21.05.2012
17:44
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von rotweissmarkus | #17

Kaum mal ein Saisonabschluss ohne das nicht der DFB Kontrollausschuss ermitteln muss.
Kann einfach nicht war sein .
Ebendso das mit Bayern schmeisst endlich den Robben und Heynkes raus
bei der EM schwant ein wieder fürchterliches .

21.05.2012
14:33
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von Koenigsblau204 | #16

@14

"DIe Entscheidung kann nur heißen. Zwangsabstieg "

Was soll das? Wunschdenken? Absolut unrealistisch.

21.05.2012
11:56
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von DaDU | #15

ralfcausm | #14
Das ist einfach Quatsch.
Osnabrück oder andere Vereine deren Spieler bei Wettbetrügeren teilgenommen haben, wurdeb auch nicht bestraft.

21.05.2012
10:53
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von ralfcausm | #14

Ob der Verein etwas dafür kann oder nicht, ist rechtlich unerheblich. In Korruptionsaffairen von div. Industriefirmen (Aufzüge, Schienen, etc), die illegal Preisabsprachen vorgenommen haben, haften auch nicht nur die Vorstände. Diese werden sofort entlassen, die Strafe trägt die Firma trotzdem. Haftung für ihre Angestellten. Tut mit Leid für alle aufrechten RWE Fans. DIe Entscheidung kann nur heißen. Zwangsabstieg bis in die Klasse, wo es keine Wetten mehr gibt. ( das ist die Bezirksliga). Ob Lotte trotzdem aufsteigen sollte, dazu sollen sich die Herren vom Verband Gedanken machen.

2 Antworten
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von DerKewle | #14-1

Rechtlich gesehen ist das "nur" unsportliches Verhalten (siehe DFB Rechtsordnung).
Der Vergleich mit den Firmen hinkt gewaltig.
Ich glaube kaum, dass dem Verein wegen unsportlichen Verhaltens von drei Akteuren die Lizens entzogen wird.

@ralfcausm | #14
von milarepa | #14-2

Unsinn.Wer so was fordert ist seelisch krank. Überlege mal wer faktisch zu Schaden gekommen ist, wie hoch der Schaden war und wie der Schaden durch ein solche Bestrafung dem Verein treffen würde.
Ich finde, du brauchst professionelle Hilfe

21.05.2012
09:58
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von DaDU | #13

Dieser Wettbetrug darf keinesfalls verharmlost werden. Ich will doch nicht ins Stadion gehen und irgendwelche Typen haben vorher schon das Ergebnis abgesprochen oder zeigen keinen Einsatz für den eigenen Verein, weil sie auf den Gegener wetteten.
Ich bin RWE Fan mit Leib und Seele und fordere deshalb eine knallharte Bestrafung dieser ......

21.05.2012
09:50
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von randori20 | #12

Wie sehr muss man Fan sein, um diesen Skandal dermaßen zu verharmlosen, wir es hier RWE Fans tun. Hier haben mindestens drei gutbezahlte Mitarbeiter eines Vereines zumindest einen Wettanbieter betrogen, wer weiß was noch ans Tageslicht kommen könnte, wenn die Staatanwaltschaft und der DFb ernsthaft nachsetzen würden.

21.05.2012
09:30
Wettskandal schockiert Rot-Weiss Essen
von mutisu | #11

Hier von einem Skandal zu sprechen ist doch völlig übertrieben. Das ist bestenfalls eine Randnotiz über das völlig blöde Verhalten von drei jungen Fußballern wert.
Aber das Fußballsommerloch (bis zur EM) ist anscheinend jetzt schon riesengroß.

PS: Vorbildlich wie der Verein mit dieser Situation umgeht.

Aus dem Ressort
Für Welling ist RWE nicht ansatzweise eine Söldnertruppe
Welling-Interview
Vor dem Saisonstart in der Fußball-Regionalliga gegen SF Lotte spricht Michael Welling, Vereinsboss von Rot-Weiss Essen, im großen Interview über schützenswerte Kulturgüter, Trainerwechsel, Söldnertruppen sowie den Abschied von Kult- und Identifikationsfigur Vincent Wagner.
RWE vor dem Saisonstart - Zwischen Bedenken und Vorfreude
Fußball-Regionalliga
Auch RWE-Trainer Marc Fascher fiebert dem Saisonstart am Freitag an der Hafenstraße gegen die Sportfreunde Lotte entgegen. Bis dahin muss er sich in der Torhüterfrage entscheiden und den Kapitän bestimmen. So oder so - Fascher erwartet ein "intensives Spiel".
"Rahnsinn" in Essen - Traditionsklubs starten in die Saison
Regionalliga-Check
Im Gegensatz zu früher ist die Regionalliga nur noch die vierte Liga. Aber an Rhein und Ruhr steckt jede Menge Tradition in der Spielklasse – und mit RWE und RWO zwei Titelkandidaten. Weniger Chancen haben die SG Wattenscheid und die Bochumer U23. Ein Ausblick auf die Saison.
Viktoria Köln ist für die Regionalliga-Trainer der Favorit
Saisonumfrage
Aller guten Dinge sollen auch für Viktoria drei sein. Zum dritten Mal hintereinander nimmt der ambitionierte Klub aus Köln die Saison in der Fußball-Regionalliga West als Top-Favorit auf die Meisterschaft in Angriff. Bei einer Trainerumfrage nannten alle 18 die Domstädter als Titelaspiranten.
RWE-Neuzugang Grebe will keinen Anlass für Pfiffe geben
Rot-Weiss Essen
Das Spiel gegen den Bundesligisten Borussia Dortmund war vor der stattlichen Kulisse von 17 000 Zuschauern für viele RWE-Akteure eine neue Erfahrung. Die Torhüter-Frage rückt in den Vordergrund. Soukou macht Fortschritte.
Umfrage
Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

Wer war der Beste von Jogis Jungs bei der WM in Brasilien?

 
Fotos und Videos
50 Jahre Georg-Melches-Stadion
Bildgalerie
Historische RWE-Fotos
Generalprobe gegen BVB
Bildgalerie
Fußball
BVB holt Helmut-Rahn-Pokal
Bildgalerie
RWE - BVB
Rot-Weiss spielt 3:3
Bildgalerie
Fußball